ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (International: Fr, 08.05.2020, 09:21)
Brutale Attacke auf ZDF-Team: Alles halb so schlimm!

Ein vermummter Schlägertrupp greift am 1. Mai in Berlin ein Kamerateam des ZDF an. Bewaffnet sind die Täter unter anderem mit Totschlägern. Sie gehen mit äußerster Brutalität vor. Der Geschäftsführer der TV-Produktionsfirma, die für das ZDF arbeitet: „Unserem Tonassistenten wurde ins Gesicht getreten – mit einer Brutalität, mit der man in Kauf genommen hat, dass es ein Mensch nicht überlebt“. Sechs Mitarbeiter, darunter drei Securities, werden bei der Attacke zum Teil schwer verletzt.

Eine dramatische Geschichte. Ein politisch motivierter Angriff auf Vertreter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Sie haben bisher nichts davon gehört oder gelesen? Obwohl hier Journalisten bei der Ausübung ihrer Arbeit am helllichten Tag brutalst angegriffen wurden? Müsste es da nicht einen riesigen öffentlichen Aufschrei geben, müssten sich nicht Angela Merkel, Heiko Maas, Herbert Grönemeyer, Kardinal Woelki und die Toten Hosen längst zu Wort gemeldet haben. Zumindest Außenminister Maas hat eine Twitter-Meldung abgesetzt. Er har den Betroffenen gute Besserung gewünscht und dass sie ihren Humor nicht verlieren sollen.

So wie Maas reagierten alle Mainstreammedien und linken Meinungsmacher: verhalten, zurückhaltend, leise, peinlich berührt. Man beschränkte sich auf unverbindliche Phrasen, vermied es, Täter und Hintergründe anzusprechen. Selbst das direkt betroffene ZDF verhält sich auffallend ruhig, regelrecht entspannt.

Das ist schon deshalb verwunderlich, weil es das Team der heute-show erwischt hat. Das ZDF-Format gilt als  öffentlich-rechtliche Speerspitze im Kampf gegen rechts. Wer die heute-show nicht kennt: Sie wird offiziell als Satire-Sendung bezeichnet, wobei sich die Satire, die Gags und Kritik selten bis nie gegen die Regierenden und Mächtigen, sondern ausschließlich gegen die AfD und alle andern aus linker Sicht Rechten richtet und der Übergang von Satire zu Hetze, Hass und Menschenverachtung in dieser Sendung fließend ist. In der heute-show schreckt man nicht einmal davor zurück, sich über die Sprachbehinderung eines AfD-Politikers lustig zu machen. Wenn es gegen rechte Untermenschen geht, ist unter dem Deckmantel der Satire und Kunst alles erlaubt.

Zu den Fixelementen der Show gehört, Menschen, die man als nichtlinks identifiziert und bei Demos, Veranstaltungen oder einfach auf der Straße aufgespürt hat, zum Gaudium des linken Fußvolkes vorzuführen und lächerlich zu machen. Jeden Freitagabend wird den Zusehern vor den Empfangsgeräten demonstriert, wie dumm und menschenverachtend diese Menschen und ihre politischen Einstellungen nicht seien. Das ist nicht nur lustig, sondern auch pädagogisch wertvoll, verhindert es doch, dass der gemeine Zuseher auch nur auf die Idee kommt, darüber nachzudenken, dass vielleicht nicht alles falsch ist, was von konservativer oder rechter Seite kommt.

Nein, jeder der eine andere Haltung als das ZDF, Merkel, Habeck, die NGOs und Campino hat, ist ein dummer Widerling. Um das einmal mehr zu beweisen, war das ZDF-Team zu einer Demo nach Berlin gereist. Von der es in den Medien hieß, hier würden auch „Rechtsextreme und Verschwörungstheoretiker“ anwesend sein. Also die bevorzugte Beute der heute-show-Macher.

Man wollte einmal mehr rechte Deppen provozieren und vorführen. Mit etwas Glück würde man sogar einen Übergewichtigen mit schiefen Zähnen und Bomberjacke vor das Objektiv bekommen. Nach dem Dreh wird das Team angegriffen.

Das wäre doch ein gefundenes Fressen: Rechte Nazi-Faschisten-Corona-Verschwörungstheoretiker überfallen mutige ZDF-Wahrheitsjournalisten. Was für eine Geschichte! Was für ein Elfmeter gegen die AfD, die bekanntlich für alles verantwortlich ist, was sich im rechten politischen Spektrum ereignet. Die AfD habe mitgeprügelt oder so.

Wäre es so gewesen, hätte diese Attacke sogar die Corona-Pandemie für mehrere Tage aus den Schlagzeilen der linken Haltungsmedien verdrängt.

Doch bei der Demo waren hauptsächlich Linke unterwegs und die brutalen Angreifer waren Linksextremisten. Bei ihrer Jagd nach dummen Rechten wurde das linke ZDF-Team von Extremisten aus dem eigenen Lager attackiert und schwer verletzt. Warum auch immer. Die Truppe wurde von der Polizei geschnappt. Keine Angst, trotz mehrere Schwerverletzter befinden sich alle Schläger, die nach Zeugenaussagen auch den Tod der Angegriffenen in Kauf genommen haben, wieder auf freiem Fuß.

Kein Wunder, wie hat es einst SPD-Ministerin Manuela Schwesig auf den Punkt gebracht: „Linksextremismus ist ein aufgebauschtes Problem“. So hat es auch das ZDF immer kommuniziert. Daran wird auch dieser Angriff nichts ändern. Ist ja auch nicht viel passiert: Keiner ist empört, niemand berichtet aufgeregt. Keiner sieht die Demokratie gefährdet und keiner sitzt deswegen im Gefängnis. Alles in Ordnung. Der Kampf gegen rechts kann weitergehen.

Schadenfreude ist übrigens nicht angebracht, wenn Menschen verprügelt werden, selbst dann nicht, wenn ein heute-show-Reporter vor laufender Kamera sagt, wer AfDler auf die Fresse hauen wolle, habe recht.

Sa, 09.05.2020, 08:52 | Na, Hypolit! Na, ORF-Klatscher!

Ihr seid so auffällig abwesend wenn eure linksgrünversifften Genossen Journalisten blutig prügeln!

Ihr beiden seid bigott-asoziale Arschlöcher!
Fr, 08.05.2020, 19:11 | Aha, die Linksdrall-Dschurnalisten werden vom Linxmob...

...verprügelt. Naja, alles nicht so schlimm, es bleibt ja in der Familie. Aber wehe, ein Nichtlinker hätte bös geschaut! Na, dann aber! Dann wäre die Nazikeule hervorgeholt worden. Aber bei Brüdern...
Fr, 08.05.2020, 18:15 | Nativ

Wenn Linxxe und Musln Gewalt anwenden, wird das von den linxxen Drecksmedien schön flach gehalten. Dieses Pack gehört eliminiert.
Fr, 08.05.2020, 17:15 | Mankovsky

Friendly fire nennt man das bei den Militärs.
Nun sind sie halt schwer verletzt, würde die größte Führerin aller Zeiten lispeln.
Sa, 09.05.2020, 09:25 | Rocco Siffredi

Ein Kollateralschaden sozusagen. Vielleicht kommt man ja noch drauf, dass das Ganze eine False-Flag-Aktion der Rechten war.
Fr, 08.05.2020, 17:06 | Laurin

Linkes Pack schlägt sich, linkes Pack verträgt sich. Ganz einfach.
Fr, 08.05.2020, 15:59 | Aron Sperber

Rechte müssen sich Hitler und Breivik zurechnen lassen. Wenn Linke Mist bauen, erklären Linke sie zu "keine echten Linken" wie Stalin und Mao. Und alle glauben es.
Fr, 08.05.2020, 17:05 | QED: Linksversiffte sind notorische Lügner!

Und sie sind die besseren Nazis ..
Fr, 08.05.2020, 12:29 | kamamur

Ist das der Lohn/Zahltag, den sie sich durch ihre Arbeit verdient haben?
Hier hab ich Mitleid-Stein von Hausdach auf Identitären/Ermittlung wg. Mordversuch,schwerverletzt,aber bloß ein Andersdenkender
Fr, 08.05.2020, 16:39 | wernmannfayer

Wer diesen Schei..dreck schon mal gesehen hat weiß dass sie sich das redlich verdient haben.
Schade nur dass das Oberwatschngesicht Welke nicht dabei war.
Fr, 08.05.2020, 11:43 | HURRA

"trotz mehrere Schwerverletzter befinden sich alle Schläger, wieder auf freiem Fuß."

DANKE liebe "linxlinken Deppen" Euch ist wohl nicht mehr zu helfen!
Fr, 08.05.2020, 11:08 | wernmannfayer

Der Fall ist klar. Es muss sofort ein Konzert gegen Rächz veranstaltet werden mit Gröhlemaier u Sahne Fischsekret. Schei.. auf Corona, das ist jetzt viel wichtiger
Fr, 08.05.2020, 17:04 | Laurin

Ist der Gröhlemaier denn schon wieder vom Steuerparadies zurück?
Fr, 08.05.2020, 11:03 | franz7788

morgenpost.de/berlin/article229052015/ZDF-Team-Berlin-Angriff-Abdelkarim-heute-show-demo-corona.html
Fr, 08.05.2020, 11:04 | franz7788

Und es sind doch die Räächten schuld. Siehe Link. Exemplarbeispiel!
Fr, 08.05.2020, 10:34 | Linke Pflastersteine und Aggressoren sind harmlos.

Man ist ja immer auf der Suche nach Rechtsextremen, offensichtlich sind die nicht so leicht und rasch zu finden. Da sind auch miese Spielregeln und Gewalt erlaubt. Alles gerechtfertigt, keine Frage.
Fr, 08.05.2020, 11:05 | franz7788

Wie ORF Moschitz der Leute bezahlte die Nazi zu spielten bei Strache.
Fr, 08.05.2020, 10:17 | Anti-Antifant

Linke sind die erfolgreichsten Gewaltkriminellen und MörderInnen! Warum? Weil linksversiffte Journalisten und Politiker die Gewaltkriminellen in ihren Reihen schützen.

Links ist das Nazi von gestern!
Fr, 08.05.2020, 09:38 | SA-Antifa marschiert....

...die Germanen werden von den eigenen Revolutionskindern aufgefressen.Und dieses Idiotenvolk finanziert die Antifa auch noch mit ca.150 Mio.,war zu lesen.Alle Sozialistischen Staatseinheiten tun mit!
Fr, 08.05.2020, 09:28 | frenkel

ich warte auf ein Sinntextlied von H.Grönem.Bitte eines mit Coronabezug, (oder arbeitet er bereits an
einem Album?)
Fr, 08.05.2020, 11:06 | franz7788

Nur Abartigen kann dieses Stöhngewürge gefallen.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden