ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Ideologie: Fr, 26.06.2020, 11:22)
Nur Einzelfälle: Dijon, Stuttgart, Favoriten

Es stimmt. Die Massenzuwanderung aus dem islamischen Raum ist für unsere Gesellschaft eine Bereicherung, hat sie bunter und lebendiger gemacht. Das haben uns die linken Multikulti-Apologeten und Caritas-Linken stets versprochen. Sie haben recht behalten. Die Menschen, die zu uns gekommen sind, haben ihre Traditionen, ihr Welt- und Frauenbild, ihre Kultur und ihre Konflikte mitgebracht.

Das ist aufgrund der Mehrheits- und Kräfteverhältnisse in den europäischen Gesellschaften lange nicht aufgefallen. Doch im Laufe der letzten Jahre haben sie sich aufgrund der Einwanderungspolitik und der unterschiedlichen Geburtenraten stark verschoben, eine kritische Masse ist erreicht worden.

Von jetzt an wird es immer schneller immer bunter. Vor wenigen Tagen liefern sich Tschetschenen und Nordafrikaner in Dijon Straßenschlachten. Das Militär, das unsere kluge Frau Verteidigungsministerin gerade de facto abschaffen wollte, musste einschreiten.

In Stuttgart verwüsteten „Allahu Akbar“ rufende junge Männer, von den linken Medien liebevoll „Party-People“ genannt, die Stuttgarter Innenstadt und attackierten Polizisten. Und gleich darauf gehen in Favoriten in Wien Kurden und Türken aufeinander los.

Der ORF berichtet nicht sonderlich prominent über die nächtlichen Ereignisse in Wien. Dass mitten in der angelblich lebenswertesten Stadt der Welt importierte ethnische Konflikte ausbrechen, kratzt unseren Linksfunk offenbar nicht wirklich. Man hat die Ausschreitungen auf wien.orf.at gut versteckt, auf der Hauptseite findet man sie gar nicht und im Ö1 Morgenjournal wurden sie nicht einmal im Nachrichtenüberblick erwähnt.

Offenbar kann man beim ORF auch keine Zusammenhänge, keine Parallelen zwischen den Ereignissen in Dijon, Stuttgart und Favoriten entdecken. Alles Einzelfälle, die nichts miteinander zu tun haben. In Dijon waren es Bandenkämpfe, in Stuttgart eine wild feiernde Partyszene und in Favoriten türkische Nationalisten. Dass auf Videos aus Dijon, Stuttgart und Favoriten immer wieder „Allahu Akbar“ Rufe zu hören sind, hat nichts zu bedeuten, ist reiner Zufall.

Einen Trend kann und will man beim ORF aus solchen Ereignissen nicht ableiten. Deshalb hält man diese „Einzelfälle“ möglichst klein, versucht jeden dieser Vorfälle als isoliertes, lokales Geschehnis darzustellen, damit kein beunruhigendes Gesamtbild entsteht. Das könnte die Menschen ängstigen und ihr Vertrauen in die politmediale Elite schwächen.

Dijon, Stuttgart und Favoriten sind aber nur der Auftakt. Schon morgen kann es einen neuen Einzelfall in Malmö, Marseille, Brüssel oder Berlin geben.

Deshalb ist diese Verschleierungs- und Vertuschungsstrategie linker Politiker und Medien nicht nur unverantwortlich und gefährlich, sondern auch dumm. Denn die Lage wird sich weiter verschlechtern, aus einzelnen Brandherden können Flächenbrände entstehen. Schon jetzt fällt selbst dem naivsten Gutmenschen auf, man lese etwa die Postings auf derstandard.at, dass das, was ihm seine linken Meinungsführer täglich als faktengecheckte Wahrheit auftischen, mit seinen Alltagserfahrungen, Wahrnehmungen und verbotenen Gedanken kaum noch kompatibel ist.

Sa, 27.06.2020, 11:21 | Rainer Zucker

Wie lange lässt sich die Mehrheit noch eine Politik der Minderheit diktieren?
Sa, 27.06.2020, 10:46 | Täglich neue Gewalt-Türken-Demos in Wien. Und Hebein dabei!

Do/Fr/Sa - heute wieder Kurden-Türken-Demo angesagt. Großeinsätze der Polizei, mit Hubschrauber. Wer ist dabei? Vize-BM Hebein und NR-Abg. Ewa Dziedzic von den Grünen! Ludwig - aufwachen!
Sa, 27.06.2020, 11:18 | fr

Auch Vander Bello sollte aufwachen !! Bei jeder un-/passenden Gelegenheit posaunt der Grüne Bundesraucher seine ehem.Kampfparolen ins Gelüft !! Soll jetzt auch was sagen, oder für immer schweigen !!!!
Fr, 26.06.2020, 23:28 | Krieg der "Neuen" Bürger in Wien

Wo ist der Bürgermeister? Unter getaucht? Angst vor der Wahl????
Sa, 27.06.2020, 10:02 | ORF Berichterstattung über Linke und Rechtsextreme, daher

sofort gegen Rechtsextremismus vorgehen. Man hat mit der Einbürgerung von Anhängern der islamischen Religionsgemeinschaft den Bürgerkrieg zu uns gebracht und es wird weiter fleißig eingebürgert.
Sa, 27.06.2020, 10:06 | wernmannfayer

Der ist die gleiche unfähige Soziflasche wie sein Vorgänger.
Fr, 26.06.2020, 23:19 | Nativ

@boris
Sprengt den Rahmen. Kurzform: Ein Bosnamusl wollte mit einem Stein meinen Kopf zertrümmern, ein Türkmusl mit der Faust mein Gesicht. Konnte beides verhindern. Poleinsatz, linxxe Staatsanwälte.
Sa, 27.06.2020, 11:20 | fr

"Bosna" schmeckt ausschließlich als Wurst ganz gut, sonst verderbenbringend !! Und die Dönerfresser sollten gaaanz ruhig sein.Gaaanz ruhig. Die Stimmung kann ganz schnell drehen,ganz rasend schnell !!
Fr, 26.06.2020, 22:03 | frenkel

die Caritas hat ihre Gläubigen bekommem
Pb die Zahl stimmt?
Linke haben die grauen Wölfe bekommen,auch nicht lustig.Aber,sie können wenigstens noch ins Gewerkschaftshaus flüchten.NOCH.
Fr, 26.06.2020, 21:49 | Multi-Kurti

wochenblick.at/antifa-tuerken-schlacht-um-wien-stellt-linke-welt-auf-den-kopf/

die Geister und Importkonflikte werden die Multikultis auch in Wien nicht mehr los!
Fr, 26.06.2020, 22:00 | Ach geh! Das sind doch nur Partygänger

Die sind nur frustriert weil die Lokale wegen Corona so lange zugesperrt waren ..
Fr, 26.06.2020, 22:36 | wernmannfayer

Erdogans Exportschlager die Grauen Wölfe und Öcalans Exportschlager die PKK Kurden liefern sich in Wien Straßenschlachten.
Des kannst net erfinden.
Fr, 26.06.2020, 22:43 | Und die gewaltkriminelle Antifa ruft die Polizei zu Hilfe

Der linksversiffte Mob hat Angst vorm grauen Wolf.

Hoffentlich bekommt der linksversiffte Abschaum seine längst überfällige Abreibung für ihre grenzenlöse Blödheit.
Fr, 26.06.2020, 22:54 | wernmannfayer

Diese unterbelichtete Antifa Prinzin ist gestern um ihr Leben gerannt. Freut mich. Dann hat sie sich noch beschwert dass die Polizei die sie bekämpft so lange gebraucht hat. Linxer Menschendreck
Fr, 26.06.2020, 21:37 | Rocco Siffredi

Über Favoriten kreisen bereits wieder die Hubschrauber. Die Party ist offenbar voll im Gange.
Fr, 26.06.2020, 21:41 | Wiener mit Herz

Ein Multikulti-Event? Wird Abstand gehalten?
Fr, 26.06.2020, 21:47 | boris

Ganz sicher:-) wird Abstand eingehalten,und MNS trägt auch jeder.:-)
Und Hände sind auch brav desinfiziert, alles Covid-19- konform.:-)
Fr, 26.06.2020, 21:54 | boris

RS,Hoffentlich hält der Basti eine Ansprache,er liebt die Goldstücke.
Hr.Ho die Koksnase,Hebein,6Nullen,Nehammer,Xundl,....
haben sich auch angekündigt, abschließend gibt es Feuerwerk.:-)
Sa, 27.06.2020, 00:38 | olga

Die Frau Hebein soll auch dabei sein.
Bei den Antifanten ,natürlich.
Fr, 26.06.2020, 21:36 | Wiener mit Herz

BM Ludwig muss jetzt rasch ein Machtwort sprechen und die Zügel in die Hand nehmen, oder er spürt das bei den Wahlen im Herbst.
Fr, 26.06.2020, 21:11 | boris

Bin gespannt wo die nächste Party stattfindet.:-))))
S.g.Polizei,Urlaub ist für die nächsten 10 Jahre gestrichen.:-)))
Wünsche noch viel Spass,und nicht eingreifen, wäre voll rassistisch:-)))))
Fr, 26.06.2020, 20:56 | boris

Nun,wie ist die Polizei (Coronamaßnahmen) gegen friedliche Demonstranten vorgegangen,errinere mich sehr gut,und jetzt bekommen die Bullen genau das selbe zu spüren,gut so.
Ausgleichende Gerechtigkeit
Fr, 26.06.2020, 20:48 | HansAdolf

Der Hass kommt aus der Mitte der Gesellschaft, das darf man sagen aber die Brutalität, Gewalt kommt aus der Mitte des Is... darf auf gar keinen Fall gesagt werden
Fr, 26.06.2020, 21:01 | boris

Allerdings wird der HASS absichtlich fabriziert,er entsteht nicht zufällig.
Die Linken= Der Saat des BÖSEN.
Fr, 26.06.2020, 21:22 | Nativ

Doch - I S L A M!
Wurde zweimal, ohne Grund, von verdammten Musln angegriffen.
Staatsanwaltschaft meinte nur lapidar: Millieubedingt und hat die Fälle ad acta gelegt.
Fr, 26.06.2020, 21:39 | Wiener mit Herz

Der Hass gegen die Polizei kommt aus so Drecksblätter wie die taz, dort schreiben auch rosa Schmierfinken.
Fr, 26.06.2020, 21:40 | boris

Nativ,bin halt neugierig,wie ist es passiert?
Fr, 26.06.2020, 20:44 | HansAdolf

das darf man sagen, aber
darf auf gar keinen Fall auch nur angedeutet werden.
Fr, 26.06.2020, 20:27 | antony

Habe mir heute im Internet den Vergleich mit Grund: die Wiener Kriegs-Berichterstattung Servus-TV versus-ORF angetan.
Während Servus-TV das was es ist und das"agierende Gesindel"klar benennt...
Fr, 26.06.2020, 20:43 | antony Forts.

...-definiert,lässt dieser...s ORF mit"seinem ehrenwertem Polit Wissensch... (Schmidinger),f.alles u. jedes,dieses...Gesockse als in"Österr. geborene",also "Österreicher"definieren u.relativieren..!?
Fr, 26.06.2020, 20:55 | antony

... auch das schnuckelige BM erl durfte natürl. seinen Beschwichtigungs-Senf dazu geben...
U.dieser unerträgliche-hämisch-dauer-grinsende Sesselkleber v.U.A will auf keinen Fall seinen Vorsitz abgeben
Fr, 26.06.2020, 20:12 | Rainer Zucker

Wien wurde seit den 90ern systematisch zugrunde gerichtet
Fr, 26.06.2020, 19:03 | wernmannfayer

Wo findet man so eine Verteidigungsministerin?
Ihre Ausdrucksweise gleicht der eines Wiener Sauproleten.
Hirn dürfte sie auch nicht viel haben die türkise Badeesoldatin.
Fr, 26.06.2020, 19:49 | Den Ausdruck " de geht ma auf de Erziehungsfläche! " hat doch -

- eine andere feine Dame geprägt! Handelt es sich um a Verwexlung?
Was war der Sauproleten-Ausdruck denn? Irgendwas Oadinäääres? Igittt!
Fr, 26.06.2020, 18:53 | Gerhi09

Gerade im Kurier: Angriffe auf linke Demos: Das rechte Wolfsrudel von Favoriten. Rechtsextreme = türkische Wölfe. Besser geht Satire nicht mehr. Journalistengsindel. Pfui
Fr, 26.06.2020, 19:06 | wernmannfayer

Kurden / Türken genießen bei uns Sicherheit aber liefern sich Straßenschlachten.
Es reicht! Raus mit dem anatolisch muslimischen Gesindel unverzügl. in die Herkules od. Güterwagen u. ab in die Heimat.
Fr, 26.06.2020, 19:12 | Und der linksversiffte Standard titelt verlogen

DIE MÄNNER hinter den Krawallen in Wien-Favoriten

So geht Lügenpresse! Bronner ist der letzte Nazilikedreck! Der und seine "Journalisten" gehört auf die Müllhalde ..
Fr, 26.06.2020, 19:37 | fr

Den"Standard"lesen linkslinke Bobos,die es gar nimmer wagen,auch nur einen einzigen Blick aus ihrer urbanen,satt geförderten,arbeitsscheuen Blase zu wagen.Der Dreck in dieser Blase wird immer dicker !
Fr, 26.06.2020, 20:30 | @19:12

Beim Lesen d. Headline war klar, dass das Frage-Antwort-Spiel aka Artikel von der linksextremen Ingrid Brickner herausgerotzt wurde. Diese Fanatikerin wird auch im Standardforum n. für voll genommen.
Fr, 26.06.2020, 18:23 | Karli Kraus

Sprachpolizei? Über den versuchten Brandanschlag auf das Wiener Rathaus berichten die SN (!!!!) "Mann verschüttet Benzin vor dem Rathaus".
Mehr an Manipulation ist kaum möglich? (subkutan?)
Fr, 26.06.2020, 18:33 | Die Salzburger Nachrichten sind linksversifft

Zwar arbeiten dort nur wenige Nazis 2.0, wobei die meist in Wien sitzen, aber diese potentiellen iislamophilen Mülldeponiebewohner meinungsterrorisieren den Rest der Redsktionsmitarbeiter.
Fr, 26.06.2020, 18:48 | Jack D.

Manche Wiener Bezirke zählen auch bald zu der europäischen Party-Shit Hole-Liga. Die einschlägige Event-Szene sorgt schon noch dafür.
Fr, 26.06.2020, 19:11 | fr

Auch die Salzburger Nachrichtgen erhalten Gelder,sie halten wie Pech u.Schwefel zum ORF,zur APA, zu den Grünen...!Alles andere ist nebensächlich.
Wie in faschistoiden Systemen eben : Presse, Justiz...
Fr, 26.06.2020, 19:17 | wernmannfayer

Das übliche Framing um schwere Verbrechen zu verniedlichen. Alternativen dazu wären "Streichholz fiel in Benzinlache" oder "Verschütteter Benzin fing an zu brennen"
Fr, 26.06.2020, 20:01 | Paris Lodron

Die SN ist schon lange keine liberal-konservative Zeitung mehr. Wie auch? Das linke, marxistisch-grüne Gift wird den angehenden Journalisten bereits auf den Unis injiziert.
Fr, 26.06.2020, 17:54 | Redneck72

Der buntwilde Reigen geht munter weiter : "jähriger Mann" Messert in Glasgow....Polizei bittet darum nur keine Mutmaßungen anzuszellen
Fr, 26.06.2020, 18:51 | Jack D.

Ich mutmaße, ein verwirrter Mann mit psychischen Problemen. Genaueres erst in den nächsten Wochen - kein politischer Hintergrund.
Fr, 26.06.2020, 19:19 | wernmannfayer

Der tägliche Messer Einzelfall.
Fr, 26.06.2020, 17:06 | Küstenkollektiv Bang

"immer wieder „Allahu Akbar“ Rufe" - wurde sicher wieder falsch verstanden, sollte "Alle in die Nacktbar" heißen!
Fr, 26.06.2020, 17:29 | Aron Sperber

Entweder es waren Besoffene: "Alkohol Akbar" oder Esoteriker: "Aluhut Akbar".
Fr, 26.06.2020, 19:08 | Al Bundy

Korrekt @Küstenkollektiv ! Sag ich doch zu meinen Kumpels immer,wenn ich abends mit den Nerven fertig bin, weil ich im Damen-Schuhladen ganzen Tag fette Frauen bedienen mußte ! :-)))
Fr, 26.06.2020, 16:53 | Tri

Auch in Wien wurde die türkische Party-Szene gestern im 10.Bezirk aktiv. Heute schon der nächste "Event" (um ca.17:30 live auf oe24) Abstand halten!
Fr, 26.06.2020, 18:37 | Das waren alles "Partygänger" ;-)

Linksversiffte und Muslime beim Feiern ..

Man sollte in Favoriten eben keinen Alkohol ausschenken!
Fr, 26.06.2020, 16:31 | Ob die linken Deppen weiterhin Mulsmine beschützen werden?

Sicher! Linke sind zu dumm um die Gefahr zu bemerken!

Aber es freut mich, dass dieser Abschau eines aufs Maul bekommen hat.
Fr, 26.06.2020, 16:57 | Tri

"Moslems auf Müllhalden sind Hetze, Polizisten auf Müllhalden sind Satire. Was aber ist mit Polizisten, die Moslems sind? ...(M.Klonovsky)
Fr, 26.06.2020, 18:47 | Und "Journalisten auf Müllhalden" ist was?

Hetze? Satire?

Die heutigen Linken sind die Nazis von gestern.
Fr, 26.06.2020, 16:28 | Hatschi Bratschi

Maximal noch zwei Generationen. Dann ist die abendländliche Kultur Geschichte. Die Großstädte werden schon früher mehrheitlich islamisch. Spätestens 2050 fällt Wien. Dann das flache Land. Allahu Akbar
Fr, 26.06.2020, 17:56 | Redneck72

Ich lege ja schon jetzt monatlich 50€ auf die hohe Kante um im Alter meine Kopfsteuer damit zu bezahlen...
Fr, 26.06.2020, 17:58 | Redneck72

In 7,62mm Währung..natürlich
Fr, 26.06.2020, 18:51 | Ich denke, 5.56 ist ausreichend

Vor allem wenn die Investition mit Schweinegülle und Weihwasser benetzt ist >;o)))
Fr, 26.06.2020, 20:38 | boris

7,62 oder 5,56 beide gute Freunde,und sind verdammt schnell:-))))))
Fr, 26.06.2020, 16:25 | Muslime greifen Linksversiffte an!

Leider ist die Polizei dazwischen gegangen :-(

Dabei hätten die Linksversifften Prügel verdient!
Fr, 26.06.2020, 16:21 | Anti-AntiFant

Die Antifa ruft die Polizei zu Hilfe um nicht von Muslimen verprügelt zu werden, aber ansonste "acab" schreien!
Und die Lügenpresse nennt das "Ausschreitungen".

Was für ein verlogenes Nazidreckspack!
Fr, 26.06.2020, 16:10 | Aron Sperber

Erst die Polizei als "Rassisten" deligimitieren. Dann sich wundern, wenn ethische Gruppen ihre Grenzen neu austesten.
Fr, 26.06.2020, 16:16 | De-legitimieren...

...und "ethnische" ! Gerne :-))
Fr, 26.06.2020, 18:54 | Und wenn man bedenkt, dass Muslime und Afroösterreicher

als Polizisten tätig sind, erkennt man wie strunzdumm, bildungsfern und denkgestört Linksversiffte sind!
Fr, 26.06.2020, 15:09 | carlos

lustig finde ich ja, das die kulturbereicherer auf einmal nach den bastarden rufen und sich gerne von ihnen beschützen lassen, gilt jetzt auf einmal ACAB nicht mehr?
Fr, 26.06.2020, 16:19 | kamamur

Man sollte sich wieder einmal daran erinnern,wie Pilz u. seine Jünger zu diesen Bastarden gestanden haben.Mit dabei Fr.Bundespräsi.Und genau diese werden bei Übernahme d.d.Friedensreligion laufen....
Fr, 26.06.2020, 15:00 | boris

Schlimm,daß es noch schlimmer wird,viel schlimmer.Und Politik schaut zu,weil gewollt.Schande
Fr, 26.06.2020, 14:01 | Staatsbürger/in

Der nichtintegrierbare Mob diktiert, die Autochtonen kuschen, deren (selbsternannte) Eliten kassieren und die Zukunft ist allen egal! - Keine Chance für den Nachwuchs - NIEDERGANG ANTE PORTAS!!
Fr, 26.06.2020, 16:14 | Freier Mensch

"Gefährlich ist’s, den Leu zu wecken,
Verderblich ist des Tigers Zahn;
Jedoch der schrecklichste der Schrecken,
Das ist der Mensch in seinem Wahn."

Hat F.Schiller bemerkt ! Kluger Mann,der Fritz :-))
Fr, 26.06.2020, 13:57 | kamamur

Flinten Uschi/K.Tanner-welche Ähnlichkeit!Beide schon im gereiften Alter,eine davon lieblicher im Ansehen,die andere von herber Weiblichkeit.Beide haben beim Militär ein goldenes Händchen,eine hat es
Fr, 26.06.2020, 14:04 | kamamur

mit der richtigen Parteifarbe zu höchsten Weihen geschafft.Die andere muss nun Basti überzeugen,dass sie es genauso kann.Allerdings scheint sie die Qualität,obwohl Juristin nicht mitzubringen.
Fr, 26.06.2020, 17:18 | astuga

Die "Schottermizzi" war ja auch Juristin.

O-Ton: "Shortly without delay"...
Wie diese Leute Matura und Jus-Studium geschafft haben bleibt ein Rätsel.
Fr, 26.06.2020, 13:37 | Rainer Zucker

„verbotene Gedanken“ - großartig, Herr Reichel!
Fr, 26.06.2020, 16:18 | Freier Mensch

Herr Reichel beschreibt nur, was G.Orwell bereits i.d.50ern des vorig.Jahrhunderts prophetisch literarisiert hat. Wir sind mitten drin, im 1984 - nur noch schlimmer ! :-((
Fr, 26.06.2020, 13:31 | astuga

Schon vor Jahren hat der Bürgermeister von Marseille nach dem Militär gerufen um Bandenkriege und Gewaltkriminalität unter Kontrolle zu kriegen.
Der damalige Staatspräsident lehnte das ab.
Fr, 26.06.2020, 13:34 | astuga

Und ebenfalls vor Jahren urteilte der BND, dass die Clankriminalität in dt. Städten mit polizeilichen Methoden nicht mehr beherrschbar sei.
Seither wurde es aber überall nur noch schlimmer.
Fr, 26.06.2020, 12:13 | HURRA

Wer Kalkuta importiert, der hilft nicht Kalkuta, sondern wird selbst zu Kalkuta!
Fr, 26.06.2020, 12:36 | Wahrscheinlich sind die "Kulturbereicherer"

nicht damit einverstanden, dass der linxlinke Gastro Gutschein nicht zum Drogenerwerb am Praterstern eingesetzt werden kann.
Fr, 26.06.2020, 13:36 | astuga

In Kalkutta haben sie wenigstens auch eine indische Polizei und Gefängnis ist eine echte Strafe.
Fr, 26.06.2020, 12:10 | Nativ

Diese „Einzelfälle“ müssen von der Exekutive hart und ohne Nachsicht, auch mittels Einsatz ihrer Waffen, niedergeschlagen werden. Rädelsführer und Gewalttäter müssen aus unserem Staat entfernt werden.
Fr, 26.06.2020, 13:46 | Redneck72

Ja,eigentlich sollte es so sein, aber es ist genau das Gegenteil der Fall.Jeder Polizeibeamte der nicht sofort vor dem Pack auf die Knie sinkt endet doch zur Zeit umgehend am BLM-Rasissmus Marterpfahl
Fr, 26.06.2020, 13:54 | Redneck72

Siehe: "Ermittlungen wegen rassistischer Tonspur"
Der Polizist des es in Stuttgart gewagt hatte die Dinge beim Nahmen zu nennen "..nur Kanacken.." wird schon Gesteinigt...
Fr, 26.06.2020, 12:10 | payback

Unsere Sorgen sind in Vorarlberg beheimatet-Mohrenbräulogo- hingegen Standeskonflikte mit Gewaltausbrüchen von Multikultimenschen sind das was die Gutmenschen wahrscheinlich unter Magic-life verstehen



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden