ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Kurt Ceipek (Ideologie: Do, 14.05.2020, 00:33)
Die Servus-ZiB-Nachrichtenwette

Aufmerksame Medienbeobachter wissen: Wer nicht einseitig informiert werden möchte, darf sich beim Nachrichtenkonsum via TV nicht auf die Zeit im Bild des ORF beschränken. Deshalb gilt es in meinem Freundes- und Bekanntenkreis (und wahrscheinlich weit darüber hinaus) als selbstverständlich, den abendlichen Nachrichtenkonsum mit den Servus-Nachrichten um 19:20 Uhr zu beginnen und erst danach auf die Zeit im Bild 1 umzuschalten.

Einige verbinden diesen Nachrichtenvergleich mit einem höchst unterhaltsamen Spiel. Man hört und sieht eine Nachricht in Servus TV, die besonders interessant und spannend ist, von der man aber annimmt, dass der ORF dieses Thema peinlich vermeiden wird. So geschah es auch am Mittwoch.

Servus TV brachte die Meldung über eine Razzia der Finanzpolizei bei der oberösterreichischen Volkshilfe. Diese stehe im Verdacht, die Kurzarbeitsförderung zur Milderung der Wirtschaftskrise, bei der die Republik einen Großteil der Lohnkosten der Kurzarbeiter übernimmt, schamlos missbraucht zu haben. Viele Volkshilfe-Mitarbeiter seien zur staatsfinanzierten Kurzarbeit angemeldet worden, hätten aber ganz normal weiter gearbeitet.

Sofort bot ich einigen Mitspielern die Wette an, dass diese Meldung in der ZiB 1 nicht zu hören sein würde. Dem Sieger einer solchen Wette winkt als Preis eine Flasche guten Weines, die vom Wettverlierer zu zahlen ist. Leider habe ich keinen Mitspieler gefunden, der dagegen gewettet hätte. Zu gut kennen diese Leute die Nachrichtenauswahl und -vermeidung im ORF.

Man muss vermutlich nicht erwähnen, dass die Nachricht vom Aufsehen erregenden Verdacht gegen die Volkshilfe für den ORF kein Thema war. Nicht nur in der ZiB 1, sondern auch in Armin Wolfs ZiB 2 war das keiner Erwähnung würdig.

Erstaunlich ist das nur für völlige Naivlinge. Es gab schwerwiegende Ausschließungsgründe für eine solche Meldung im ORF:

1. Die Volkshilfe gilt als SPÖ-nahe und wird im ORF daher nur in positiver Hinsicht erwähnt. Gutmenschenorganisationen dieser Art stehen im ORF unter Artenschutz.

2. Für die ohnehin schon überlange ZiB 1 brauchte man viel Sendezeit für die Meldung, dass die Gemeinde Wien allen Bewohnern der Stadt einen Wirtshausgutschein auf Staatskosten schenken will. Schließlich ist Wahlkampf in Wien und da braucht die Wiener SPÖ dringend Wählergeschenke.

3. Das Thema Kurzarbeit gilt für den ORF selbst als ziemlich heikel, weil der zwangsgebührenfinanzierte Staatsfunk selbst Mitarbeiter für Kurzarbeit angemeldet hat. Dabei wurde geflissentlich ignoriert, dass diese Maßnahme für notleidende Unternehmen beschlossen wurde, um Mitarbeiter vor Kündigungen zu bewahren. Ob das auch für den ORF gelten kann?

Dass man diese Razzia der Finanzpolizei im ORF nicht wahrgenommen haben könnte gilt nicht als Ausrede, denn ooe.orf.at hat eine Meldung darüber – gut versteckt – schon am Mittwoch um 16:35 Uhr platziert. Da wurden aber keine kritischen Fragen gestellt, sondern ausschließlich die knieweiche Rechtfertigung des Volkshilfe transportiert.

Do, 14.05.2020, 11:13 | otti

Lieber Kurt - mir ging es genauso.
Allerdings hatte ich nur meine Frau als Wettpartner.
Als ich diese täglichen Sauereien mit einen Bekannten diskutieren wollte, war ich dann der Verschwörungstheo !
Do, 14.05.2020, 10:59 | Anastasius Grün

Der wahrscheinlich versuchte Millionenbetrug wird vom ORF mehr oder weniger verschwiegen. Dafür wird in den Nachrichten groß aufgeblasen, dass im Kleinwalstertal viele Leute Kanzler Kurz sehen wollten
Do, 14.05.2020, 11:00 | Habakuk

Ob sich die Nachrichtenschreiber und Sendungsmacher im ORF manchmal dafür genieren, was sie so produzieren?
Do, 14.05.2020, 12:20 | boris

Nicht Kanzler, sondern geliebte Fuehrer.
:-)
Do, 14.05.2020, 10:49 | Greta Schwan

Sinn der Kurzarbeitermillionen war es, Arbeitsplätze zu sichern und in Not geratene Unternehmen zu stützen. Finanziell gut gepolsterte und umstrittene Vereine wie Volkshilfe oder ORF missbrauchen das.
Do, 14.05.2020, 10:52 | Goliath

Man kann diese Vorgangsweise mancher Unternehmen und Organisationen nur schlicht als schändlich bezeichnen. Das ist Missbrauch einer an sich guten Regierungsinitiative.
Do, 14.05.2020, 18:18 | Otto

ORF schickt eigene Leute in Kurzarbeit und arbeitet mit Leiharbeitern.
Do, 14.05.2020, 18:25 | Otto

ORF schickt eigene Leute in Kurzarbeit und arbeitet mit Leiharbeitern.
Do, 14.05.2020, 10:28 | Stinkt der Fisch vom Kopf?

ORF und Volkshilfe - Brüder im Geiste.
Sie holen sich von uns, was ihnen aus ihrer Sicht zusteht.
Da hackt eine Krähe der anderen kein Auge aus.
Do, 14.05.2020, 09:54 | ORF tut alles, um Grüne in den Vordergrund zu spielen.

Ständige Berichte gegen Kurz, aber die Grünen sind die Saubermänner. Nach CoV arbeiten sie mit Volldampf an der Klimakrise, die Weltenretter. Und halten mit 700 Mio ihr Schutzhändchen über die NGOs.
Do, 14.05.2020, 09:43 | Rocco Siffredi

Ich bewerbe mich hiermit offiziell als Mitspieler!
Ach ja, und dass in den Servus-Nachrichten die Volkshilfe als SPÖ-nah bezeichnet wurde ... also wirklich (Kopfschüttel, Empörung, Schnappatmung).
Do, 14.05.2020, 09:06 | frenkel

wird der Wirtshausgutschein aus dem Steuertopf
oder dem Wahlbudget genommen.(gibts Wetten,?) Was völlig normal klingt ist im Grunde genommen Diebstahl.Ach ja ,die Reich*innen....
Do, 14.05.2020, 09:15 | wernmannfayer

Den €50 Saufgutschein für d Wiener dürfen wir Steuerzahler berappen. Typisch für einen Sozibürgermasta. In d Krise mit Steuergeld für den eigenen Wahlkampf um sich schmeißen. FPÖ bitte sofort anzeigen
Do, 14.05.2020, 12:26 | boris

wernmannfayer, Irrtum,fuer die 50Euro
bekommen Sie kein alkohol.
Trotzdem schicke ich d. dreck zurueck
an Burgermasta, verarschen lass ich mich
nicht.
Do, 14.05.2020, 09:02 | wernmannfayer

Tausende Unternehmer warten immer noch auf die versprochene Hilfe aber Hauptsache der Zwangsgebührenmoloch meldet Kurzarbeit an. Der Pizzaboy würde sagen "die nehmen sich halt was ihnen zusteht".
Do, 14.05.2020, 06:32 | Beim ORF werken Berufskriminelle!

Über mögliche Verbrechen wird nur berichtet, wenn keine "aufrecht gehenden Schweine" die Täter sind! Ansonsten schürt man kräftig Vorurteile gege "Rechts" und schreibt durchaus so manche Lügen.
Do, 14.05.2020, 09:06 | wernmannfayer

Die Stimmung in der Bevölkerung ist gerade am kippen aber die selbstgerechten ORFler checken das nicht. Einige von denen werden bald in der gepanzerten Limousine zur Arbeit fahren müssen.
Do, 14.05.2020, 06:25 | Heimgarten

Natürlich typisch ORF, der ansonsten selbst Gerüchte aufbläst. ABER: Erst die Einmeldung der Ausfallstunden wäre ein strafbares Delikt. Die Finanzpolizei prüft jedoch das AMS-Begehren. Man staunt.
Do, 14.05.2020, 06:08 | antony

Was erst die Mittelberger aufführten,als der"Erlöser Einritt".
U.das ohne d.einhalten der"Abstands u.Hygiene-Regeln",welche er,"der Gesegnete"auch noch einmahnen musste.
Tja,Mein-Gott-Erlöser-?!)))
Do, 14.05.2020, 01:52 | franz7788

Lieber Herr Ceipek, ich hätte die Flasche Wein mit ihnen Gewettet. Nicht in Erwartung eines Wettgewinns, sondern weil ich sie gerne spendiert und mit ihnen geleert hätte. :-)
Do, 14.05.2020, 00:54 | axel01

Nicht zu vergessen 4. Volkshilfe-Chef Erich Fenninger, vehementer FPÖ-Hasser, ist einer der lautesten Refugees-welcome-Kreischer (und wohl auch -Geldabgreifer, wie man neuerdings vermuten kann)
Do, 14.05.2020, 05:04 | antony

Wollte ich gerade auch schreiben, aber sie kamen mir zuvor.
Fenninger ..., genau das ist doch dieser armselige Refugee-Schreier mit dem Sozi Kappl...
Do, 14.05.2020, 05:16 | antony

...aber "seinen Verein" Volkshilfe nennen...-verlogener geht's wohl nicht mehr!!!
Sofort alle verbieten, diese ...s NGOs u. weg mit diesen-solchen Regierungen samt diesen...sORF!
Do, 14.05.2020, 06:26 | Öst. Patriot

Da kommt auch noch das 700 Mio-Rettungspaket des froschäugigen grünen Säufers für die Gutmenschen dazu. Man fragt sich, wer wählt diese linken Nazis. Mir wird speiübel ob dieser Berufs-Schmarotzer.
Do, 14.05.2020, 07:44 | fr

Strache hat von Korruption geredet,Kickl von Politik und Recht - wohlgemerkt : GEREDET !!Diese Saftsäcke TUN Unrecht,schweigen darüber,verschweigen es in d.Medien u.werfen Nebelkerzen !
WIDERSTAND !!!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden