ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF2 Do, 15.02.2018, 18:30)
konkret

Eine skandalös einseitige und polemische Berichterstattung durch den ORF hat auch die Initiative vieler Südtiroler Politiker getroffen, die sich für die österreichische Staatsbürgerschaftz für Südtiroler ausgesprochen haben. Eine Denkschrift aus Südtirol - hinter der neben vielen anderen etwa auch der langjährige Landeshauptmann Durnwalder steht - wurde mit unglaublicher "ORF-Objektivität" vorgestellt. Wörtlich etwa: "Durch alle Seiten (der Denkschrift) zieht sich die Sprache des 19. Jahrhunderts. Vaterland, Volkstum und nationale Identität." Und: "Es fragt sich, ob ein Zukunftspapier mit der Tinte der Vergangenheit geschrieben werden kann."

Wie die empörten Südtiroler nun darüber hinaus beklagen, hat ein ORF-Journalist bei ihrer Pressekonferenz sogar von "völkischen Rülpsern" gesprochen.

Weit und breit keine Spur mehr von Einhaltung der gesetzlichen Objektivitätsverpflichtung, sondern reine Hetze und Stimmungsmache gegen alles, was ORF-Menschen stört. Widerlich. 

Mo, 19.02.2018, 17:20 | Josef Maierhofer

Da sehe ich nur ein Zukunftsthema, die Auflösung des ORF.
Mo, 19.02.2018, 16:42 | Ophicus

Es fragt sich, ob Zukunftsthemen von Medien im Staatseigentum mit politisch besetzten Entscheidungsgremien behandelt werden können.
Mo, 19.02.2018, 16:29 | Nimbsch v. Strehlenau

Dann muss es auch von der Lügenpresse sein, dass Italien in Kroatien u. Slowenien ähnliches macht. Im Zweifelsfalle machen wir halt eh nur Österreich nieder.
Mo, 19.02.2018, 16:11 | Nimbsch v. Strehlenau

Das wird sicher noch ausgebaut, nach ORF Omis, Witze Opis und Ärzte , sowie Fernsehansager ( weltberühmt in Österreich) gegen Rechts haben die Wahlverlierer sicher noch was im Köcher. KERNgeschäft ?
Mo, 19.02.2018, 15:54 | Kurt B.

Der ORF ist MASSGEBLICH dafür verantwortlich, das es seit der Migrationswelle 2015 keine ehrliche und offene öffentliche Diskussion über die Folgen der Migration gibt.
Mo, 19.02.2018, 15:52 | Kurt B.

Aus jedem Beitrag, jeder Sendung quillt der linke Hass auf Andersdenkende hervor. Die Linken können mit der Realität nicht umgehen und versuchen krampfhaft alles ihrer kranken Ideologie unterzuordnen.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden