ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF2 Do, 23.07.2015, 22:00)
ZIB 2

Das übertrifft jetzt schon Radio Moskau zu seinen schlimmsten Zeiten. Sämtliche Nachrichtensendungen des ORF werden seit vielen Tagen kampagnenartig ständig denselben zwei Themen gewidmet. Wobei keineswegs zu kritisieren ist, dass diese beiden Themen unwichtig wären. Keineswegs. Das Skandalöse und wirklich nur noch mit Gehirnwäsche Vergleichbare daran ist die absolute und unverfrorene Einseitigkeit. Da wird nicht einmal der Hauch einer abweichenden Meinung berichtet oder zugelassen.

Das eine Dauerthema des ORF ist die angebliche Begeisterung der Österreicher dafür, immer noch mehr Asylanten zu beherbergen, was nur die böse Innenministerin behindert. Das andere ist der Korruptionsverdacht gegen die FPÖ in Zusammenhang mit einer Werbeagentur.

In beiden Fällen wird so totalitär Propaganda und Stimmung gemacht, werden Fakten so brutal verdreht oder verschwiegen, dass man erahnen kann, welche Panik die SPÖ hat, die Macht im Wiener Rathaus und in hunderten davon abhängigen Unternehmen und damit in der größten Korruptionsdrehscheibe der österreichischen Geschichte zu verlieren. Daher setzt sie folgerichtig neben dem Wiener Boulevard vor allem ihre größte Kanone, den ORF ein: einerseits um in Sachen Asylanten gegen den Zorn der Bevölkerungsmehrheit Stimmung für die eigene Linie zu machen; und andererseits um die FPÖ als größte Bedrohung in Wien zu attackieren.

Ad FPÖ: Es ist zweifellos richtig und gut, jedem Korruptionsverdacht energisch nachzugehen. Aber es ist absolut unfassbar, wie manipulativ das im ORF geschieht. Nicht einmal der Zwischenbericht der Staatsanwaltschaft, aus dem die APA im Wortlaut zitiert, lässt den ORF von seiner hasserfüllten Propagandalinie abgehen. Aus dem Papier der Staatsanwaltschaft geht jedenfalls hervor, dass diese den seit Tagen durch die SPÖ-Propagandisten im „Falter“ wild attackierten FPÖ-Generalsekretär Kickl als Opfer und nicht als Beschuldigten führt.

Nicht, dass ich wüsste, was da die Wahrheit wäre. Ich weiß nur, dass man zumindest die Fakten korrekt berichten müsste, vor allem in einem öffentlich-rechtlichen Gebührenrundfunk. Und dazu gehört nun einmal ein der APA immerhin im Wortlaut vorliegendes Staatsanwaltschaftspapier. Und nicht nur die wilden Anwürfe des Jakobiners Peter Pilz. Oder Gerüchte aus dem bekannt unseriösen „Falter“. Die von der ZiB ständig als Fakten berichtet werden.

Dennoch halte ich es für sehr gut möglich, dass die FPÖ eine mit öffentlichen Aufträgen bedachte Werbeagentur zur Geldbeschaffung benutzt hat. Diese Branche ist nämlich der allerhäufigste Weg, um Gelder abzuzweigen. Siehe auch die Rolle einer anderen Agentur im Telekom-Skandal.

Mit absoluter Sicherheit steht aber längst fest, dass die Steuergelder, welche die SPÖ-Wien Richtung Agenturen, Verlage und Medien schleust, ein Vielfaches der in Kärnten ausgegebenen Gelder ausmachen. Diese Tatsache und der ganze stinkende Sumpf der Wiener Korruptionsinserate werden aber vom ORF seit Jahr und Tag nicht einmal angedeutet, geschweige denn wenigstens in einem Bruchteil der Zeit behandelt, die man dem FPÖ-Mediensumpf widmet!

Wahrscheinlich war Franz Fiedler auf der richtigen Spur, als er in der Zib2 darauf hinwies, dass die Sache ja offenbar schon seit zwei Jahren bekannt ist, und dass es daher höchstwahrscheinlich mit zwei wichtigen Wahlen im bevorstehenden Herbst zusammenhängt, wenn sie erst jetzt hinausgespielt wird. Kein Wunder, dass das Interview mit Fiedler nach dieser Aussage sofort abgebrochen worden ist.

Es wird natürlich schon gar nicht daran erinnert, dass die SPÖ-Spindoktoren noch vor jeder größeren Wahl tief unter die Gürtellinie gelangt haben. Man denke nur an Schüssels erfundene illegale Pflegerin. Oder die Waldheim-Diffamierungskampagne.

Ebenso mit Sicherheit steht fest, dass die SPÖ-Festung ORF-Falter-Profil-News schon oft falsch gelegen ist. Wer hätte daran gedacht, dass nach all den seit einem halben Jahrzehnt dort publizierten Anschuldigungen gegen Karl-Heinz Grasser die Staatsanwaltschaft bis heute keine Anklage eingebracht hat. Es sei auch an die vielen schweren Anschuldigungen gegen Ex-OGH-Präsident Rzeszut erinnert, die in diesen Medien publiziert worden sind, welche jedoch noch mit keinem Wort den seit Wochen rechtskräftigen Freispruch Rzeszuts publiziert haben.

Noch penetranter ist die Stimmungsmache in Sachen Asylanten. Täglich werden da in den diversen ZiB-Sendungen irgendwelche Österreicher bejubelt, die ein paar Asylanten bei sich aufnehmen. Fast bekommt man das Gefühl, das ganze Land stünde in einem fortwährenden Begeisterungs-Taumel, die hereinströmenden Asylanten zu bejubeln. Kaum dass sie sich von dem davor angeordneten Schwulentaumel erholt haben.

Das Ganze ist so objektiv und spontan wie in Nordkorea die Feiern für die jeweiligen Machthaber der Dynastie. Da wie dort will man Andersdenkende so sehr in die Isolation treiben, dass sie sich selber für Geisterfahrer halten. Oder zumindest öffentlich verstummen.

Gewiss gibt es auch solche Asylanten-Helfer. Selbst wenn man da bisweilen nur noch den greisen Herrn Resetarits auftischen kann. Man kann uind soll darüber auch durchaus in der entsprechenden Relation berichten. Aber nicht als tägliche Indoktrination.

  • Praktisch kein Wort gibt es im ORF zu den riesigen mit dem Asylantenansturm verbundenen Problemen.
  • Kein Wort über die Menge, der jährlich, der vielen hundert täglich zusätzlich illegal Einwandernden.
  • Kein Wort über die großen Sorgen der Mehrzahl der Österreicher ob dieser hereinströmenden Völkerwanderung.
  • Kein Wort, dass da fast nur junge Männer kommen, obwohl sich der ORF bemüht, in den Bildern vor allem Kinder zu zeigen.
  • Kein Wort, dass in Wien jetzt schon weit über 60 Prozent der Kinder unter sechs Jahren eine andere Sprache als Deutsch sprechen (was natürlich bei einer noch größeren immigration besonder schwer wiegt).
  • Kein Wort, dass die illegalen Immigranten in Österreich viel mehr staatliche Ansprüche haben als in fast allen anderen Ländern der Welt.
  • Kein Wort von den mehr als seriösen Hinweisen, dass sich unter der Immigrantenflut mit Sicherheit auch eingeschleuste Terroristen des „Islamischen Staats“ befinden.
  • Kein Wort von den Kosten.
  • Kein Wort von der extrem hohen Arbeitslosigkeit unter jenen Immigranten, die schon das Asyl genehmigt bekommen haben.
  • Kein Wort davon, dass Österreich nicht einmal imstande ist, jene abzuschieben, die bei den – ohnedies über alle internationale Maßstäbe hinaus großzügigen – Asylbehörden dann letztlich doch als Asylwerber abgelehnt wurden.
  • Kein Wort von den zahllosen Schleppern, die von jedem einzelnen illegalen Migranten Tausende Euros kassiert haben. Und von denen allein in Italien schon 100 verhaftet worden sind.

Aber gewiss: Auch Radio Moskau hat bis 1990 kein einziges Wort berichtet, wie kaputt die sowjetische Wirtschaft war, wie knapp das Land damals vor dem Zusammenbruch stand. Man hat nur Jubelberichte gehört über neue angebliche Produktionsrekorde und die Überlegenheit des Sozialismus . . .

Di, 18.08.2015, 02:39 | Totaler Patriot

Beschwerden über den ORF kosten denen nicht einmal ein müdes Lächeln. Ich habe beschlossen keine GIS mehr zu bezahlen. Will die rote Brut am Küniglberg nicht mehr mit erhalten. PS: Lieber Tot als
Do, 30.07.2015, 21:34 | BHBlog

Ich fühle mich eher an die als unsinkbare betitelte Titanic erinnert die schlussendlich sank,aber beide Stimmungsbilder sind für Österreichs Zukunft mehr als legitim.
Fr, 31.07.2015, 02:00 | Benjamin Heinrich

Auf die Gefahr hin den Verhetzungsparagraphen zu kritisieren, hier ein Blog
Mi, 29.07.2015, 08:40 | raimund della pietra

das ganze theater das der rotgrüne funk seit jahren abzieht, ist nicht mehr auszuhalten.
wir alle werden noch für diese linkslinke Propaganda bezahlen müssen. und das über Generationen hinaus.
k
Di, 28.07.2015, 21:46 | Adonis

Der ORF läuft bei uns schon lange nicht mehr, weder Radio noch TV. Ich kann die rotgrünen Gfrieser beim ORF schon gar nicht mehr sehen!
Do, 30.07.2015, 02:25 | Max Muster

Woher nehmen Sie dann Ihre österreichbezogenen Nachrichten? Puls4? Oder deutsche Sender?
Di, 28.07.2015, 16:50 | unterwerfung

danke für den tollen comment. ich war lange nicht mehr wählen. ab sofort: fpö. aus not und angst vor islam. wird islam nachfolge von stalin und hitler? auch hierzulande? per invasion / manipulation
Mo, 27.07.2015, 23:10 | Elmar O.

Mo, 27.07.2015, 17:09 | Georg

Hat sich schon mal wer gefragt, warum die großteils aus muslimisch dominierten Ländern Geflüchteten nicht in die ebenso regierten reichen Golfstaaten begeben? So islamisiert man Europa!
Mo, 27.07.2015, 11:25 | Andreas Lindner

Apropos Sozialismus: wie hat Cornelia Vospernik letzte Woche im Ö1-Journal einen Bericht zu deutschen Richterspruch über das 'Betreueungsgeld' so flott moderiert (möglichst wortgetreue Widergabe)
Mo, 27.07.2015, 11:30 | Andreas Lindner

"..hat d. BVG d.von Kritikern als 'Herdprämie' bezeichnete Betreuungsgeld gekippt. Es sah vor, d.Kinder nicht ad. Kinderbetreuung teilnehmen DÜRFEN, sondern ZU HAUSE bleiben müssen..." Alles kl
So, 26.07.2015, 13:10 | Christian Gogg

Danke an Herrn Unterberger für seinen Mut. Leider ist die Meinungsfreiheit in Österreich abgeschafft worden.
Neue Regel: "Man darf nur mehr schreiben, was die Mehrheit denken soll."
So, 26.07.2015, 11:05 | peter789

D A N K E Hr. Unterberger!
So, 26.07.2015, 10:16 | carlito

und vom top-Team in kärnten hört man nix, sind ja auch nur 10 beschuldigte
spö-funktionäre für die natürlich die unschuldsvermutung gilt.
Sa, 25.07.2015, 23:25 | Daniel Jackson

Ein dickes Lob für diesen Artikel, Herr Unterberger.Hier wird eine Menge von dem zusammengefasst,was zur Zeit in unserem Land nicht mehr stimmt."Man darf nur schreiben, was die Mehrheit denken soll.
Sa, 25.07.2015, 22:41 | antony

Welchen Satz meint nun der Dorian Grey? Was meint er mit Meinungsäußerung destabilisieren? Vor allem aber was meint er mit steinigen? Werden wir hier tatsächlich bald wieder in der Steinzeit leben?
Sa, 25.07.2015, 21:42 | Ingrid B.

Zu den Vorwürfen FPÖ: wie dämlich muss man sein, wenn man von 70.000 Euro schreibt und von einem Koffer dafür.
Diesen Betrag steckt man leicht in die Hosentasche.
Zeigt von guter Recherche, ode
Sa, 25.07.2015, 18:29 | Galerius

Wieder Einer , der sich traut. Bravo!! Und bitte , bitte bei der nächsten Wahl jeden wählen, nur nicht ROT / GRÜN, sonst werden aus den 6.000 Millionen € Schulden bald doppelt so viele. Wer zahlt
Sa, 25.07.2015, 02:32 | Herwig Mankovsky

Aus psychologischer Sicht leicht erklärbar: Die Linken tun genau das, was sie ihren Gegnern vorwerfen: HETZEN.
Sa, 25.07.2015, 02:35 | Herbert Manninger

Klar, dieses Phänomen nennt man Projektion.
Fr, 24.07.2015, 21:16 | antony

Bravo Unterberger! Sag's denen mal so richtig, dafür haben wir dich ja auch.
Sehr guter Artikel; genau auf den Punkt gebracht und "Radio Moskau" gefällt mir außerordentlich gut, absolut passend
Fr, 24.07.2015, 20:28 | Molinus

Es erstaunt, dass Sie mal Chefredakteur von doch sehr respektablen und seriösen Zeitungen sein konnten.
Fr, 24.07.2015, 20:30 | Molinus

Österreich und Europa stehen zweifellos vor großen Herausforderungen, die allerdings mit vereinten Kräften bewältigbar sind. Hass und Hetze helfen hier nicht weiter.
Fr, 24.07.2015, 21:41 | antony

@Molinus; Hass und Hetze? Es ist doch nur die Wahrheit oder nicht? Und wer hetzt den andauernd?
Apropos Herausforderungen; wer sind den die Verursacher dieser nun zu bewältigenden Herausforderungen?
Sa, 25.07.2015, 09:03 | Dorian Grey

In den meistern der 53 moslemisch dominierten Ländern, würden sie für diesen einen Satz am Marktplatz gesteinigt werden. Es sind Leute wie SIE, die die freie Meinungsäußerung destabilisieren...
Fr, 24.07.2015, 13:58 | Mitleserin

Danke... Nachdem mir gestern ob der ZiB2 die Luft wegblieb, hatte ich gehofft hier heute einen Artikel zu finden. Sehr gut !!!! Danke.
Fr, 24.07.2015, 13:44 | Wolfgang F

...und kein Wort mehr von den Asylanten aus Afrika, und den Zuwanderern aus dem ehemaligen Ostblock. Oder bleiben die aus Rücksicht auf die armen Flüchtlinge aus dem Arabischen Raum jetzt zu Hause?
Fr, 24.07.2015, 13:17 | Georg

"Wobei keineswegs zu kritisieren ist, dass diese beiden Themen unwichtig wären."

Bitte wie?
Fr, 24.07.2015, 11:51 | Francesco Huber

Keine Angst, in den nächsten Tagen wird man uns ausführlich erklären, das der Iran keine Sanktionen mehr erleidet und jetzt unsere Wirtschaft zum erblühen bringen wird - gestern fing es kurz an.
Fr, 24.07.2015, 13:49 | Wolfgang F

ja wie die geier stürzen sich jetzt alle auf den Iran der gestern noch zur Achse des Bösen gehörte und wo Frauen in Burkas gezwungen werden keine Bildung erfahren dürfen und nichtmal Autofahren d
Fr, 24.07.2015, 13:55 | Wolfgang F

2.) Aber ich vermute das die Länder das Eingefrohrene Vermögen des Iran ausgegeben haben und lieber Waren liefern als zuzugeben dass sie es nicht zurückzahlen können. so ein feiner Geschäftspartn
Fr, 24.07.2015, 11:32 | Die Rote Zora

da arbeitet seit vielen Tagen kampagnenartig ein "TOp-Team" im "RotFunk" ;-)
Fr, 24.07.2015, 09:52 | Darth Maul

Das ganze Lügengebäude des LügenTV + Lügenpresse wird schon bald fulminant zusammenbrechen, ganz einfach wenn das Geld für all die Lügen fehlen wird; und es wird sehr, sehr hässlich werden.....
Fr, 24.07.2015, 09:49 | Marco

Was für ein drecks Hetzartikel ist denn das? Strache höchstpersönlich geschrieben?
Unfassbar dieses Hass gegen Asylanten schüren. Schon hinterfragt warum Menschen fliehen? antworten
Fr, 24.07.2015, 10:07 | havau

...und baba, auf zum STANDARD-Forum....die Wahrheit und/oder Kritik verträgt's ihr Linken nicht wirklich....
Fr, 24.07.2015, 11:57 | gerard

Dieser "drecks Hetzartikel" (Gratulation zur verhaltenskreativen Wortschöpfung - Gesamtschulabsolvent?) ist die reine Wahrheit. Aber die hören die Linxlinken nicht gern.
Fr, 24.07.2015, 13:13 | Fritz

unfassbar, dieser Hass gegen FPÖ.

Aber du weisst natürlich bei jedem einzelnen, warum der Mensch flieht..

Wieviele hasst du den schon selbst aufgenommen? achso, das wollt ihr ja net hören...
Fr, 24.07.2015, 13:15 | Fritz

ein "s" zuviel.. Verzeihung, es soll natürlich "wieviele hast du..." und nicht "wieviele hasst du " heissen...
bei sovielem Hassvorwürfen kein Wunder...
Fr, 24.07.2015, 15:14 | Doomolaus

Das sind keine Flüchtlinge das sind Deserteure ,die wahren Flüchtlinge sitzen an der türkischen Grenze fest ca 1.5 Mio und warten auf Hilfe der UNO..Wo ist die denneigentlich achso die hat kein Gel
Fr, 24.07.2015, 20:15 | waltraud-therese

Hetzartikel? Reden wir aber zuerst von den Hassparolen und Hetzereien der Grünen gegen ihre eigenen Bürger!!! Vorher nachdenken! Nicht alle sind Verfolgte, unsere Leute sind auch nicht davongelaufen
Fr, 24.07.2015, 20:38 | oldie

Die Wahrheit tut manchmal weh !
Sa, 25.07.2015, 09:01 | grantiger

Hallo Marco, ja ich frage mich immer warum die Wirtschaftsflüchtlinge fliehen und die Antwort gibt deren Reiseroute bis ins gelobte Land. Hier, wurde ihnen versprochen, fliessen Milch und Honig.
Sa, 25.07.2015, 10:38 | Gerti

Weil sie in Österreich alles bekommen und nichts dafür tun müßen
So, 26.07.2015, 11:11 | peter789

"Schon hinterfragt warum Menschen fliehen?"
JA!
Weil sie hier im sozialen Schlaraffenland sind. Und zu Hause müssten sie vielleicht gegen den IS Kämpfen und/oder beim Aufbau des Landes helfen.
Fr, 24.07.2015, 07:34 | mike

der orf ist und bleibt ein desinformationsrotfunk übelster sorte, es ist echt zum Kotzen.
Fr, 24.07.2015, 11:39 | Wahl-Wiener

Angesichts dieser durchsichtigen und plumpen Kampagne im ORF gegen die FPÖ denke ich mir, ich werde diesmal in Wien bei der Wahl mit gültiger Stimme teilnehmen.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden