ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Elmar Forster (Online Di, 21.08.2018, 09:24)
Nationalfeiertag in Ungarn: Das Schweigen der ORF-Lämmer
Link: https://orf.at/#/stories/2451754/ - https://orf.at/#/stories/2451767/ - https://orf.at/#/stories/2451753/

Wo war der ORF oder der ORF-Korrespondent Gelegs am 20. August, dem wichtigsten ungarischen Nationalfeiertag? Vielleicht wollte der Osteuropa-Experte ja wirklich berichten vom großen Feuerwerk zwischen Parlament und Burg. Und davon, dass Hunderttausende Ungarn an die tausend Jahre zurückliegende Gründung ihres christlichen Königreichs durch ihren König "Stephan den Heiligen" gedachten. Wahrscheinlich ist Gelegs dann aber doch alles zu viel geworden:

Gleich zu Beginn zeichneten helle Lichtpunkte über dem Parlament einen Hirsch in den Nachthimmel, den sogenannten „Wunderhirsch“ (aus der ungarischen Mythologie zu deren Landnahme). Na, ja, wenn sie meinen, die Ungarn ...

Aber was zu viel ist, ist zu viel: Verwandelt sich dieses Tier dann doch noch tatsächlich in ein, ja im Ernst, ein richtiges Christen-Kreuz!

Doch damit nicht genug! Gegen Ende der Zeremonie formierten sich erneut dutzende Lichtpunkte zur ungarischen „Heilige Krone“! Ist dieses christlich-nationale Symbol doch tatsächlich (seit 1990) Teil des ungarischen Staats-Wappens und Identifikationssymbol aller Ungarn auch in den seit Trianon abgetrennten Gebieten. Niemand anderer als der Gott-sei-bei-uns aller linken Gutmenschen, also Viktor Orban, hatte die Krone 2000 aus dem Museum ins Parlament(!) überstellen lassen. 

Und dann auch noch das! Am Schluss der Feier singen wieder Hunderttausende (unverbesserlich und unbelehrbar) den ungarischen National-Hymnus: „Herr, segne den Ungarn, … beschütze ihn mit deiner Hand. … Denn dies Volk hat schon gebüßt für Vergangenes und Kommendes.

Nein, sowas geht überhaupt nicht! Diese Bilder und diesen Inhalt (Gott, Christentum, König, Krone und Stolz auf die tausendjährige Geschichte Ungarns) kann man beim besten Willen nicht zeigen im Links-Funk! Sorry!

https://www.youtube.com/watch?v=FogDujrMj5w

Selbst ORF-Lendvai hat mittlerweile in seinem Hass auf das post-linke Orban-Ungarn kapituliert. Und noch schlimmer: Trotz intensiver Recherche wurde kein einziger Gegendemonstrant an der blauen Donau gefunden!

Gott sei Dank konnte der ORF u.a. über folgende weltbewegende Auslands-Ereignisse ("anstelle" sozusagen) berichten: „Flüchtlingsschiff vor Anker – Gerettete weiter an Bord“ („Seit Amtsantritt der neuen rechts-populistischen Regierung werden immer wieder Schiffe mit geretteten MigrantInnen tagelang im Mittelmeer blockiert.“) oder auch: „Bürgerkriegsstatue in North Carolina gestürzt“, oder auch „Melanie Trump reist alleine (!) nach Afrika“. „Allein“ nämlich sei „sie bisher nur nach Kanada gereist“ ... 

Do, 23.08.2018, 08:53 | kamamur

@23.08.2018, 05:36, Freier Mensch/Sich zu sehr festzulegen ist in der heutigen Zeit, unter linker Dominanz der meisten Medien uU.kostenintensiv. Aber noch sind die Gedanken frei.....
Mi, 22.08.2018, 23:36 | Topguru

Warum in aller Welt sollte über den ungarischen Nationalfeiertag berichtet werden. Es gibt auch keine Berichte über den slowenischen, slowakischen, tschechischen, schweizerischen oder italienischen.
Mi, 22.08.2018, 22:15 | Hypolit

Ist ja ein echter, gütiger und christlicher Landesvater der Herr Orban, so christlich wie unser Kurz!

Übrigens: Hier diskutiert einer mit, derein einziges Fremdwort kennt, nämlich versifft.
Mi, 22.08.2018, 22:18 | Die Empörung

Bitte, bzgl. christlicher Selbstvernichtung einen Brief an den Papst schicken. Der hat mit Sicherheit eine vernünftige Antwort. Noch sind Orban und Kurz ihren Wählern verpflichtet, der Papst nicht.
Do, 23.08.2018, 07:28 | Antr

Versifft ist nun mal ein Wort, dass die linke Krankheit nicht verharmlost!
Do, 23.08.2018, 10:14 | antr

Genosse Hypolit, das überschüssige "s" schenke ich Ihnen! Sie dürfen es sich...
Mi, 22.08.2018, 20:37 | kamamur

@Freier Mensch-ich dachte an Wahlen und wenn erforderlich Gerichte. Denn normal läuft's im Staate Österreich nicht mehr.
Mi, 22.08.2018, 22:23 | Die Empörung

Ich wäre für ein Verbot des Sozialismus und eine entsprechende Verfolgung ala Mc-Carthy Ära. Das würde Europa wirklich helfen.
Do, 23.08.2018, 05:36 | Freier Mensch

@kamamur und@Empörung:und ich denke an eine tatsächliche,jahrzehntelange Verfolgung d.sog."sozialist.Eliten"im Ausmaß d.Menschenhatz nach 45 u.besonders seit 68!Auch eine Ent-Sozifizierung ist denkbar
Mi, 22.08.2018, 19:31 | Die Empörung

In Venezuela versucht jetzt sogar die Erde selbst die sozialistische Pest los zu werden.
Mi, 22.08.2018, 16:28 | kamamur

Ich hoffe, dass die Lückeninformationspolitik des angeb.Staatsrundfunkes niemals in Vergessenheit gerät. Und auch nicht die Rolle v.Blümel u.Steger. Schwarz u.Blau sollen das deutlichst merken.
Mi, 22.08.2018, 19:38 | Freier Mensch

Namen,Organisationen,Funktionäre merken u.notieren.Vergehen mittels Kopien auf PC sichern.Es kommt die Stunde der Vergeltung.So oder so.Es ist nur recht u.billig,die Verantwortlichen zu"nürnbergern".
Mi, 22.08.2018, 12:58 | Günther

Wir werden in einer pseudochristlichen, doppelbödigen Demokratur vom linlslinken ORF EINGESCHLÄFERT und ein böses Erwachen in einer islamistischen Diktatur erleben!
Macht nur weiter so!
Mi, 22.08.2018, 13:16 | jagoda

ich wünsche mir,daß sie völlig unrecht haben.ich fürchte....
Mi, 22.08.2018, 11:20 | István Pannon

ORF-Gelegs muss über die Maifia-Sozn in Rumänien recherchieren, da bleibt kaum Zeit den Nationalfeiertag in Ungarn via ORF zu zelebrieren. Außerdem, der Ungarn-Hass im ORF lässt das ohnedies nicht zu.
Mi, 22.08.2018, 06:31 | Giszahler

..die "SOROS" - Fraktion ist hierzulande nicht zu unterschätzen, sie hat, im Gegensatz zu Ungarn u. Russland, beim ORF noch "alles im Griff"..........
Mi, 22.08.2018, 11:29 | István Pannon

ich fürchte sie haben recht, der ORF ist noch(!) ein Bollwerk im Geiste Soros.
siehe:
project-syndicate.org
de.wikipedia.org/wiki/Project_Syndicate
Di, 21.08.2018, 21:53 | Wo ist Ausgewogenheit des ORF ?Weg mit GIS-Gebühr!

Regierung privatisiert den"linken" ORF und schafft die GIS-Zwangsgebühr ab. Anstatt gemeinsame christlichen Werte mit Ungarn zu bringen geht es nur mehr um Moslems und Asylindustrie-Schlepperschiffe!
Di, 21.08.2018, 21:47 | Kassiber

Diese Medienanstalt gehört endlich zerschlagen. Bei den abgepressten Zwangsgeldern die der ORF erhält, ist denen doch scheißegal ob das Programm ausgewogen ist. Nur der eigenen Ideologie verpflichtet.
Di, 21.08.2018, 18:52 | boris

In Österreich haben wir leider Demokratiesimulation
Mehr schein als sein,oder anders ausgedrückt,
außen hui,ihnen pfui.
Di, 21.08.2018, 17:48 | Entsprechend der Anzahl der Nationalstaaten weltweit

soll der ORF also über jeden ausführlich berichten?! LOL! Und das stellen sich die User in diesem Forum unter "umfassender Information" vor?
Di, 21.08.2018, 18:25 | Liebe Linda-Wärter...

..bitte in Zukunft den Käfig nach Linda`s oralem Pillen-Sex SOFORT schließen, Licht u.Stromversorgung kappen, das Rund d.Zimmers auf Unnatürlichkeiten prüfen, Linda Bussis geben, DAS will sie soo sehr
Di, 21.08.2018, 19:28 | @18:25

Danke für den weiteren Beleg des unterirdischen Niveaus der rechten Recken hier im Forum. :-)
Di, 21.08.2018, 19:31 | Nachbarländer sind relevant

Genauso wie Venezuela, das Land in dem Linksversiffte morden!
Di, 21.08.2018, 20:33 | Liebe Linda...

..du hast recht : Niwoh hier im Forum wehrt sich gegen impertinente Dummheit von Trollen. Und das zu recht. Man betrachte nur deine Beiträge ,die sprechen eine klare Sprache .Dämlicher Troll eben...
Di, 21.08.2018, 20:50 | usos

Es geht um ein christlich geprägtes Nachbarland.
Über die Muselreise nach Mekka wird detailliert berichtet, wo jeder Musel doch mal hin soll, seinen Arsch in die Höhe zu richten hat und die Kackabar..
Di, 21.08.2018, 20:52 | usos

...besuchen soll, oder die bei jedem Messerangriff ausruft, vermutlich um sich dort nicht muselgenehm weiter niederzusaufen hinbegeben will,so etwas ist eben zum Glück noch nicht usus in Mitteleuropa.
Di, 21.08.2018, 21:07 | Die Empörung

Und beim ORF glaubt man sicherlich, dass das, das Muselmanentum irgendwie sympathisch macht. Pech gehabt, derartige Massenhysterien inklusive Gruppendenken sind eher was für linke Gegendemonstranten.
Mi, 22.08.2018, 13:50 | @20:50 & @21:07

Nun, weil diese auch viel mehr Menschen direkt oder indirekt betrifft. Das nennt sich Bildungsauftrag :-)
Mi, 22.08.2018, 17:04 | Zum Bildungsauftrag gehört auch über die Morde der Linken

zu berichten! 100 Millionen Morde dürfen nicht vergessen werden!
#MordenistLinks
Mi, 22.08.2018, 17:38 | boris

13:50-Bildungsauftrag? Scharia=Steinigungen,
Enthauptungen,Kinderehen,(4 Minderjährige Ehefrauen
sind erlaubt),das alles ist Linke-inen
Bildungsauftrag,Linda du bist ernsthaft Schwerstkrank
Mi, 22.08.2018, 17:41 | Man sollte auch....

...die ca. 270 Millionen Getöteten durch Musels seit 1.400 Jahren nicht vergessen.Somit kommen die ideologisch-religiös gefärbten Vetrottelungsfaschisten dann immerhin auf 400-500 Mio.Tote. Na denn...
Mi, 22.08.2018, 17:46 | Freier Mensch

@boris:zu"Bildungsauftrag".Sie dürfendas,was grünrotlinke Ausbildungs-u.Indoktrinationsterroristen als Bildung bezeichnen nicht ernst nehmen.Das hat mit Weitergabe v.Wissen u.dessen Anwendg.nix zu tun
Mi, 22.08.2018, 17:48 | boris

Bildungsauftrag? Es werden Weltweit cca.100Millionen
Christen verfolgt,wo bleibt da die aufklärung?
Priester in F wurde die Kehle durchgeschnitten.
Kirchen gesprengt,niedergebrannt.
Mi, 22.08.2018, 19:14 | Die Empörung

Zum Bildungsauftrag gehört mit Sicherheit nicht, eine faschistoide Ideologie zu verklären, die unsere Menschenrechte ganz offiziell mit Füßen tritt.
Mi, 22.08.2018, 20:32 | Die Empörung

Aber zum Bildungsauftrag gehört mit Sicherheit, der Transport von tausenden Tieren quer durch Europa, damit man ihnen hier bei uns auf abartigste Weise die Gurgel durchschneiden kann.
Di, 21.08.2018, 17:18 | antr

Nur der ORF hat nicht bemerkt (oder gibt es nicht zu), dass Orban 2015 schon alles richtig gemacht hat. Setzt endlich Blümel ab und nehmt einen fähigen Medienminister!
Di, 21.08.2018, 18:05 | cioran

Man wird Orban einmal in ganz Europa Denkmäler bauen! Er ist einer der wenigen Politiker der die hist. Dimension, und die Konsequenzen, der Flutung Europas mit dem Ersatzproletariat begriffen hat.
Di, 21.08.2018, 17:15 | Marand Josef

Irgendwie schade, daß man vom lahmarschigen Paul Lendvai nichts mehr hört. War immer ein gutes Einschlafmittel (für Schmerzbefreite).
10 sec. Paul Lendvai. Wer dann noch nicht eingeschlafen ist......
Di, 21.08.2018, 17:11 | Lügen-ORF haßt Ungarn und Orban

Es ist eine Frechheit, daß der ORF nur berichtet, was ihm paßt. Und Ungarn paßt ihm gar nicht. Weil man nicht verhindern kann, daß die Ungarn Orban wählen und positiv zu ihm stehen. ORF MACHT POLITIK!
Di, 21.08.2018, 16:55 | Watscher

Hoffentlich wird dieser unerträgliche ORF bald unter
Kontrolle gebracht
Di, 21.08.2018, 16:49 | Freier Mensch

Nein @jagoda ,das ist mittlerweile Trottelfunk vom Tiefsten !!Die sind ALLE so dämlich im ORF.Hängt mit Bildung zusammen.Es wird Zeit, den ORF zu zerschlagen u.vollkommen NEU aufzubauen. Los geht`s...
Di, 21.08.2018, 16:14 | jagoda

der ORF verschwendete also keine Minute an Ungarn,den jahrhundert-Freund und auch Gegner .aber dafür hatte er viele Minuten Zeit uns die islam. Gebräuche der Hadsch näher zu bringen.
Der Islamfunk?
Di, 21.08.2018, 19:34 | Linksversiffte lieben den Islam!

Morden, Pädophilie und Terror einen eben ;o)
Gleich und Gleich gesellt sich gerne ...



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden