ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF2 Mi, 17.02.2016, 19:30)
Zeit im Bild

Sie sind nicht nur scheuklappentragende Rotgrünpropagandisten. Sie beherrschen auch ihr Handwerk nicht. So werden die Zuseher in der Hauptnachrichtensendung durch einen ewiglangen Bericht darüber gelangweilt, dass eine Statistik das eine Bundesland als meistbelastet durch Diabetes-Fälle zeigt, andere Statistiken andere Bundesländer. Und dass da halt jetzt ein Krankheitsatlas erstellt wird. Gähn.

Der blutige Terroranschlag von Ankara mit gewaltigen, auch politischen Auswirkungen ist hingegen der bestbezahlten Redaktion Österreichs nur eine Kurzmeldung wert. Dabei ist das eineinhalb Stunden vor der ZiB schon gemeldet worden. Und die damit begründete Absage des EU-Türkei-Gipfels zur Flüchtlingskrise, der ja als Schöpfung eines gewissen Werner Faymann gilt (als er noch die Politik Deutschlands exekutierte), wird überhaupt verschwiegen. Offenbar weil die Absage erst 36 Minuten vor der ZiB bekanntgegeben worden ist.

Oder wurde das deshalb verschwiegen, weil man in einer halben Stunde keine Weisungen aus Kanzleramt oder SPÖ einholen konnte, wie das nun wieder darzustellen ist, ohne die nächste Blamage Faymanns offenkundig zu machen?

Fr, 19.02.2016, 08:52 | Herwig Mankovsky

Knechte wissen meist auch ohne Anweisungen, was erwartet wird , einerlei, ob Beamte oder ORF-Journalisten.
Fr, 19.02.2016, 08:51 | Ganesha

ZIB1 sollte direkt aus der Löwelstraße gesendet werden, soviel Klarheit ist zumutbar.
Do, 18.02.2016, 16:14 | Karli Kraus

ORF-SPÖ und Standleitung? War da nicht einmal ein gewisser Niki Pelinka der in seiner überbordenden politischen Naivität sich damit brüstete?
Do, 18.02.2016, 13:23 | ORFprivatisierenNOW

Die ZiB ist zu einem Beispiel unfähigen, unmündigen, politisch gesteuerten Journalismus verkommen. Als gäbe es eine Standleitung zur SPÖ-Zentrale . . . oder gibts die womöglich wirklich?



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden