ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF2 Mo, 15.09.2014, 22:00)
ZIB 2

Die "Alternative für Deutschland" sei der Schrecken "vor allem für die CDU/CSU". So behauptet Armin Wolf in der ZiB. Vor lauter Vorurteilen hat sich der Mann offensichtlich nicht einmal die deutschen Wahlergebnisse angeschaut. Dann hätte er gesehen, dass keineswegs die CDU Prozente an die neue AfD abgegeben hat, sondern die SPD (und die FDP). Dann hätte aber der ORF-übliche Drall nicht gepasst. Dass man im darauffolgenden Beitrag dann auch noch jemanden gefunden hat, der eine eventuelle Koalition mit der Professorenpartei gar als "tödlich" verdammt, passt nur zu gut dazu.

Di, 16.09.2014, 12:21 | Tiroler Bua

Armin Wolf ist ein Leichtgewicht und passt halt in die mittelmäßige ORF-Gewerkschaftsschickeria!
Di, 16.09.2014, 10:41 | aus den Bergen

ZIB2 Wolf wird total überschätzt, er ist ein typischer Vertreter dieser mittelmäßigen einseitigen ORF-Ideologie-Berichterstattung!
siehe:
antworten
Fr, 19.09.2014, 15:11 | modestus

die Nachfolger von Robert hochner dem ORF marxisten
Di, 16.09.2014, 00:06 | Und

Dass man in der gleichen Sendung die FPÖ-Sympathien für Russland primär mit der westlichen Schwulen-Dominanz begründet, war ja auch nicht von schlechten Eltern.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden