ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Niklas G. Salm (Ideologie: Sa, 09.05.2020, 18:11)
Erstaunliches von Lukas Resetarits bis zum CO2

Lukas Resetarits schießt scharf gegen Kulturstaatssekretärin Ulrike Lunacek im Speziellen und gegen ihre Partei, die GrünInnen, im Allgemeinen. Resetarits ereifert sich in einem Video über die Corona-Maßnahmen der Regierung und den Umgang mit den Kulturschaffenden in diesem Zusammenhang. Die Tageszeitung Kurier zitiert Resetarits sogar mit dem Satz: "Geigen wir die ganze Grüne Kulturpartie ham – unter die 4 Prozent, wo sie hingehören."

Eine erstaunliche Entwicklung in vielerlei Hinsicht. Zum einen ist Resetarits nicht gerade als Rechter, Identitärer oder Populist verschrien. Eher dürfte er den guten, alten, klassischen Roten zuzuordnen sein. Als solcher dürfte ihm mittlerweile der Aufstieg der GrünInnen im Windschatten von Sebastian Kurz sauer aufstoßen. Weniger, weil diese zu wenig links stehen. Eher, weil sie den alteingesessenen Linken im Dunstkreis der SPÖ langsam das Wasser abgraben.

Wer Pöstchen, Pfründe und Subventionen (etwa auch als "Staatskünstler") abgreifen möchte, muss sich in Zukunft vermehrt vor den GrünInnen in den Staub werfen. Wer es sich im Umfeld der SPÖ bequem eingerichtet hat (wie vermutlich auch Resetarits), dem schwimmen schön langsam die Felle davon. Es wird eng im künstlerischen Gedränge am Futtertrog. 

Die andere erstaunliche Sache ist, dass der ORF nicht über Resetarits' verbalen Amoklauf gegen die GrünInnen berichtet. Zumindest ist auf orf.at (Stand 18 Uhr) nichts dazu zu finden. Eine Google-Suche nach "orf resetarits lunacek" verläuft ebenfalls im Sand. Dabei war Lukas Resetarits, ja der ganze Resetarits-Clan, lange Zeit unter den absoluten ORF-Lieblingen zu verorten. Und noch vor geraumer Zeit haben die Rundfunk-Komsomolzen vom Küniglberg gerne jede noch so fadenscheinige Regierungskritik eines Künstlers oder eines Linken, der sich dafür ausgab, aufgegriffen und groß aufgeblasen. Aber gut, ja, richtig, das war noch unter Türkis-Blau. 

Mittlerweile hat sich das Fähnchen des ORF gedreht und man kann leider nicht mehr immer auf jede Befindlichkeit eines roten Alt-Genossen eingehen. Schon gar nicht, wenn es gegen die neuen grünen GenossInnen geht. Schließlich sind letztere die neuen Schirmherren des Staatsfunks und die Garanten der heißbegehrten Zwangsgebühren. Da kann sich Lukas Resetarits mit seiner Aufforderung, die GrünInnen wieder aus dem Parlament zu wählen, leider brausen gehen. 

Und weil wir gerade bei erstaunlichen Entwicklungen sind: Während Resetarits keinen Platz auf der Startseite von orf.at findet, steht dort ganz oben zu lesen: "Klimawandel: CO2-Rekorde trotz weltweiten Lockdowns". Es hat sich mittlerweile also bis zum ORF durchgesprochen, dass der ganze Lockdown-Zirkus, der gerade weltweit die Wirtschaft gegen die Wand fährt, in Sachen Planetenrettung auch nicht wirklich etwas gebracht hat.

Dabei wurden Flug- und Fahrverbote und Konsumverzicht doch lange als DIE Lösung in der Klima-Krise propagiert. Genau das können wir jetzt so ziemlich überall beobachten – mit genau null Effekt auf das böse CO2. Hm, was sagt uns das? Nun, dem ORF sagt es nichts. Oder nicht viel. Er bastelt sich wie in solchen Fällen üblich seine ganz eigene Realität zusammen, die da lautet: "Dass die CO2-Rekorde weiter fallen, obwohl gerade weniger ausgestoßen werden, verdeutlicht das Grundproblem: CO2 ist eine sehr langlebige Substanz, die Hunderte Jahre in der Atmosphäre bleibt."

Ja, wirklich, so schaut‘s aus. Auch wenn wir weniger ausstoßen, steigen die CO2-Zahlen. Der ORF erklärt sich das mit der "Langlebigkeit" von CO2 und zieht daraus die Schlussfolgerung, dass wir schon für ca. 100 oder 200 Jahre zurück in die Höhle müssen, bevor sich da etwas ändern könnte. Das demonstriert dieses Zitat: "„Aufgrund der Corona-Krise sehen wir gerade einen Rückgang in den Emissionen: In der Industrie waren es etwa 20 Prozent, im Verkehr etwa 50 Prozent.“ Für den Kampf gegen die Klimaerwärmung reicht das nicht. Vielmehr müssen rund 95 Prozent aller Treibhausgase reduziert werden, will man die Erwärmung bei 1,5 Grad Celsius stoppen und damit verheerende Folgen für die Menschheit vermeiden."

Auf die Idee, dass vielleicht doch nicht der Mensch an den steigenden CO2-Konzentrationen schuld sein könnte, kommt man bei den Grünfunkern hingegen nicht. Auf die Idee, dass Lukas Resetarits im oben beschriebenen Fall sogar einmal Recht haben könnte und GrünInnen unter vier Prozent ein Segen wären, kommt der ORF ja auch nicht. So gesehen passt dann eh wieder alles. 

Di, 12.05.2020, 07:35 | Freier Mensch

Was jetzt der Schaubudenschreier Resetarits im Öffentl.Rechtl.Fernsehen ORF nochmals nachlegt,das zeigt d.ganze Ausmaß der Verkommenheit,die er+seine GesinnungsgenossInnen in AUT verbreitet haben !!!
Di, 12.05.2020, 20:22 | Hätt da Lukas ned so vü gsoffn in sein Lebn

würda ned so vüüü bledsinn redn. Sichst a beim woiferl wos so vü alk aus an menschn mocht.
Mo, 11.05.2020, 07:34 | Nun haben "wir" es amtlich

derstandard.at/story/2000117401344/chefstatistiker-konstatiert-bisher-keine-uebersterblichkeit-in-wien

"Wir" wurden belogen, betrogen und "unsere" Wirtschaft wurde ruiniert ..
So, 10.05.2020, 15:04 | franz7788

Hängt also nicht mehr die Gesamtfamilie am Tropf? Der talentfreie Ostbahn-
Depp wird sicher bald Comeback No.25 starten.
So, 10.05.2020, 15:24 | Freier Mensch

:-))) @franz7788 !!!Wahrscheinlich startet das Comeback des stimmschwachen Growodn"Ostbahn" mit einer letzten Single : "Sing und tanz dich ins eigene Grab",auf kroatisch mit arabischen Untertiteln .
So, 10.05.2020, 15:57 | Die "ganze" Familie schmarotzt beim ORF

Aber nun ist für einen zumindest Schluss :-) Er hat der sexistisch-rassistisch-heterophoben Luni ans Bein gepinkelt. Das mögen die Feminazis überhaupt nicht!
So, 10.05.2020, 13:12 | Was der ORF verschweigt!

derstandard.at/story/2000117395022/anschlagsserie-geklaert-taeter-von-waldkraiburg-sympathisierte-mit-is

So geht Lügenpresse!
So, 10.05.2020, 15:50 | Orf-watch wirkt!

Der linksgrünversiffte Propagandasender hat nachgezogen .

Wraberz! Du und viele deine Mitarbeiter seid berufskrimineller Abschaum!
So, 10.05.2020, 15:51 | antony

Und kein Wunder dass jetzt der "gesamte gekaufte Mainstream" auf die sog."Verschwörungstheoretiker" aus allen Rohren schießt...
S.a. Jouw.-Tichy's Einblick-brisantes Papier aus d.dt.Innenministerium.
So, 10.05.2020, 16:36 | fr

@antony , steht auch auf Achgut.com ! Sehr klar u.übersichtlich , mit Nennung der beteiligten Wissenschafter zur Unterstützung des Mitarbeiters des BMI !
Das wird ein lustiger Skandal....:-)
So, 10.05.2020, 17:17 | Das ist ein und dasselbe Drehbuch!

Flüchtlinge, Klimawandel und nun Corona!
Im Hintergrund verdienen auch diesselben daran.
So, 10.05.2020, 10:26 | CO2 Rekord ist LÜGE/Fake !!!

In Jura/Kreidezeit (Saurier) war Gehalt 4-5x so hoch, im Kambrium 12x so hoch wie heute!! Studiert Erdgeschichte ihr widerlichen Lügner!!!
So, 10.05.2020, 10:52 | Freier Mensch

Fragen Sie einfach mal einen der cerebral stuprierten FFF's,od.einfach einen Maturanten,ob er die Zusammensetzung der Luft überhaupt kennt resp.denn deuten/erklären kann !?
Nema,nishda,nada,niente....
So, 10.05.2020, 11:54 | Linksversiffte sind bildungsferne Menschen

Und die beim ORF sind auch noch oft berufskriminell.

So geht Lügenpresse!
So, 10.05.2020, 15:02 | franz7788

Da war aber noch nicht der Kobold in der Steckdose.
Mo, 11.05.2020, 05:04 | antony

@17:17
Genau das ist es; alles das selbe D...s Pack samt Part off the Game-Marionetten
U.was mich gewaltigst stört; Benko "wollte" auch noch gleich über 3200 ha. im Naturschutzgeb. Karwendel kaufen...
So, 10.05.2020, 09:48 | Waren Resetatits beste Freunde auch danei?

Ich kann Jim und Beam nirgenst sehen ,-)
So, 10.05.2020, 10:12 | Freier Mensch

Hmm, ich glaube Johnny Walker war an der Kamera, Dew Tullamore und Glen Fiddich waren am Ton , und ein Wolga-Migrant namens Pushkin mit seiner Gattin Smyrnowa haben fü sein Outfit gesorgt :-))))
So, 10.05.2020, 10:26 | wernmannfayer

Ein 73jähriger Pensionist der den Hals nicht voll bekommt. Weder mit Hochprozentigem noch mit Euronen. Ein Paradebeispiel linker (Un)Kultur. Weg mit diesem Gangster
So, 10.05.2020, 09:43 | wernmannfayer

Der Kampf ums sprichwörtliche Leiberl ist bei den bisher gut versorgten Staatsgünstlern voll im gang. Da der Basti die Wirtschaft nachhaltig ruiniert hat wird's bald nix mehr zum verteilen geben.
So, 10.05.2020, 10:04 | Freier Mensch

Oh doch@wernmannfayer,wird es geben:Haushalts-Guiollotinen,die d.Gang z.Öffentlichen Schaffott f.Förderungsfresser,pardon"Staatskünstler",scheuen.
Der Heim-Henker f.mittellose Kulturli's sozusagen.:-)
So, 10.05.2020, 09:20 | boris

,,Wer die Menschen verwirrt,wer sie -ohne Grund- in Unsicherheit, Aufregung und Furcht versetzt,betreibt das Werk des Teufels"
Franz Josef Strauß (1915-1988)
So, 10.05.2020, 09:13 | So geht Lübenpresse!

Vergleicht zwei Artikel zum selbenThema:
orf.at/#/stories/3165079/
diepresse.com/5811472/am-homo-hill-von-seoul-geht-die-angst-vor-dem-coronavirus-um

Der Vergleich macht sicher: ORF = LÜGENPRESSE
So, 10.05.2020, 06:43 | Heimgarten

Dummheiten müssen bis zur Spitze getrieben werden, um diese dann zu brechen. Plötzlich und unvermutet bricht dann kommentarlos der Hausverstand durch - so, als hätte es das alles nicht gegeben.
Sa, 09.05.2020, 23:14 | Also ich fasse zusammen: um das CO2 im Kohlenstoff zu senken,

müssen wir die GrünInnen auf max. 0,4% der Wählerstimmen drücken, weil sie 95% der CO2-Emissionen um 1,5° erkälten würden. Erst dann dürfen wir für 100-200 Jahrhunderte zurück in die Höhle.
Korrekt?
Sa, 09.05.2020, 23:30 | Fast richtig

lesen Sie eventuell noch mal
So, 10.05.2020, 08:19 | Nein @23:14, falsch verstanden...

...das bedeutet: der Schaubuden-Darsteller Resetarits hat mit d.ehem.GrünTrompete Ter.Stojsits vor ca.100-200 Jahren in einer Höhle massig CO² gefunden.Bis auf 4% ham sie alles verkauft.
Grüne eben !
So, 10.05.2020, 09:02 | fr

Ich hab das so verstanden:die Grünen werden v.NeoNazi Resetarits f.100-200 Jahre in Höhlen zurückgedrängt.Wir verdrängen so 95% d.CO²,aber 3,9% werden als"Atmosphär.Förderung"an Resetar.ausgezahlt!:-)
So, 10.05.2020, 10:17 | Freier Mensch

Hmmm,ich glaube,Resetarits will d.Parlament v.Grünen räumen,so 100-200 Jahre,dafür d.Ganze mit CO² füllen.
95% wird verkauft,mit 4% wird geheizt! Damit erreicht man eine Stratosphären-Erwärmung v.1,5°
Mo, 11.05.2020, 09:45 | Ich fasse also nochmals zusammen: Damit die GrünInnen ...

auch in Zukunft mit maximal 0,4% an guten Argumenten 99,6% der Bevölkerung auf den Geist gehen dürfen, dürfen sie für 100-200 Jahre in der Löwelstrasse einziehen und dort eine Veeeggie-Küche führen.
Mo, 11.05.2020, 11:28 | fr

Genau@09:45,u.das neue Grüninnen-Lied muß sein:"Wos liegt dir am Herzen,du Damische"!!
Und dazu liefert der Chor der"Unterdrückten Grenzland-Bewohner"atmosphärische Klänge!
Musikal.Leitung Dr.Ostbahn
Sa, 09.05.2020, 21:43 | frenkel

Vorsicht,abwarten.Die Resetaritse werden sie schon wieder mögen.Ich aber mag Leute nicht ,die nur von einer Seite bezahlt werden wollen und weise darauf hin ,daß die Lunacek keine Buben mag.
So, 10.05.2020, 09:57 | wernmannfayer

Der Vater hats vom Flughafen genommen die Söhne hängen bei öffentlich rechtlichen u. Kulturförderung wie die Läuse im Pelz. Die gleiche widerliche Sippschaft wie die besoffene Lesbe. Kein Unterschied
Sa, 09.05.2020, 20:23 | Öst. Patriot

Der Kurze samt grünem froschäugigen Schluckspecht manipuliert momentan noch erfolgreich die MenschInnen. Sobald uns aber die dicke Rechnung gezeigt werden wird, wird`s gefährlich für die Manipulierer.
Sa, 09.05.2020, 20:45 | boris

Das wissen die aber, dafür steht der Bunker bereit.
Wo sich die Verbrecherratten dann verschanzen.
Sa, 09.05.2020, 19:54 | Sommerloch

Da steht das Wasser wohl schon bis zum Hals, war es doch bisher unüblich das sich Gutartige gegenseitig an die Gurgel gehen.
Ich bin gespannt was aus dem Milieu noch Schönes kommt.
Sa, 09.05.2020, 20:02 | Freier Mensch

Alles,was dieses Proleten-Gesocks unter dem Mäntelchen der großzügigen"Kulturförderung"bisher verstecken konnten: ihr künstler.Unvermögen,ihre Marktschreier-Darbietungen,ihre Menschenverachtung ....
Sa, 09.05.2020, 20:09 | Erich von Schwediken

Die linken (Un-)Kulturschaffenden werden nicht untergehen. Frei nach Wilhelm Busch: Der größte Lump schwimmt immer obenauf.
Sa, 09.05.2020, 19:42 | Da hat diesmal linksversiffte Inkompetenz eine gute Seite!

Den parasitären Staatskünstlern wird das Steuergeld nicht in den A. geschoben.

Mögen die Helfershelfer der Ökofaschisten doch als Erntehelfer arbeiten um nicht zu "verhungern"!
Sa, 09.05.2020, 19:28 | Erich von Schwediken

"bei 1,5 Grad Celsius stoppen und damit verheerende Folgen für die Menschheit"

Soso, "verheerende Folgen", also Weltuntergang.
Na dann werfen wir mal einen Blick darauf:
bit.ly/3bmplwK
Sa, 09.05.2020, 19:37 | Linksversiffte sind fanatisierte notorische Lügner!

Mit Fakten kann man Fanatiker nicht überzeugen.
Sa, 09.05.2020, 20:05 | Erich von Schwediken

Wenns bloß immer nur ordinäre Lügen wären. In der Realität ist das aber bereits eine Art Säkular-Religion. Und wie jeder Religiot glauben die den Stuss meist wirklich, den sie selbst verzapfen.
So, 10.05.2020, 12:15 | Ungebildete sind für Weltuntergangsszenarien besonders

empfänglich .. Einfacher Intellekt braucht einfache Denkmuster!

#LeftsAreTheRealNazis
Sa, 09.05.2020, 19:16 | Anti-AntiFant

Man behauptet einfach etwas ohne Belege dafür zu zitieren. Erinnert an die Nazis mit ihrer Rassenlehre, erinnert an Femi-Gender-Nazis mit ihrer Genderlehre. Man erfindet einfach Fakten! Man lügt ..
Sa, 09.05.2020, 19:23 | Das CO2 der Athmosphäre wird ständig vom Regen

ausgewaschen, Pflanzen binden CO2 und auch die Ozeane. Der ORF-Bericht ist ganz klar eine Fake-News!

So geht Lügenpresse!
Sa, 09.05.2020, 19:09 | Den linksgrünversifften Faschos geht nur um Macht

eie allen gehirngewaschenen Jüngern der mörderiychsten Ideologie der Menschheitsgeschichte! Linksversiffte können nicht itren, auch wenn 130 Millionen Morde das Gegenteil beweisen!

Die sind Abschaum!
Sa, 09.05.2020, 18:41 | boris

2020 wird die Koalition aufgelöst,2021 gibt es Neuwahlen.
Sa, 09.05.2020, 19:17 | Glauben Sie das wirklich?

Oder hoffen Sie nur? Anzeichen gibt es nämlich keinerlei...
Sa, 09.05.2020, 19:46 | boris

19:17,Bin überzeugt,warum? Nun,die Probleme d.AT hat,(nicht nur AT)
sind dermaßen groß ,d.es die Koalition nicht überlebt.
Und die Probleme werden sich noch massiv verschärfen,folge, Rezession.
Sa, 09.05.2020, 19:49 | boris

19:17,Sie haben Recht, momentan gibt es keine Anzeichen.
Noch nicht.Es ist die Ruhe vor dem Sturm.
Sa, 09.05.2020, 19:54 | boris

19:17,Nicht vergessen,Konsument hat das Vertrauen verloren,wird
also seine Ausgaben zurückhalten,in Zeiten der Unsicherheit wird
sehr wenig (nur das nötige) ausgegeben.
Sa, 09.05.2020, 20:14 | Man darf gespannt sein

Schlechte Zeiten stehen vor der Tür, da gebe ich Ihnen absolut recht Boris - allerdings klammern sich die unfähigen Auslöser selbiger besonders dann innig aneinander und wollen die Macht festhalten
Sa, 09.05.2020, 20:37 | Boris Golan

20:14,Ja,Sie haben Recht,man darf gespannt sein.
Traurig was die Türkisgrün aufführt,Diktatur pur.
Sa, 09.05.2020, 21:02 | boris

20:14,Noch etwas,das finanzielle ist das eine,Gesellschaftliche (Menschliche) das andere.Habe mittlerweile täglich Anfeindungen, wegen
Maulkorb,trag kein,die Bemerkungen sollten Sie mal hören.
Sa, 09.05.2020, 18:34 | Öst. Patriot

Ja Herr Salm, die schmarotzenden parasitierenden linken Staatskünstler haben´s schwer im Moment, ich hab aber null Mitleid. Meine Hoffnung ist und bleibt eine brachiale Abreibung für die GrünInnen.
Sa, 09.05.2020, 18:48 | fr

D'accord :-)) Aber "Einbuchtung" wäre mir lieber !! Vielleicht kommt das noch. Kriminalitäts-Affine muß man gesondert betrachten :-))



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden