ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (oe1 Fr, 30.03.2018, 12:00)
Ö1 Mittagsjournal

Großer und mit Erregung vorgetragener Beitrag im Mittagsjournal, der wieder eine Story des ORF-eigenen Linksaußensenders FM4 aufgreift: Das Innenministerium hat (noch unter dem früheren Minister) ein Theaterstück durch vielen Schulen reisen lassen, in dem ein guter, anpassungs- und lernwilliger Migrant einem anderen gegenübergestellt wird, der das alles nicht ist. 

Das Stück zeigt offensichtlich die Realität - auch wenn es von den guten Immigranten leider viel zu wenige gibt. Aber der ORF erregt sich natürlich nicht darüber, dass ein Idealbild eines guten Immigranten gezeichnet wird, sondern über das Gegenteil.

Freilich: Man kann durchaus zu Recht kritisieren, wenn Steuergeld für Meinungsbildung und Theaterstücke ausgegeben wird, die man als Propaganda einstufen kann. Man kann durchaus fragen, ob der Staat die Aufgabe hat, die Meinung der Bevölkerung zu bearbeiten und zu steuern zu versuchen.

Nur: Man kann keinesfalls das tun, was der ORF tut, was zutiefst verlogen und manipulativ ist: Man kann sich nicht darüber großmächtig aufregen, wenn solche Meinungssteuerungs-Aktionen einmal eine eher rechte Botschaft tragen, es aber ständig völlig unkritisiert lassen, wenn 95 Prozent aller anderen aus Steuergeldern subventionierten Theaterstücke eine linke bis linksradikale Botschaft transportieren. Oder wenn in den ORF-eigenen Tatortsendungen (von den unsäglichen "Comedians" ganz zu schweigen) praktisch immer heimische Männer die Verbrecher und die armen Migranten die lieben unschuldigen Opfer sind.

Noch schlimmer: Der ORF transportiert ständig linksradikale Behauptungen wie unanfechtbare Wahrheiten, wenn sie vom DÖW oder von Zara kommen, ohne jemals zu erwähnen, dass diese Vereine massiv von der rotgrünen Gemeinde Wien unterstützt werden (obwohl diese meilenweit von einem ausgeglichenen Budget entfernt ist). Deren Handeln ist mindestens genauso fragwürdig wie jenes des Innenministeriums.

Widerlich verlogen ist es jedoch, wenn der von Gebühren lebende ORF die Verwendung von Steuergeld bei den einen skandalisiert, bei den anderen nicht einmal erwähnt.

Sa, 31.03.2018, 09:00 | franz77

Heute gespendet, danke für ORF Watch, dass es euch gibt. Sonst müßten wir diesen ORF Dreck selber anschauen .... nicht vergessen: Volksbegehren!!!
Fr, 30.03.2018, 20:51 | W. Schwarz

Außerdem ist die ORF-Zwangsgebühr auch eine Art Steuergeld, nur halt nicht von der Finanz eingetrieben. Im ORF wird aber fast nur ideologisch "informiert" , manipuliert und transferiert.
Fr, 30.03.2018, 17:23 | astuga

fm4 ist sogar noch linker und realitätsfremder als Falter, Okto-TV und das biber, und das heißt etwas! fm4 ist was rauskommt, wenn man der ÖH und den jungen Grünen einen Radiosender überlässt.
Fr, 30.03.2018, 16:40 | Gandalf

Also die Werbung für den Standard find ich auf dieser Seite etwas deplatziert.
Fr, 30.03.2018, 20:43 | Axel01

Das selbe dachte ich mir über die hier gleich 5-fach erscheinende Werbung für simpli tv
Sa, 31.03.2018, 08:58 | franz7788

Bei mir wird Werbung nicht angezeigt. Was habe ich richtig gemacht? Ehrlich, ich weiß es nicht.
Sa, 31.03.2018, 15:30 | astuga

Jeder klick darauf kostet dem Standard und simpli tv (ORF) Geld - ohne Nutzen.
Fr, 30.03.2018, 14:48 | Gute und böse Täter

Auch Richter sind derselben Meinung wie der ORF: Migrations-Straftäter sind harmlos u. gut, bekommen die Fußfessel. Hr. Westenthaler darf keine bekommen. Ist er böser? Eine merkwürdige Justiz in Wien!
Fr, 30.03.2018, 16:37 | Gandalf

Man muss eben Prioritäten nach der potentiellen Bedrohung setzen. Von Terroristen haben wir schlimmstenfalls Massen-mord und Gewaltherrschaft zu fürchten - Westenthaler dagegen ist NICHT LINKS!!!
Fr, 30.03.2018, 17:25 | astuga

Weniger merkwürdig als rot... Dank Lansky & Co! Und nein, nicht Meyer Lansky von der Mafia... ;)
Fr, 30.03.2018, 13:42 | Kurt B.

Ein schlechter Witz wenn der Linksaußen-Propagandasender ORF ein ausgewogenes Theaterstück als Propaganda kritisiert, sich selbst aber nicht einmal bei den Nachrichten an das ORF-Gesetz hält..
Fr, 30.03.2018, 13:29 | hinter mir die sintflut

von den guten gibt es immer zuwenige!
zeigt dieses stück die realität? gibt es viel mehr pöse ausländer als gute?
wenn das so ist, dann raus mit allen!
Fr, 30.03.2018, 13:12 | henk

Genauso ist es! Danke, Herr Dr. Unterberger!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden