ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Ideologie: Mo, 22.06.2020, 14:47)
Stuttgart: dumm, dümmer, Party-People

Medien und Politik geben sich überrascht. Vielleicht sind sie es ja tatsächlich. Vielleicht sind sie wirklich so dumm und ideologisch verblendet. Die Gewaltausbrüche in Stuttgart seien aus heiterem Himmel gekommen, damit habe niemand rechnen können, behaupten einschlägigen Medien und Experten.

Die politmediale Elite einer Gesellschaft, in der seit Jahren die Mainstreammedien gegen die Polizei hetzen und damit deren Autorität untergraben, in der seit Jahren linke Gewalt von Medien, Politik und Kultur relativiert, heroisiert und in der Regel nicht geahndet wird, die seit Jahren Hunderttausende Menschen - überwiegend junge Männer - aus vormodernen, tribalistischen und gewaltaffinen Gesellschaften anlockt und die Gewalt, die von diesen Gruppen ausgeht, tabuisiert, ist überrascht von solchen Gewaltausbrüchen. Ernsthaft?

Dijon und Stuttgart sind die logische Konsequenz linker europäischer Politik, davor warnen Experten und Fachleute, die diese Bezeichnung auch verdienen, seit vielen Jahrzehnten. Und werden dafür als Hetzer, Hasser und Brandstifter verdammt.

Diejenigen, die jetzt überrascht, geschockt und ratlos sind, oder zumindest so tun, haben den Boden für diese Entwicklungen bereitet, die Rahmenbedingungen für solche Gewaltausbrüche erst geschaffen.

Als die ersten Meldungen über die Krawalle in den Medien auftauchten – vertuschen und verheimlichen ging aufgrund der Dimension der Ausschreitungen und Erfahrungen aus Köln ja nicht -, fragte ich mich, als jemand, der den Niedergang der europäischen Gesellschaften seit Jahrzehnten beobachtet und dokumentiert, mit welchen faulen Ausreden, mit welchen Schmähs die verantwortlichen Politiker, Experten und Journalisten diesmal daherkommen würden, um die wahren Ursachen und Hintergründe dieser gesellschaftlichen Zerfallserscheinungen zu verschleiern.

Schon in Köln war man beim Erfinden von Scheinursachen für die massenhaften sexuellen Übergriffe durch nordafrikanische Männer sehr kreativ. So behaupteten etwa feministische Journalistinnen, deutsche Frauen hätten die Übergriffe frei erfunden, weil sie Rassistinnen seien. Kein Scherz.

Was würde man diesmal aus dem Hut zaubern? Dass die Täter jugendliche Migranten mit einem "Allahu Akbar" auf den Lippen und links-versiffte Einheimische sind, kann man auf den Videos, die im Internet kursieren, gut erkennen. Diese unheilige Allianz verbindet der Hass auf den schwachen Staat, seine kastrierte Polizei, seine Kuscheljustiz und auf die deutsche bzw. westliche Kultur. Man kennt die Sprüche von „Deutschland verrecke“ bis „All Cops Are Bastards“.

Dass Deutschland, ganz Europa ein gewaltiges Problem hat, ein Pulverfass ist, das durch die demographischen Entwicklungen, die Ignoranz der Politik und die kommende Wirtschaftskrise in nächster Zukunft hochgehen wird, kann man den Bürgern ja nicht mitteilen, zumal man selbst das Fass randvoll mit Pulver befüllt hat. Stuttgart war nur ein Vorgeschmack, ein kleiner.

Die Stuttgarter Polizei schloss sofort einen linken politischen Hintergrund aus und über die importierte Gewalt aus dem islamischen Raum spricht ohnehin niemand im politisch korrekten Polit- und Mediensumpf. Diese explosive Mischung aus linkem und importiertem Hass auf den Staat, seine Vertreter, seine Bevölkerung und Kultur ist für einschlägige Experten, Medien und Politiker tabu.

Die Gewalttäter seien, so einigten sich Mainstreammedien, Experten und Politiker schnell, „Party-People“, Menschen aus der „Party- und Event-Szene“. Zu den Krawallen kam es, weil die Klubs wegen des Corona-Lockdowns geschlossen seien. Man habe sich eben abreagiert. Das ist die Sprachregelung, die nunmehr ARD, ORF, Politiker und Experten gebetsmühlenartig verkünden.

Diese Erklärung ist zwar saublöd, für politisch korrekte und grüne Volldeppen reicht sie allemal. So einfach ist das. Wenn also die Klubs und Discos wieder aufsperren, ist alles paletti im bunten deutschen Multikulti-Paradies.

Man ist sichtlich erleichtert, dass man nach dem ersten Realitätsschock so schnell eine Erklärung gefunden hat, die die linken Blasenbewohner beruhigt. In den Tagesthemen der ARD bot man einen Sozialpsychologen auf, der erklärte, dass die Menschen bei einer Drogenkontrolle einen äußeren Feind, die Polizei, erkannt hätten. Das war der Auslöser für die Verwüstung der Stuttgarter Innenstadt. Für genau solche trivialen Aussagen und Sätze gilt man bei den öffentlich-rechtlichen Anstalten als „Experte“. Ein anderer „Experte“ erklärte, dass der Grund darin liege, dass die Klubs geschlossen seien.

Damit können ARD, ORF und die anderen linken Realitätsverweigerer wieder zur Tagesordnung übergehen und Trump, Orban, AfD und FPÖ beschimpfen. Viel mehr können sie ja nicht.

Jede Wette, unsere linken Journalisten, Politiker und Experten werden noch oft überrascht sein. Welche Sündenböcke und Erklärungen werden sie sich ausdenken, wenn die Verteilungskämpfe des verarmten Post-Corona-Europas zwischen „Party-People“ und der autochthonen Bevölkerung immer brutaler und blutiger werden. Werden es künftig frustrierte Hobby-Gärtner, wütende Zauberkünstler, angefressene Taxifahrer oder übergewichtige Pizza-Bäcker sein?

Jede Wette, die Erklärungsmodelle und Relativierungsversuche von ORF und Co. werden mit zunehmender Gewaltdichte immer absurder. Das kann man sich derzeit noch gar nicht vorstellen.

Di, 23.06.2020, 09:49 | Nativ

Endlich wieder ein neuer linxxer Aufreger. Türks werden im geschichtlichen Zusammenhang in einer Grazer VS, (2xige Türkenbelagerung), für die damalige Bevölkerung als Plage bezeichnet. AUFHEULHEULHEUL
Di, 23.06.2020, 09:55 | Nativ

Abgesehen davon, dass die Ahnen dies so gesehen haben, ebenso wie die Heuschreckenplage, wobei Zweitere nicht geraubt, vergewaltigt, getötet haben, ist diese künstliche Gutmenschscheisse widerlich.
Di, 23.06.2020, 09:58 | Nativ

Auf die Jetztzeit bezogen, leben wir wieder in einer Zeit der Plage. Verursacht durch die eingedrungenen Subkulturen, noch dazu ist es diesfalls künstlich hervor gerufen und kein Ende abzusehen.
Di, 23.06.2020, 10:05 | Nativ

Dieser Teil der Geschichte wird den Kindern mit der Bezeichnung „Plage“ vermittelt, was es zweifellos auch war. WAS soll daran verkehrt sein?
„Die Wahrheit ist den Menschen-kindern zumutbar“.
Di, 23.06.2020, 10:13 | Nativ

Im Übrigen, die Beschränkung auf 200 Buchstaben, ist bei der Wichtigkeit der Themen nicht mehr zeitgemäss. Zumindest eine Verdopplung wäre angebracht. Die Redaktion sollte darüber nachdenken.
Di, 23.06.2020, 10:39 | Freier Mensch

Mit "Plage"liegen die widerlichen GutmenschenLinken auch weit daneben : das war geplanter Völkermord ! Darin haben die Türken ja Erfahrung(s.Armenien) ,ja die betreiben das fast als Volkssport !! :-))
Di, 23.06.2020, 10:45 | Freier Mensch

Nachsatz: die 200 Zeichen genügen,denn i.d.tollen Beiträgen d.Autoren wird bereits alles Wesentliche gesagt !Und als Standardkommentar d.User genügt "Linke sind Charakterschweine.Grüne besonders!" :-)
Di, 23.06.2020, 07:42 | Karli Kraus

Mit Verlaub, die Stuttgarter Polizei sprach anfangs sehr deutlich vom überschreiten einer Linien durch "die linke Szene ". Das wurde später aber gelöscht.
Di, 23.06.2020, 10:42 | Freier Mensch

Was erwartet man in einem faschistoiden Staat wie DEU, in dem Altparteien,ÖR,d.meisten Printmedien,d.gesamte Kulturbetrieb und beide Kirchen wie besessen auf Räächzz einprügeln!?
Recht,Gerechtigkeit??
Di, 23.06.2020, 05:42 | Öst. Patriot

Gestern die News bei ServusTV anschl. ZIB1, der ORF ist zur Nazi-Presse verkommen. Seit langer Zeit belügen die kriminellen Küniglberger die Menschen, wann marschiert dort endlich die Executive ein?
Di, 23.06.2020, 01:23 | Braxman

Stuttgart wird für die rot-grünen Siff-Medien zum Köln 2.0.
Di, 23.06.2020, 01:01 | https://i.imgur.com/jPuncFw.png

Aus Sicht der deutschen Regierung wie der EU existiert ohnehin kein deutsches Volk, und Nationalstaaten sind zum Abschuss freigegeben.

Man denke auch an Merkels: "jene die schon länger hier sind"
Di, 23.06.2020, 01:05 | astuga

Die neofeudale Elite (wie auch von Coudenhove-Kalergi angedacht) braucht kein einiges Volk, im Ggt. das gefährdet bloß ihren Machtanspruch.
Teile und herrsche lautet die Devise - was spaltet ist gut.
Di, 23.06.2020, 07:50 | Mie-Tze

Um es in Anlehnung an H. Heine auszudrücken: 'Denk ich an Europa in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht'; unsere 'maßgeblichen' :-( Politiker sind vor solchen Gedanken offensichtlich gefeit
Di, 23.06.2020, 00:20 | franz7788

Es geht in Richtung muselmanischer Landnahme. Eroberung genannt.
Di, 23.06.2020, 00:46 | Balkanisierung

Ja und nein, diese Gruppe spaltet sich ja ua.entlang ethnischer Grenzen auf, mit entsprechenden Konflikten und Revierkämpfen.
Siehe Dijon.
Es wird ein Kampf um Dominanz in heterogenen Gesellschaften
Mi, 24.06.2020, 12:34 | HURRA

Linxlinke Deppen marschieren im Gleichschritt mit Salafiaten!
Mo, 22.06.2020, 23:27 | Und die Rauschgifthändler aus dem Iran ....

... tun dies nur zum Lebenserhalt, weil die prekären Verhältnisse sie dazu zwingen und sie einen Teil des Millionenerlöses in die Heimat überweisen müssen. Also, dafür muß man doch Verständnis haben!
Di, 23.06.2020, 00:22 | franz7788

Ich würde sie in eine Zelle sperren und soviel Rauschgift geben wie sie möchten.
Mo, 22.06.2020, 21:20 | boris

Ich Frage mich ob b.d.Stuttgarter-Aktivisten auch der Abstand, natürlich
2m,und Mundnasenschutz beachtet wurde.
Ganze Innenstadt abfackeln,ohne Coronamaßnahmen,das
geht natürlich nicht.
Di, 23.06.2020, 00:24 | franz7788

Sie haben sich ganz bestimmt an die Maßnahmen gehalten, schließlich wollte ja keiner ein Leben gefährden. Ein interviewter Araber (!!) hatte keine Erklärung. Das reichte gestern für die Tagesschau.
Mo, 22.06.2020, 21:07 | jaguar

Und immer wieder beteuern die Politiker, der Rechtsstaat müsse an die Herausforderungen angepasst werden. Aber es wird nichts umgesetzt, egal ob in BRD, UK, F etc.
Selbst aber unter Personenschutz.
Mo, 22.06.2020, 21:25 | boris

jaguar, Rechtsstaat? Wo? Ich sehe keins.Was ich sehe,ist Willkür, Faschismus,( Härte bei spielende Mutter) bei Anarchisten ist
der Polizei Schwänzchen plötzlich gaaanz miniminimini.
Di, 23.06.2020, 00:25 | franz7788

Die Merkylanten wurde deshalb hergerautet.
Mo, 22.06.2020, 20:38 | boris

Auch in AT geht's bald los.
Mo, 22.06.2020, 19:57 | Jose

Das Dümmste, sie lernen nicht aus negativen Erfahrungen und importieren weiterhin Gewalttäter pardon Schutzbedürftige.
Di, 23.06.2020, 00:58 | astuga

Wenn man noch daran glaubt, dass das alles nur aus Dummheit passiert...

Mittlerweile gibt es doch wirklich genug Stellungnahmen und Aussagen dass diese Politik vorsätzlich verfolgt wird.
Di, 23.06.2020, 02:54 | antony

Kein Wort von diesen G...esges...ten w.diesen Covid-Rudl-ORF-IM etc.zum Fall dieses Pakistani,(Zug Wien-Telfs),welcher s.i."Heimaturlaub infiziert hat"nun auch eine"Begleitperson infiziert"
Nur m.IRRE
Mo, 22.06.2020, 19:48 | Anti-AntiFant

Im Raum steht unübersehbar, unüberhörbar ein Elefant inmitten von Trümmern, aber die Linken wollen ihn weder sehen,noch hören,und rätseln kramfhaft über die Herkunft der Trümmer.

Vom Himmel gefallen?
Mo, 22.06.2020, 19:37 | Heimgarten

Oh doch. Das kann man sich vorstellen. Das ist eine logische Entwicklung, die sich wie an einem roten Faden abspult. Die Reaktion des Staates wird dann interessant werden. Denke pure Gewalt. We´ll see
Mo, 22.06.2020, 19:08 | Nativ

Die haben sich abreagiert???
Nun, auch wir werden uns in bälde abreagieren. Für diesen Abschaum wird es allerdings letal ausgehen. Der Bürgerkrieg nähert sich mit Riesenschritten.
Di, 23.06.2020, 07:26 | Mie-Tze

Ziel der EU war/ist ja, kein Krieg zwischen den Staaten - aber dass es in den einzelnen Ländern nicht zum Bürgerkrieg kommen könnte bzw. sogar sollte, davon war ja nie die Rede! Und Ziel bald erreicht
Mo, 22.06.2020, 18:01 | Redneck72

Mit Blick auf die aufziehende Postcorona Wirtschaftskrise ist künftig wohl noch mit viel schwereren „Krawallen“ derer zu rechnen, die vorrangig nur als Türsteher und Shisha-Konsumenten tätig sind
Mo, 22.06.2020, 17:53 | Wohin steuert Europa? Beginnt der Islam-Krieg bereits jetzt?

Kann man nach solchen Ereignissen zur Tagesordnung übergehen, wieso hört man von den europ. Politikern nichts dazu? Wahnsinn, eine deutsche Stadt wird zur Gewalthölle. Und ständig wird beschwichtigt.
Mo, 22.06.2020, 18:11 | Redneck72

Die Stuttgarter Eingeborenen werden sich daran gewöhnen müssen wie die Pariser..nichts wird sich ändern denn die Mehrheit fürchtet sich weiter davor sich einen Virus einzufangen od.vorm nahen Hitzetot
Mo, 22.06.2020, 17:47 | Jokl

Spontan begannen kleine, unabhängige Gruppen von Partygehern zu randalieren . Insgesamt >500 "Menschen". Das Buch "Gangland Deutschland" erklärt einiges. Nicht Zufall und erst der Anfang. Danke Muddi!
Mo, 22.06.2020, 17:12 | HURRA

Jetzt wird's "lustig" ...

DANKE Ihr linxlinken Deppen!!!
Mo, 22.06.2020, 17:05 | wernmannfayer

Wegen "einer" Drogenkontrolle randalieren Hunderte. Wie blöd muss man eigentlich sein um das zu glauben? Das war geplant und organisiert genauso wie die BLM Demos in Amerika.
Mo, 22.06.2020, 16:11 | Mankovsky

Ein Sahnefischfilet-Taugenichts an der Staatsspitze, wen wundert da noch etwas. Könnte auch bei uns passieren, entsprechendes politisches Potential wäre ja vorhanden.
Mo, 22.06.2020, 15:59 | So funktioniert heute Lügenpresse!

Die Bewohner der gesellschaftlichen Müllhalde machen das aber eh immer: Für Links & "muslimisch" werden neue Begriffe erfunden um F um die Gewaltverbrechen mittels OrwellSprech zu verschleiern!
Mo, 22.06.2020, 15:50 | Redneck72

O-Ton in einem der kursierenden Handy Videos beim Polizeiauto demolieren "fuck the Police, fuck the System, Allahu Akbar"
Noch Fragen?
Mo, 22.06.2020, 15:37 | pbs.twimg.com/media/EbHb9zbWkAEafAS?format=jpg&name=medium

D'accord in allen Punkten. Lediglich was die Verteilungskämpfe zwischen Partyszene und autochthoner Bevölkerung betrifft, bin ich nicht Ihrer Meinung. Europäischen Männern wurde das Kämpfen aberzogen.
Mo, 22.06.2020, 16:38 | Tell

Die Generation 45+ hat doch hoffentlich einen Jagdschein oder eine Waffenbesitzkarte.
Mo, 22.06.2020, 15:22 | frenkel

ich stelle das angstbesetzte Gehorchen in der Coronazeit dem Selbstbehauptungswillen ,(der in der Integrationssache nötig sein wird) , ,gegenüber.Ich fürchte,das geht nicht gut aus.
Mo, 22.06.2020, 21:37 | boris

frenkel,Diese goschnfetzen ist ein gehorch Instrument,dient nicht
der Gesundheit,wird gerne behauptet wird.
Mo, 22.06.2020, 22:30 | frenkel

@21:37 boris:es hat lange gedauert (Wochen) BIS eine Gegenkraft aufgetreten ist.Wo war die Opposition? Ich meine nicht, sich in Forderungen überteffen wollen.Die Medien (Ausn.Servus) haben versagt.
Mo, 22.06.2020, 15:18 | Victor Charly

Die Traumatisierten sahen in der Polizei marodierende Milizionäre, die ihre Familien bedrohten. Da mussten sie sich infolgedessen wehren. Ich wette, dass diese Begründung demnächst kommen wird.
Mo, 22.06.2020, 15:15 | Gläubiger

Reichel at its best!
Mo, 22.06.2020, 15:12 | Freier Mensch

Der ORF ist,wie in DEU das ZDF/ARD u.a. bereits in der Sprachschleife der untergehenden DDR gefangen : LÜGEN,LÜGEN,LÜGEN !! In DEU sollten v.GRE 47 unbegleitete,kranke Jugendl.,meist Mädchen geholt...
Mo, 22.06.2020, 15:15 | Freier Mensch Forts.

...werden. Gekommen sind allerdings,per Lufthansa-Flug, 90% Buben,pumperlxund,moslemisch älter als 15 !! Wenn irgendjemand glaubt,man werte damit das eigene Land/Kultur/Arbeitsmarkt auf, der irrt !!!
Mo, 22.06.2020, 15:12 | carlos

gilt das was für drogenkontrollen gilt auch für verkehrskontrollen? wenn jemand zu schnell ist, kann man dann auch so ein "happening" organisieren und straffrei bleiben?
Mo, 22.06.2020, 16:05 | Funktioniert aber nur wenn du Drogendealer, -konsument oder

ein potentzieller linkversiffter Gewaltkrimineller bist! Diese Antifanten und "Migranten" stehen über dem Gesetz da sie von linksversifften Politikern, Journalisten u. Justizlern beschützt werden.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden