ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (ORF2 Mo, 21.04.2014, 19:30)
Zeit im Bild

In der ZiB 1 wird ein neuer Essayband von Adolf Muschg präsentiert oder besser beworben. Und es wird extra hervorgehoben, dass Muschg nicht nur einer der intelligentesten deutschsprachigen Essayisten, sondern auch ein großer EU-Befürworter ist. Nach welchen Kriterien wählt die ZiB-Redaktion eigentlich jene Bücher aus, die sie vorstellt? Hat sie etwa auch schon über das derzeit am heftigsten diskutierte Buch, Akif Pirinccis „Deutschland von Sinnen“, berichtet? Warum wohl?

Di, 22.04.2014, 23:35 | brummbär

Heisst eigentlich der ORF wirklich "Österreichischer Rot-Funk" oder bilde ich mir das nur ein?
Di, 22.04.2014, 19:47 | Aron Sperber

Ohne Petrodollars, die man ans Wahlvolk verteilen kann, funktioniert Sozialismus nur in Form einer Diktatur.

Das Zeug zu einem Diktator wie Fidel Castro hat Maduro im Gegensatz zu Chavez wohl kaum.
Di, 22.04.2014, 11:07 | blaubart/kékszakállú

Pirincci - In Wien 2 Buchhandlungen vergebens gesucht, mußte bei Amazon bestellen. Rot/grün organiziert sich perfekt in Wien.
Di, 22.04.2014, 10:19 | hochundtief

Wenn er das täte, würde ja der ORF seine total(itär)e Einseitigkeit aufgeben! Pirincci und Sarrazin werden zwar massenweise im Buchhandel gekauft, aber von den ORF-Masochisten totgeschwiegen.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden