ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (Online Mo, 07.01.2019, 09:19)
Die subtilen Manipulationstricks des ORF
Link: https://orf.at/#/stories/3106689/

Mit einer Fülle von manipulativen Untergriffen versucht orf.at ständig gegen die Regierung zu hetzen. So etwa mit dieser Meldung, die schon am Vortag auf der ORF-Startseite zu finden war (die also überdurchschnittlich lange dort stand und derzeit noch immer steht). Ihr Titel: "Familienbeihilfe: EU-Mandatarin greift Kurz an". Würde das Wesentliche und für den Leser viel Informativere im Titel stehen, dann müsste es natürlich heißen: "Rumänische Sozialistin greift Kurz an". 

Damit aber bekäme dieser Meldung einen völlig anderen Stellenwert, eine völlig andere Wirkung. Dann wäre sie freilich für die Hetzkampagne fast der gesamten ORF-Mannschaft wertlos. Sind doch die rumänischen Sozialisten die zweifellos korrupteste Partei ganz Europas, versuchen sie doch gerade, einen Staatsanwalt nach dem anderen abzuschießen, um ihren Parteichef vor dem Gefängnis zu bewahren.

Das steht alles natürlich nicht in der Meldung. Denn dann wäre dieser Angriff geradezu eine Ehrung für Kurz.

Mo, 07.01.2019, 18:11 | Lügen- und Manipulationsfunk gehört privatisiert!

ORF treibt es immer ärger, weil er sieht, dass niemand ihm Einhalt gebietet. Eine widerwärtige linkslinke Journaille hetzt ständig gegen die demokratisch gewählte Regierung. Mit Falschmeldungen!
Mo, 07.01.2019, 13:15 | NOGIS

Mein Fernseher wird umgebaut - Tuner und Antenne raus - GIS adieu!!! Freu mich schon :-)
Mo, 07.01.2019, 14:23 | Outlander

"GIS adieu!!! " - Das habe ich schon vor 19 Monaten erledigt. Vor Jahren hörte ich noch durchschnittlich 30 Stunden Ö1 pro Woche, jetzt nicht einmal pro Jahr.
Di, 08.01.2019, 20:06 | Vielleicht sollten Sie auch Ihren PC

umbauen: Festplatte raus, Tastatur funktionslos. Damit können Sie die Menschheit nicht mehr mit dämlichen Kommentaren beglücken.
Auch für alle anderen Poster dieses Forums zu empfehlen.
Mo, 07.01.2019, 13:01 | jagoda

Soziologie,Politologie,Psychologie,Medienwiss.... sind eindeutig links besetzte sog.Wissenschaften.Sie liefern die Werzeuge ,daß der ORF subtil arbeiten kann.Ein wichtiges: die Produktplatzierung.
Mo, 07.01.2019, 11:30 | Nativ

Dazu fällt mir nur ein deftiges „Dreckssozialisten“ ein.
Mo, 07.01.2019, 11:18 | Ostwind

Der ORF in guter sozialistischer Verbrechergemeinschaft! Alles auf Kosten der GIS Zahler. Den ORF'lern gehört der Prozess gemacht und dann ab hinter schwedischen Gardinen! Knastfunk live nächste Stufe
Mo, 07.01.2019, 10:36 | sokrates9

Die untätige FPÖ wird Rechnung serviert bekommen! Es ist schwer Leute zu motivieren eine Partei zu wählen, es ist aber ganz einfach Leute zu motivieren nicht wählen zu gehen!
Mo, 07.01.2019, 14:36 | lepuseuropeus

Leider bringt es nichts nicht wählen zu gehen, das stärkt nur Parteien die sich nicht für die Interessen der Bürger einsetzen und eine Alternative für Österreich sehe ich zur zeit nicht.
Mo, 07.01.2019, 19:56 | boris

2022 Kreuze ich alles an was nur geht,
Können sich dann selbst aussuchen.
Enemene mu, und raus bist du,,,,,-:)))))
Mo, 07.01.2019, 20:58 | sokrates9

Warum soll man FPÖ wählen wenn sie sich nicht für die Interessen der Wähler (Orf raus) einsetzt??
Mo, 07.01.2019, 10:26 | Macht aus dem Rotfunk ein PayTV

Die Linksversifften sollen für ihre Propaganda selbst aufkommen.

#LeftsAreTrash
Mo, 07.01.2019, 11:35 | Sukkus

Der ORFakes ist längst ein besserer PayTV! Man zahlt sogar ohne ihn zu konsumieren!
Mo, 07.01.2019, 10:05 | lepuseuropeus

Mit dem zuständigen Medienminister wird man dieses Problem nicht lösen und die FPÖ durch twittern in den eigenen Reihen auch nicht. Mundtot durch neue Gesetze werden aber die Bürger gemacht .
Mo, 07.01.2019, 10:05 | antr

Wenn die Regierung sich gegen den Lügenfunk wehrt, packt man sofort die Keule mit der angegriffenen "Pressefreiheit" aus. Damit kann man Fake News wunderbar legitimieren...
Mo, 07.01.2019, 17:45 | Bingo

Mich wundert nur, dass dieses Faktum hier im Forum offensichtlich viele nicht durschauen, ein Vorgehen von Blümel & CO mit der Holzhammermethode gegen ORF soll ja provoziert werden,
und dann „Empörun
Mo, 07.01.2019, 18:18 | Unlösbares Problem?

Wird der ORF offiziell kritisiert, ist gleich die Presse- und Meinungsfreiheit in Gefahr. Unter diesem Deckmantel darf die ORF-Journaille sich jede Frechheit erlauben. Und sie treibt es täglich ärger.
Mo, 07.01.2019, 10:01 | wernmannfayer

Wie viele der in Rumänien lebenden Kinder werden über Kinderbeihilfe aus dem Ausland (Ö,DE;Schweden) alimentiert? Der ORF rührt weiterhin ungeniert die Werbetrommel für die SOZIAL(betrüger)ISTEN
Mo, 07.01.2019, 20:00 | boris

Richtig,kein hauptwohnsitz in AT,aber trotzdem
beihilfe,Wahnsinn,oder.
Mo, 07.01.2019, 10:01 | lepuseuropeus

Mit Halbwahrheiten lässt sich wunderbar manipulieren und wenn man dieses Thema in den Kommunikationsforen der Medien anspricht wird man gesperrt obwohl man nicht gegen die Netiqette verstößt.
Mo, 07.01.2019, 20:03 | boris

Eigene meinung zu haben,ist schon ein verbrechen.
Mo, 07.01.2019, 09:56 | ORF ersatzlos abschaffen!

Weg mit ihm. Und niemand wird ihn vermissen (von den zahlreichen Günstlingen abgesehen).
Mo, 07.01.2019, 09:46 | sokrates9

Glaube nicht dass im best-case das Problem der permanenthetze dadurch lösbar ist, dass man den ORF mit Steuern finanziert!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden