ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF2 Mi, 04.07.2018, 22:00)
ZIB 2

Wieder ein entlarvender Auftritt des Armin Wolf: Er bezeichnet mehrmals die Identitären als "rechtsextrem". Dabei hat selbst der - nicht gerade rechte - Grazer Staatsanwalt die Identitären ausdrücklich als "rechtsradikal" bezeichnet und hinzugefügt, dass rechtsradikal zu sein legal sei.

Was für Extremismus nicht gilt. Aber ein Wolf kümmert sich nicht darum, sondern hetzt, indem er einen eindeutigen Kampfbegriff aus der linksradikalen Szene verwendet - oder eben, wenn einer den Unterschied nicht begreift: aus der linksextremen.

Natürlich hat ein Wolf das Recht, die Identiären für "rechtsextrem" zu halten. Aber dann hätte er die Pflicht, das mit dem im ORF selbst bei auf frischer Tat erwischeten Mördern üblichen Zusatz "mutmaßlichen" zu ergänzen.

PS: Man kann wetten, dass der ORF bei den Kämpfern gegen Opern- oder FPÖ-Ball nie den Ausdruck "linksextremistisch" verwendet hat, obwohl es dabei oft schwere Gewalttaten gegeben hat.

Sa, 07.07.2018, 18:35 | Die Einäugigkeit der ORF und seiner Exponenten schreit zum Himme

Warum dürfen friedliche Rechte stets als "rechtsextrem" beschimpft werden, während notorische linke Gewalttäter vom Lücken-ORF als ganz normal angesehen werden dürfen? Scheissbande!
Sa, 07.07.2018, 06:27 | Freier Mensch

Und wieder Goebbels-Berichterstattung im ORF!Prozeß geg.Identitäre-Erste Geständnisse!!Nur weil ein Befragter Sachverhalte geschildert hat,ist das im Vokabular d.ORFler das negativ belegte"Geständnis"
Fr, 06.07.2018, 09:41 | Beobachter

Rechtsextremismus für sich alleine (wenn es sich nicht um Wiederbetätigung, Verhetzung o.ä. handelt) ist in Österreich nicht strafbar, anders als in der BRD.
Fr, 06.07.2018, 10:46 | Die Empörung

Mittlerweile nur, kann jeder, der z.b. den Islam - auch begründet - kritisiert, damit rechnen vor Gericht gestellt zu werden. Dann entscheidet ein Richter, was Verhetzung und was Kritik ist.
Fr, 06.07.2018, 10:50 | Die Empörung

... und diese Entwicklung ist äußerst bedenklich, wenn ein Richter sich dann ansieht, welche Musik man hört oder welche Computerspiele man spielt und das nach seiner eigenen Ideologie interpretiert.
Do, 05.07.2018, 21:48 | Mankovsky

Sich extrem für das Recht einzusetzen ist rechtsextrem? Na super...
Do, 05.07.2018, 17:42 | Marand Josef

Pilnacek zur IB: "Wehret den Anfängen" und das BVT bestätigt.
Das BVT hat sich vor, während und nach der akuten Invasion
nichts um die Sicherheit des Landes geschissen, aber jetzt die IB im Visier.
Do, 05.07.2018, 18:08 | Joachim Pfeifer

Er sagte auch, daß es eben strafbar wäre, gegen eine Religionsgemeinschaft zu hetzen. Als ob der Islam, der die Trennung von Kirche und Staat nie kannte, nur eine Religionsgemeinschaft wäre...
Do, 05.07.2018, 18:38 | Marand Josef

Gutes Argument, Joachim Pfeifer!
Und die Hasstiraden gegen Kuffars(Ungläubige) im Koran sind natürlich nur islamistischer love speech.
Do, 05.07.2018, 19:27 | boris

Die Scharia darf auch nicht kritisiert werden,und wer z.b.das Köpfen kritisiert ist ein Hetzer,toll,einfach perfekt,und wer wars,?es wird nicht jeden Freitag Geköpft.Wie hieß die Politikerin?
Do, 05.07.2018, 19:32 | Die Empörung

@boris, das Köpfen darf kritisiert werden, nur nicht Freitags.
Fr, 06.07.2018, 07:46 | kamamur

@Mar-Als Befehlsempfänger befolgen sie bloß die Vorgaben.Bestimmende Politik sowie gefügige Vollzugsbüttel lassen LINKS vernachlässigbar erscheinen(im Interes. v. Rotfunkwolf samt Belehrungsfraktion)
Do, 05.07.2018, 17:14 | kamamur

Lieber widerlich als wieder nicht UNPARTEIISCH. Dafür LINKS extrem verständnisvoll.....
Do, 05.07.2018, 15:38 | Böser Wolf und Rotkäppchen-Funk

Er führt sich auf, steigert sich immer mehr, weil keiner etwas gegen seine Provokationen tut. Warum fürchten sich alle vor diesem Widerling u. seiner sog. "Journalistischen Freiheit"? Wer schützt ihn?
Fr, 06.07.2018, 14:26 | Die Empörung

Nur dass die "Wahrheit" außerhalb der roten Blase eben anders aussieht und die tatsächliche Wahrheit ist. Die linken Gruppenabnicker müssen sich gegenseitig ja nichts begründen.
Do, 05.07.2018, 13:57 | Ostwind

Dem Skandal ORF gehört die GIS Gelder entzogen. Geht eventuell nicht da ja die GIS eine Tochter des ORF ist...
Es muss eine Ende der GIS Bestrafung des Bürgers her!
Do, 05.07.2018, 13:00 | Charles Darwin

Also ich persönlich finde Wolf recht extrem.
Do, 05.07.2018, 12:10 | boris

Ich bitte Sie,alles Liebevolle Aktivisten,-:))
Do, 05.07.2018, 15:50 | monsun

Kann man so sagen, denn im Vergleich zu Pflastersteinwerfern, Angriffen auf Ballbesucher und Demonstranten für das Leben und Verwüstungen der Innenstädte durch linksextreme Täter ist das so.
Do, 05.07.2018, 18:03 | Joachim Pfeifer

Zu den juristisch so klar definierten Begriffen "Hetze" und "Haß": An jedem 1. Mai wird am Rathausplatz von der Tribüne herunter mehr gehetzt - gegen die Unternehmer, Kapitalisten, Reichen etc.
Do, 05.07.2018, 11:48 | István Pannon

ZIB II, besonders mit A. Wolf ist die tägliche "Aktuelle Kamera" für die grün-links versiffte Agitprop. Die Flakhelfer u. Silbersteine(r) für die in Agonie liegende SPÖ. (A. wie....)
Do, 05.07.2018, 11:46 | Os2tom

Was mich hier besonders auf die Palme bringt: Bis heute nicht eine einzige Anklage gg. die ANTIFA ist bei den Balldemos keine Gewalt angewendet worden? Mit Verletzten? Aber klar --> Linksterroristen..
Do, 05.07.2018, 15:10 | Die Empörung

Nen Deutschen hat man vor Gericht gestellt und verurteilt um sagen zu können, dass man ja eh was tut. Ein Placebo sozusagen.
Do, 05.07.2018, 11:08 | Erich von Schwediken

Solche rabulistischen Punzierungen sagen wenig über die Identitären, aber viel über Wolf aus.
Do, 05.07.2018, 10:57 | Anam57

Wo ist Moral und Rechtsempfinden?Bei Linken Randalierern drückt man Auge zu!Martin Sellner hat "NGO"-Schleppergeschäft aufgedeckt,wird angeklagt und Konten gesperrt?Wenn erst Bargeld abgeschafft ist??
Do, 05.07.2018, 11:06 | Espresso

dafür dürfen Schwerverbrecher, auch verurteilte Verbrecher ihre Konten behalten.
Do, 05.07.2018, 10:43 | Espresso

Dass Armin Wolf die heimattreuen Patrioten von der IB als "rechtsextrem" bezeichnet verwundert nicht. Sein Standort (linksaußen) bestimmt den Standpunkt u. damit verbunden linkspolit. Kampfbegriffe.
Do, 05.07.2018, 10:43 | Freier Mensch

Verklagts ihn,den Wolf.Oder werfts ihm Vergehen gegen...vor,hängts ihm ein Diszi an,oder besser gleich mehrere.Und hauts ihn endlich RAUS,diesen m.E.Nichtskönner,der will doch nuuuur twittern.Soll er.
Do, 05.07.2018, 11:31 | Die Empörung

Und wer sollte das machen. Den linken Gruppendenkern geht doch jedesmal einer ab, wenn der Wolf Meinungsfreiheit mit Berichterstattung verwechselt, was diese selbst natürlich auch tun.
Fr, 06.07.2018, 11:14 | @Freier Mensch

So die Hosen voll, dass du dir nur mit solchen Forderungen zu helfen weißt? Schon mal in Erwägung gezogen, dass er Recht haben könnte?
Fr, 06.07.2018, 11:41 | Ach Linda.....

.....:-))
Fr, 06.07.2018, 15:21 | Ein Linksextremer...

...wie z.B.Der A.Wolf kann mangels alternativer Sichtweisen NIE Recht haben. NIE .Er will twittern.Lasst ihm doch die Freude.
Fr, 06.07.2018, 21:04 | @15:21

Wo muss man eigentlich politisch stehen, wenn man den Wolf als linksextrem einstuft? Siehst du von dort aus überhaupt was von der Welt?
Do, 05.07.2018, 10:36 | jagoda

Übliche linke Produktplatzierung. Ich weiß nicht ,was der Wolf ( im Schafspelz ?) davon hat. Hat er nur eine moralische oder auch eine finanzielle Besserstellung dadurch?
Do, 05.07.2018, 10:04 | Kremser

Bevor der Wolf neutral berichtet, werden seine Namensvettern zu Vegetariern!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden