ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Sukkus (ORF2 Di, 25.07.2017, 19:30)
Zeit im Bild

In der ZiB um 19:30 wurde das Thema des Nationalrats Hübner wieder ebenso breitgetreten wie in den letzen Tagen. Seine angeblichen antisemitischen Äußerungen, die höchst aufgebauscht werden, haben hohen Stellenwert (nicht nur beim ORF), obwohl sie länger als ein Jahr niemanden interessiert haben!

Hingegen kein Wort über die Demonstration am Sonntag in Wien, wo sich "unsere" Palästinenser lautstark über die bösen Israelis beschwerten, weil sie sich erlaubt hatten, Metalldedektoren auf dem Tempelberg zu installieren, um weitere Attentate auf Polizisten hintanzuhalten. Bei dieser Demo wurde offen zur Vernichtung Israels aufgerufen, was nach dem Verbotsgesetz strafbar ist.

In ServusTV wurde zu dieser Demonstration ein Beitrag gebracht - beim ORF natürlich nicht. Wohl deshalb, weil der Antisemitismus nur bei Rechten hohen Stellenwert hat, siehe Hübner, aber wenn es um liebe Muslime handelt, sieht man geflissentlich darüber hinweg.

Do, 27.07.2017, 10:48 | cosinus

Bemerkenswert weltfremd ist die Reaktion des Herrn Deutsch von der IKG. Dabei könnte er sich bei seinen französischen Glaubensgenossen informieren, wo die wirkliche Gefahr für seine Schäfchen lauert
Do, 27.07.2017, 05:26 | wernmannfayer

Hübner ist zurückgetreten.und somit ist der Wind aus den Segeln der ORFlinge die ja in jedem Wahlkampf als Dreckschleuder der Roten herhalten.
Mi, 26.07.2017, 14:44 | Marand Josef

Ich warte (wahrscheinlich vergeblich und wenn doch, dann geheuchelt) auf eine Bestürzungserkärung unseres Hrn. BP.
Im Fall Hübner (topaktuell aus dem Jahre 2016) war er ja sofort ganz bestürzt.
Mi, 26.07.2017, 18:45 | boris golan

Hr.Marand,der Hr.BP ist nicht ernst zu nehmen.
Do, 27.07.2017, 05:34 | wernmannfayer

Der BP ist ein Senilo der mittlerweile so schnell abbaut, dass er die Amtsperiode nicht durchhalten wird. Ein weiteren Wahlkampf ist für ihn GOTTSEIDANK unmöglich.
Mi, 26.07.2017, 13:29 | Fischer

Hat sich unsere palästinensische Staatssekretärin dazu geäußert?
Mi, 26.07.2017, 13:30 | Fischer

korr. palästinenserfreundliche
Do, 27.07.2017, 05:47 | wernmannfayer

Die hat keine Zeit. Sie muss sich doch um Hatespeach im Netz kümmern. Hoffentlich werden wir nach den Wahlen endlich von dieser Bagage befreit.
Mi, 26.07.2017, 13:15 | SchauGenau

Solange das die Kultusgemeinde und andere "Nazi-" Wächter nicht interessiert, muß uns auch recht sein, daß die Museln zur Vernichtung des Judentums aufrufen!
Betrifft uns ja nicht - oder doch?
Mi, 26.07.2017, 12:28 | Was erwartet man. vom "0"RF

Bei minimalstem Phantasieaufwand ist "O" hinreichend erklärt....
Mi, 26.07.2017, 19:08 | alice im wunderland

um nicht zu sagen: ORF-Löcher. (Habe ich von jemandem, der sich dort gelegentlich sein Studium finanzierte.)
Mi, 26.07.2017, 11:13 | Marand Josef

Örabien ist (auch dank ORF) auf dem Weg zu einem failed state. Nützt die letzte Chance, dann wird es leider zu spät sein.
P.S: Auch Kurz ist für (legale) Zuwanderung aus der 3.Welt.
Mi, 26.07.2017, 12:36 | boris golan

Hr.Marand,,genau,auch Hr.Kurz,ein linker
Mi, 26.07.2017, 16:15 | Gegen LEGALE Zuwanderung hat kein Vernünftiger was!

"Auch Kurz ist für (legale) Zuwanderung aus der 3.Welt" - na und? Auf "legal" kommt es an, bester Herr Josef! Kein Einwand gegen LEGALE Zuwanderung. Was wir erlebt haben, war aber - ANARCHIE!
Mi, 26.07.2017, 16:20 | Gegen LEGALE Zuwanderung hat kein Vernünftiger was! #2

Und noch was: wenn man sich heute normal äußert, wird einem sofort eine mit der Nazikeule draufgedroschen.
Legale Zuwanderung bedeutet: in geordneten Bahnen, also wie in Australien und Kanada.
Mi, 26.07.2017, 17:06 | Marand Josef

Nein, gegen legale Zuwanderung von zehntausenden islamischen Analphabeten kann natürlich kein vernünftiger Mensch was haben!
Ist ja schön legal. Versorgen muß sie ja der Staat und nicht der Steuerzahl
Mi, 26.07.2017, 18:15 | boris golan

Ach was,die alte abgedroschene Nazikeule
geht mir an der linke und rechte Arschbacke
vorbei,wirkt bei nicht,sollten sich die Linken
was neues ausdenken,kreativ sind's ja.
Mi, 26.07.2017, 18:17 | boris golan

Australien,Kanada,Britisch Empire.
Mi, 26.07.2017, 18:20 | boris golan

KULTUR FREMDE BEDEUTET-------
INKOMPATIBEL.Nachbarländer sind nicht
KULTUR FREMD.
Mi, 26.07.2017, 19:21 | Gegen LEGALE Zuwanderung hat kein Vernünftiger was! #3

Wenn wir etwas, was LEGAL ist, nicht mehr wollen, müssen wir eben die GESETZE entsprechend ÄNDERN. Niemand hindert die Politiker, das zu tun. Nur müssen sie den WILLEN und die FÄHIGKEIT dazu haben!
Mi, 26.07.2017, 19:57 | boris golan

Doch tut das,die Politiker sind nur Befehlsempfänger.
Was zu melden,haben ganz andere Leute.Sehen Sie
das nicht?????Bitte Rosarote brille abnehmen.
Mi, 26.07.2017, 20:00 | boris golan

Und WENN ein Politiker was ändern will,,
landet er vorzeitig in eine Holzkiste,und danach
versucht es für sehr lange zeit kein Politiker mehr,
etwas zu verändern.Kennedy,Haider,Alexander Dubček.
Mi, 26.07.2017, 20:07 | boris golan

Die Elite will schließlich ungestört ihre
kriminelle karriere nachgehen.
Mi, 26.07.2017, 10:43 | Kurt B.

Die linken Multikultis und der schwarze Block trauen sich halt nur autochthone Personen anzugreifen von denen keine Gefahr ausgeht. Bei den antisemitischen Türkendemos sind sie dann ganz still..
Mi, 26.07.2017, 10:45 | Kurt B.

Generell hat der "wilde Fremde" offensichtlich Narrenfreiheit. Aber was nimmt man nicht alles in Kauf um sich selbst moralisch zu erhöhen und ein besserer Mensch zu sein..
Mi, 26.07.2017, 10:51 | Kurt B.

..da wird sogar fortschreitender Antisemitismus in Kauf genommen. Wo sind jetzt die Experten vom Dokumentationsarchiv? Wo sind die kritischen Beiträge im ORF? HEUCHLER!!!
Mi, 26.07.2017, 12:39 | boris golan

Schauen Sie sich die Österreichische Regierung
genau an,glaubt irgendjemand,das die Menschen
was gutes erwartet seitens der Regierung.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden