ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Ideologie: So, 04.10.2020, 17:34)
315,97 Euro für Hass und Hetze

Ich zahle meine ORF-Zwangsgebühr einmal im Jahr. Damit ich mich nur einmal im Jahr ärgern muss. Dann aber richtig. 315,97 Euro stehen auf meinem GIS-Erlagschein.

Mit den 316 Euro hätte ich irgendwo ein schönes Wochenende mit meinen Kindern verbringen, mir einen Anzug kaufen oder die Stromrechnung bezahlen können. Stattdessen machen sich Alexander Wrabetz, Armin Wolf, Lou-Lorenz Dittelbacher und Tausende weitere Mitarbeiter der geschützten ORF-Meinungswerkstätte auf meine und der Kosten der anderen Gebührenzahler ein schönes Leben. Die Gegenleistung dafür ist – zumindest in meinem Fall – gleich null.

Wäre ich ein Linker, ein Grün-Wähler, Klima-Phobiker, Welcome-Refugee-Freak, Corona-Untertan, Beschäftigter in der Sozial-Industrie oder Caritas-Linker, ich würde die 316 Euro vermutlich gerne zahlen.

Schließlich wird diese Zielgruppe vom ORF täglich gehätschelt und rundum versorgt. Wann immer ein Linker sein TV- oder Radiokastl einschaltet, wird er vom ORF in seinen Haltungen, Werten, Vorurteilen und Meinungen bestätigt. 24 Stunden am Tag. Egal was auf der Welt passiert, der ORF präsentiert es immer so, dass Otto Linkswähler in keinen Gewissenkonflikt gerät und auch nur eine Sekunde darüber nachdenken muss, ob seine Sicht der Dinge, seine Geisteshaltung und politische Einstellung vielleicht doch nicht der Weisheit letzter Schluss sind.

Nein, die Genossen vom ORF streicheln den gebührenzahlenden Genossen stets über den Kopf, bestätigen Tag für Tag deren immer wackeliger werdendes linkes Weltbild. Hier kann sich das linke Fußvolk seine Bestätigung abholen, vom ORF-Nachrichtenredakteur, ORF-Kleinkünstler, ORF-Serien-Darsteller, ORF-Moderator, selbst die ORF-Wetteransager politisieren.

Im ORF findet keine Islamisierung statt, ist die Wirtschaftskrise eine Folge des Kapitalismus, Rudi Anschober ein genialer Politiker, Strom kommt aus der Steckdose, Wohlstand aus der Druckerpresse und das Einzige, wovor wir uns wirklich fürchten müssen, sind die Rechten, die zu Tausenden, wie die Untoten in einem Zombiefilm, durch die ORF-Programme geistern. Sie sind auch ungefähr so real.

Für Linke aller Schattierungen sind 316 Euro geradezu eine Okkasion. Der ORF sorgt für das psychische Wohlbefinden des roten oder grünen Sozialisten in einer Zeit, in der das euro-sozialistische Gesellschaftsexperiment gerade scheitert. Egal wie schlimm die Lage ist, wie viele Opfer die Multikulti-Politik noch fordert, wie viele Arbeitslose die Ökoplanwirtschaft, Gelddruckpolitik und die Corona-Maßnahmen noch produzieren, der ORF findet immer einen Spin, damit der gemeine Linke einen ruhigen Schlaf und seinen Hass auf die rechten und konservativen Sündenböcke behält.

Blöd, wenn man selbst nicht zu diesen simplen linken Geistern, sondern zu deren Feindbildern gehört. Dann bekommt man für seine 350 Euro vom ORF nur Hass, und Verachtung.

Wozu sollte man als Konservativer, Liberaler, Bürgerlicher oder Rechter die ORF-Nachrichten einschalten? Damit einem ein linker ORF-Klugscheißer jeden Tag erklärt, dass Trump, Orbán, die FPÖ, Konzerne oder Kapitalismus gefährlich und dumm sind, während die Grünen unser aller Rettung sind, auch wenn Figuren wie Anschober einen Bock nach dem anderen schießen und unsere Bürgerrechte unter Applaus des ORF im Eilzugstempo entsorgen?

Aber das sieht der staatliche Linksfunk anders. Er würde auch noch begeistert berichten, wenn die ersten Rechten in Umerziehungslager wandern und alle nichtlinken Medien und Meinungsäußerungen verboten werden. Den Boden dafür haben ORF, Regierung und die NGOs ohnehin schon bereitet.

Wozu sollte ein Nichtlinker Ö1 einschalten? Dieser Sender ist eine teure Spielwiese für Alt-Linke, die dort täglich auch nach ca. 100 Millionen Todesopfern die Vorteile des Sozialismus verkünden und auf Zwangsgebührenbasis gegen Nazis kämpfen, die es seit Jahrzehnten nicht mehr gibt.

Ja, aber der ORF bietet nicht nur Propaganda und Haltungsjournalismus, sondern auch seichte Unterhaltung, könnte man einwerfen. Fiktionale ORF- Eigenproduktionen bzw. die von seinen deutschen Schwesternanstalten sind noch schlimmer als die Nachrichten. Sie bestehen nur noch aus linken Klischees.

In den öffentlich-rechtlichen Krimis ist die Zeit irgendwann in den 1980er Jahren, als die linke Welt noch in Ordnung war, stehen geblieben. Entgegen aller Kriminalstatistiken und Alltagserfahrungen der Zuseher morden im ORF fast ausschließlich nichtlinke Österreicher, „der Ausländer“ hat eine feste Rolle als Opfer und zu Unrecht Verdächtiger, der linke Österreicher als guter Mensch. Auch in Shows, Kabarettsendungen und TV-Schmonzetten werden die Gehirne der Zuseher mit linkem Meinungsbrei verklebt.

Und die vom ORF zugekaufte US-Ware schaut man sich erstens nicht mehr im linearen Fernsehen an und zweitens sind auch Hollywood-Filme längst unerträglich geworden, sind ideologisch völlig durchseucht. Jeder US-Film will die Menschen erziehen, indoktrinieren, auf den linken Weg bringen. In praktisch jedem US-Unterhaltungsstreifen - egal ob Trash oder Arthouse - werden seit rund zehn Jahren alle intelligenten Wissenschaftler von schwarzen Schauspielern dargestellt, während die Film-Fieslinge und Loser in aller Regel alte weiße Männer sind und 55 Kilo Superfrauen durchtrainierte Bösewichter mit 100 Kilo Kampfgewicht einhändig windelweich prügeln. Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt. Im ORF, in Hollywood und anderen medialen Parallelwelten sind linke Utopien und Träume Realität, egal ob Multikulti, Antikapitalismus oder Genderismus.

Und je mehr das linke Gesellschaftsexperiment in der Realität aus dem Ruder läuft, desto penetranter wird die linke Propaganda und Realitätsverweigerung in Film und Rundfunk. Dabei ist es völlig egal ob man Nachrichtensendungen oder Unterhaltungsfilme sieht. Die linke Medienwelt ist mittlerweile weiter von der Realität entfernt, als es das DDR-Staatsfernsehen je war.

Aus diesem Grund schalte ich ORF nur noch ein, wenn ich etwas für orf-watch schreibe. Meine 316 Euro zahle ich, damit ich und meinesgleichen tagtäglich vom ORF medial abgewatscht, denunziert und dämonisiert werden können. Erich Kästner reimte 1930 - und vieles erinnert heute an diese Zeit: „Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken.“

Mi, 07.10.2020, 06:39 | Wenn Sie teuer Haß und Verachtung konsumieren wollen

dann lesen Sie orf.at, dort bekommen Sie alles. Rassismus. Faschismus, Beschimpfungen,ungustiöse Zoten usw.
Nur sachliche Diskussion und Menschlichkeit werden Sie dort nicht finden.
Mi, 07.10.2020, 06:41 | Liebe Grüsse @19:03

Der Dekonstruktivist
Mi, 07.10.2020, 07:14 | Anti-AntiFant

Ich bin immer wieder fasziniert von der Allodoxaphobie der Linken.
Mo, 05.10.2020, 19:03 | Wenn Sie gratis Haß und Verachtung konsumieren wollen

dann lesen Sie ORF Watch, dort bekommen Sie alles. Rassismus. Faschismus, Beschimpfungen,ungustiöse Zoten usw.
Nur sachliche Diskussion und Menschlichkeit werden Sie dort nicht finden.
Mo, 05.10.2020, 19:48 | astuga

"Unseren Hass den könnt ihr haben!"

Wer hat's erfunden?
Mo, 05.10.2020, 20:11 | Gratiss...mus eß heißen....

...weils umsonsd ist, drumm mus imma ein dobbeldes S datsu :-))
Und ich bien SPÖler, ich mus eß wiessen....
Mo, 05.10.2020, 21:14 | Was für ein dummes Posting, am besten wegbleiben.

ORF-Watch ist offensichtlich zu intellektuell und zu hoch für den Poster. Er sollte sich das Mitlesen ersparen. Und uns seinen unsachlichen und primitiven Kommentar.
Di, 06.10.2020, 08:02 | Orf Watch zu intellektuell?

Ja, aber auf der Stufe eines Trump oder Strache sowie deren Anhänger. Die Corona- und Klimawandelleugner nicht zu vergessen,
@20:11 ist einer der besonders Hochintellektuellen
Di, 06.10.2020, 08:24 | Rau

Klimawandelleugner heisst es jetzt? Waren das nicht Klimaleugner? Abgesehen, dass auch das eine reine Linke erfindung ist. Kennt ihr euch mit euren Strohmännern noch aus?
Di, 06.10.2020, 08:53 | Der @20:11 ,der Hochintellektuelle...

...fragt sich,ob Hyperl ein Gugugg aus Gugging,oder ein Asozialer aus Asozistan ist!?Oder ob er ein Mamakindi ist,das sich jetzt schon einen/zwei Turbane kauft,um dann(i.d.Musel-Ära)nicht aufzufallen?
Di, 06.10.2020, 08:58 | Na geh @Hyperl 08:02...

...weißt es noch immer nicht : ab heute 05:45 Uhr wird auf euch Linke zurückgeschissen, gell !? :-))))
Di, 06.10.2020, 17:55 | Wird auf euch Linke zurückgeschissen

Niveauvoller Beitrag, ganz im Stil deses intellektuellen Forums Ebenso @8:53, schönes Bsp. für besondere Minderintelligenz und Rassismus.
Di, 06.10.2020, 19:06 | Echt @17:55 - Rassismus ???

Wie denn, WO denn, WANN denn !??? Bist du belämmert ,du cerebraler Findling ?
Di, 06.10.2020, 19:40 | Das is der Hyperl....

...der is ein bissl ein Angschissener Sozi, sonst hat er auch net viel Grips - aber solang er nicht mitn Messer herumrennt - laß ma ihn deppat sein :-))
Mo, 05.10.2020, 11:41 | Hatschi Bratschi

Diesen schwer linkstendenziösen Sender habe ich längst abgemeldet. Die reinste Gehirnwäsche. Sehe nur noch via Internet fern, und auch da kaum ORF. Wer weiß, wie lange das noch möglich ist.
Mo, 05.10.2020, 11:23 | Erich von Schwediken (via TOR)

Ich bezahle schon lange nicht mehr. Die ORF-Nachrichten schaue ich mir trotzdem regelmäßig (im Netz) an. Freilich nicht mit dem Ziel mich zu informieren, sondern mit dem Ziel der Feindbeobachtung.
Mo, 05.10.2020, 06:45 | Der ORF ist halt ein gutmenschlicher

Regierungsfunk mit pathologischen FPÖ Hass.
Die ÖVP und Kurz hatten die Chance das zusammen mit der FPÖ zu ändern, aber die ÖVP hat sich lieber beim ORF eingeschleimt.
Mo, 05.10.2020, 08:03 | kamamur

Nachdem der Staatsfunk nicht gewillt/id. Lage ist,die Situation draußen,außerhalb ihrer rosa Wolke zu bewerten für Interessierte: Die Leine des Grauens/ Trauerseite für alle Opfer- Jouwatch
Mo, 05.10.2020, 00:20 | ServusTV ist wie Westfernsehen!

Schluss mit dem Lügen-Linksfunk ORF!!!
So, 04.10.2020, 23:09 | Wir können gerade zusehen, wie die linken und linkslinken...

...Experimente krachend Scheitern - was deren Proponenten natürlich nicht hindert, weiterhin linkslinken Schwachsinn auf allen Kanälen zu senden.
Sollen sie halt senden, was sie wollen - scheißdrauf!
Mo, 05.10.2020, 02:02 | Ich...

...darf mitscheißen !??? Danke, gaaanz lieb....:-))
So, 04.10.2020, 22:14 | MASA

Ich bekomme mittlerweile Magenschmerzen wenn ich diese primitiven Nachrichten um mein Geld ansehen muss. Das Schlimme ist, dass diese Linken im ORF wirklich glauben objektiv und sachlich zu berichten
So, 04.10.2020, 20:35 | Öst.Patriot

Leider ließ der Kurze den Linksfunk ungeschoren davonkommen ich hoffe er kriegt die dicke Rechnung präsentiert. Jetzt ist es zu spät, viel zu spät.
Mo, 05.10.2020, 10:43 | Und was ist mit Steger, der groß eine ORF-Reform ankündigte?

Allerdings nur vor der Wahl in den ORF-Stiftungsrat, seither ist er auf Tauchstation. Der FPÖler weiß schon seit Jahrzehnten, wie man sich verhalten muss, um immer auf der gut dotierten Seite zu sein.
So, 04.10.2020, 20:16 | Medium

Leider gibt es kaum GIS-freie-Marken-TV zu kaufen (warum eigentlich?). Kennt wer einen Wiener Fachmann, der mir bei einem noch zu kaufenden 32-Zoll-TV den Tuner günstig ausbaut und mir das bestätigt?
So, 04.10.2020, 22:11 | Steuerzahler

Was ist mit den Geräten von nogis.at?
So, 04.10.2020, 22:48 | Medium

@Steuerzahler. Ich hatte geschrieben: "Marken-TV". Ich kann es auch gerne präzisieren, was man darunter versteht: Sony, Panasonic, Samsung, Philips....
So, 04.10.2020, 20:09 | antony

Dieser ...s ORF ist das dorthin ausgelagerte-fürstlichst-Zwangs-alimentierte "Orwell'sche Wahrheits-Ministerium"...
So, 04.10.2020, 23:51 | antony

...selbst schuld,wenn man dafür auch noch bezahlt!?
Wenn man sich schon ärgern will oder gar muss..., dann geht's auch gratis...
So, 04.10.2020, 19:53 | Nativ

Linxxversiffte und Gis - das passt nicht. Woher nehmen die meisten von dem Gesocks die Kohle? Von der Stütze??? Sind doch Schmarotzer.
Bin Konservativ oder Rechts. Linxxe Einstufung ist mir doch egal.
So, 04.10.2020, 21:57 | Das sind Schmarotzer..

Schon Marx und sein Kumpel Engels haben wie Schmarotzer vom Geld anderer Leute gelebt, die sie gleichzeitig für ihren Lebensstil verurteilten und verachteten.
So, 04.10.2020, 19:48 | kamamur

Turmbau zu Babel fällt mir zum Stasi Nachfolgeorgan ein. Setzt sich die Geschichte fort ist die Abrechnung unausbleiblich
So, 04.10.2020, 19:20 | sokrates9

Perfekte Analyse. Mein einziger Trost ist je weniger gegen den derzeitigen linkslinken Trend gesteuert wird und je weniger Alternativen dargestellt werden, umso schneller crasht das System!
So, 04.10.2020, 18:58 | Steuerzahler

Alles richtig. Was TUN wir dagegen? Außer hier schreiben bzw. lesen? Nichts. Wobei ich mich nicht davon ausnehme. Demos vor dem Orf wären lächerlich klein. Gis nicht zahlen = Probleme usw...
So, 04.10.2020, 23:03 | Rocco Siffredi

Solche Demos würden medial von Anfang an bekämpft, die Teilnehmer als rechtsextreme Verschwörungstheoretiker verunglimpft werden. Die Armins, Florians und Röchel-Eukes warten schon.
So, 04.10.2020, 18:20 | Kurt B.

Perfekte Zusammenfassung dieser riesigen Verarschung der Zwangsgebühren-Zahler. Mir geht es exakt genauso!
So, 04.10.2020, 18:03 | Zensur, eintönige Berichterstattung, sinkende Auflagen

Viele Bürger sind gelangweilt von der eintönigen Berichterstattung. Eine indirekte Folge ist eine Pressekonzentration. Wie damals ab 1933 ..
So, 04.10.2020, 18:06 | H.Rieser

UPS! Gehört zu 18 Uhr ..
So, 04.10.2020, 18:02 | Die Empörung

Früher hat man sich ein Hochglanzmagazin zum Wichsen geholt, heute wichst der Grünwähler zu Ö1.
So, 04.10.2020, 18:00 | H.Rieser

Die 315,97 erinnern mich an 1933. Nur das heute Journalisten mittels Gruppenzwang indirekt zur Loyalität gegenüber der linken Meinungddiktatur verpflichtet werden. Das Ergebnis ist dasselbe:
So, 04.10.2020, 18:19 | Auch die Schlägertruppen(Antifa)...

..sind wie die SA 1933ff,die organisierte Existenzvernichtung Andersdenkender detto,die Enteignungen(werden kommen),die Machtfülle der Eliten auch,die Ermächtigung Einzelner(DEU,auch AUT,EU..),alles !



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden