ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Niklas G. Salm (oe3 Mi, 07.11.2018, 16:00)
Die Ö3-Drivetime-Show

Bei Ö3 ist Niveau ohnehin keine besonders groß geschriebene Komponente. Da steht eher der Spaß im Vordergrund. Deshalb amüsierte man sich heute Nachmittag prächtig über einen Magistratsbeamten aus Steyr, der Bauarbeitern eigenmächtig den Auftrag gegeben hat, seinen Namen mit Pflastersteinen auf den Hauptplatz zu pflastern. Haha, was haben wir gelacht.

Der lustige Herr muss jetzt aus eigenen Mitteln dafür aufkommen, dass sein Name wieder aus dem eben erst neu gepflasterten Hauptplatz entfernt wird. Der Bürgermeister von Steyr sprach von "einer Aktion wie von einem Zwölfjährigen". Bestraft wurde der offenbar geltungssüchtige Herr jedoch nicht, nur ermahnt.

Was diese ganze Geschichte jedoch erst so richtig lustig macht, erfahren wir nicht beim ORF-Sender Ö3. Darüber muss man zufällig in der Kronen Zeitung stolpern. Denn der Herr Pflasterstein-Fetischist ist nicht nur Magistratsbeamter, sondern auch SPÖ-Gemeinderat in Steyr. Und der Bürgermeister und Vorgesetzte, der ihn nicht bestraft, sondern nur ermahnt hat, ist ebenfalls von der SPÖ.

Ziemlich spaßig, oder? Zum Glück waren Gemeinderat und Bürgermeister nicht von der FPÖ, denn dann wäre im ORF vermutlich wieder eine Staatsaffäre a la BVT oder Liederbuch ausgebrochen. So blieb es bei einem Schmunzeln und Kopfschütteln ohne Nennung der politischen Implikationen. Was natürlich sicher nur ein Zufall ist...

PS: Wer bei dieser ganzen Story an den berühmten Pflasterer Günter aus der ÖGB-Kampagne gegen den 12-Stunden-Tag denken muss, der ist vermutlich ein Regierungs-Groupie und versteht überhaupt keinen Spaß!

Do, 08.11.2018, 21:19 | SPÖ-Bonus in der Berichterstattung

Erinnert an den Handgranatenmord im Diesel-Schmuggel-Milieu. Dass einer der dabei ermordeten Kriminellen ein SPÖ-Politiker mit Migrationshintergrund war konnte man genau nur einmal im ORF hören.
Do, 08.11.2018, 16:34 | Franz Zofall

Was will man von einem Sender, bei dem die Moderatoren nicht einmal einen "geraden" Satz sprechen können. Viel Spaß beim Wecker mit vielen ähs, ähm, äh, .. ja? gesprochen werden...
Do, 08.11.2018, 17:34 | Guter Einwand :-)))..

..deswegen haben sie ja immer "Spezialisten u. Experten" dabei.Die können manchmal sogar denken.Reden tun sie alle...Quatsch. Eine Un-Sprache ist das mittlerweile. Eine bezahlte,zwangsweise Un-Sprache
Do, 08.11.2018, 11:03 | Erich

Auch in der ZIB1 vom Mittwoch wurde relativ lange berichtet. Die Kommentatoren waren sichtlich amüsiert. Nur wurde ebenso dort mit keinem Wort erwähnt, dass der "Täter" SPÖ-Gmeinderat ist!
Do, 08.11.2018, 10:06 | jagoda

Auch die jetzige Linke lebt von Beratern aus der Werbewirtschaft.Sind deren Ideen halbwegs gut,
werden sie schon Teil der Politkampagne.Hilft das nicht : dann hilft Neid und Verleumdung.
Do, 08.11.2018, 09:50 | usos

Ein Sozi glaubt wohl in Abwandlung zu: "Was darf Satire? Alles!", "Was darf ein Sozi? Alles."
Elendiges Pack.
Do, 08.11.2018, 21:12 | astuga

Was darf Satire - Alles / Was darf ein Sozi - Alles
Daraus folgt: Sozialisten sind die personifizierte Satire
Do, 08.11.2018, 09:42 | RICHTIGSTELLUNG

Zitat: "Der lustige Herr muss jetzt aus eigenen Mitteln dafür aufkommen...."- Das ist falsch! Der Herr bezieht sein Gehalt aus Steuergeldern, somit zahlt ALLES der Steuerzahler (auch die Entfernung)
Do, 08.11.2018, 09:44 | Richtigstellung

Richtig wäre: Herrn entlassen, seinen "Posten" ersatzlos streichen (wird niemanden abgehen) - o.K., in der Realität wird das bei den rotkurrupten nicht passieren....
Do, 08.11.2018, 09:46 | Richtigstellung

P.S. wir sollten uns angewöhnen, explizit zw. Steuergeld und "eigenen Mitteln" zu unterscheiden! Meistens ist es nämlich Steuergeld, wenn man darüber genau nachdenkt-woher kommt letztendlich das Geld
Do, 08.11.2018, 09:48 | Richtigstellung

PP.S. nichts desto trotz schätze ich Ihre Artikel sehr, Hr. Niklas G. Salm! :-)
Do, 08.11.2018, 09:51 | Noch was ;-)

Noch NIE hat ein*e Politiker*in etwas (sinnvolles) produziert oder hergestellt, vulgo haben "die" NIEMALS "eigene Mittel"..........! schlag nach unter BWL
Do, 08.11.2018, 16:37 | Freier Mensch

Die Sozis verwenden europa-,ja weltweit die gleichen,blödartigen Argumente.Der dt.Minister Maas hat szt.in einer TV-Diskussion behauptet,Asylos werden finanziert aus Überschüssen d.Staates.Kost ja nix
Do, 08.11.2018, 05:50 | Man wird doch nicht der SPÖ nahetreten

Wenn der Übeltäter von der SPÖ ist, hört man das nie. Da macht es auch nichts. Soll ja nur ein Spaß sein. Aber wehe es ist wer von der FPÖ, da kann sich die ORF Journaille tagelang darüber auslassen.
Do, 08.11.2018, 06:29 | fr

Eine Partei,die sich i.d.tiefsten Niederungen d.menschl.Gesellschaft wohlfühlt,dermaßen handelt u.deren Hauptziel der Kampf u.die Schlacht(vornehmlich auf der Straße)ist,kann unmöglich gutmeinend sein
Do, 08.11.2018, 07:53 | Die Empörung

Wenn einer an seinen Kindern rumgefummelt hat, verschwindet das recht schnell aus dem linken Boulevard, wenn sich heraus stellt, dass es ein Linker war.
Mi, 07.11.2018, 22:57 | Ö3 ist der Hohlbirnen-Sender par excellence!

Bei mir sind es heuer 20 Jahre, dass ich Ö3 (wg. absoluter Unerträglichkeit) nicht mehr höre. 1998 übernahm G. Weis als Intendant und machte Ö3 zu dem, was es heute ist.
Mi, 07.11.2018, 21:41 | Hat eigentlich der Kern...

..die Pizzas auch signiert,die er ausgeführt hat?Oder"markiert"?So wie im alten Witz,als H.Zilk im frischen Schnee vor seiner Wohnung d.Namen v.Haider gepinkelt liest.Leider mit Dagi`s Handschrift:-))
Mi, 07.11.2018, 23:17 | Die Empörung

Bis der im Wohnzimmer stand, wusste diese Nullnummer und Linksmessiasnummer nicht einmal, dass man ihm eine Pizza in seine Migrantenschaffnerpratzen legt.
Mi, 07.11.2018, 21:25 | Quasimodo

Genau darum höre ich seit mehreren Jahren nicht mehr Ö 3. Über Internet gibt es zum Glück auch andere und viel bessere Sender. Dumm nur dass ich wie alle dafür auch noch bezahlen muss. :-(
Mi, 07.11.2018, 20:45 | Marand Josef

Sozi Manieren halt. Ist ja nicht sein eigenes Geld. Konsequenzen? Fehlanzeige! Und der ORF findet das lustig. Wie lange müssen wir den Dodel Sender noch durchfüttern?
Mi, 07.11.2018, 20:23 | Pflasterstein

Linksversiffte leugnen ihre Gewaltaffinität! KüsselLinda, ich lege dir auch einen, mit Grabkerze, vor deine Türe ...

#DuBisteinNazi
Mi, 07.11.2018, 20:16 | kamamur

Unwort des Jahres 2014 in Deutschland=Lügenpresse
Unwort f.m. 2018 in Österreich=ORF



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden