ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF2 Di, 05.02.2019, 22:00)
ZIB 2

Sie sind auch menschlich letztklassig. Die ZIB2 machte etwas, weswegen die bösen Boulevardzeitungen schon hunderte Male in ähnlichen, aber meist viel harmloseren Fällen vom sogenannten Presserat verurteilt worden sind: Sie führte gnadenlos und in langen Sentenzen eine geistige behinderte Frau vor. So etwas zu tun, ist Sozialporno der untersten Lade. Es mag schon sein, dass sie dazu die Zustimmung der zuständigen Sachwalterin - neuerdings "Erwachsenenschützerin" - hatten. Ist doch diese auch recht schlicht wirkende Frau in dem Beitrag ebenfalls zu Wort gekommen. Im Gegenzug für ein paar Sekunden im Fernsehen kann man bekanntlich viele Menschen bei der Bildschirmeitelkeit packen und dazu bringen, auch ihren Schützling ungeschützt preiszugeben.

So charakterlos und voyeuristisch sie beim ORF auch sind - dafür nerven sie die Zuschauer ständig mit einem lähmenden "Autofahrerinnen und Autofahrer". Woran wir sehen können, wie weit die politische Korrektheit - auf deutsch: linke Phrasendrescherei - von menschlicher Korrektheit oder gar Anstand entfernt ist. Insbesondere im ORF.

Aber gibt es nicht auch für die ORF-Programme Aufsichtsbehörden der verschiedensten Art? Ja, eh. Sie sind nur ebenso zahllos wie zahnlos. Und ebenfalls mittels Bildschirmeitelkeit leicht kaufbar.

Do, 07.02.2019, 01:33 | Ernst H.

Neuerdings wird gerne ausschlieszlich auf "---innen" verkürzt was häufig zu fragwürdigen Ungenauigkeiten in der Aussage führt und nicht zweifelsfrei stellt, wer genau und ob "männl." mitgemeint ist.
Mi, 06.02.2019, 16:14 | Solange der ORF (Österreichischer Rot Funk) so ist wie er ist -

- einfach ignorieren! Und bei nächster Gelegenheit filetieren und den großen Rest ABSCHAFFEN! Es braucht ihn niemand, so wie er ist, niemand!
Do, 07.02.2019, 01:40 | Ernst H.

Ordentlich auf ein knappes Senderprofil, etwa auf Linie von ORF III zusammenstutzen, mit Augenmerk auf Regionalität , Objektivität und Bildungsauftrag. Alles andere kann weg.
Mi, 06.02.2019, 15:40 | Barracuda

Der ORF ist nicht reformierbar. Es hilft nur noch ignorieren. Dreimal Evel Armin hintereinander kann ihre Gesundheit gefährden.
Mi, 06.02.2019, 15:52 | Zusperren !!!!

Und alle entlassen.Eine Schande f.Österreich.Die Österreich-Vernaderer haben Hochsaison.So eine Drecksgesellschaft gibt es nirgends auf d.ganzen Welt!Außer aktuell in Deutschland,bei den Block-Linken.
Mi, 06.02.2019, 15:28 | Natürlich nicht im Rotfunk erwähnt:

Das "Patriachat" hat wieder mal zugeschlagen (zugestochen): Ein Afghane bereicherte seinen Bruder und Schwager mit Messerstichen. Das hat man jetzt von der Kürzung der Gelder durch die böse Regierung!
Mi, 06.02.2019, 13:54 | sokrates9

Wie bringt man den Linksdrall aus dem ORF raus? Privatisierung wird sicher nicht reichen!
Mi, 06.02.2019, 15:25 | Persönliche Verfolgung...

..der schlimmsten Indoktrinatoren ! Täglich zu sehen und hören. Dienstvergehen , Klage, Verurteilung, persönl. bzw.berufliche Neutralisation . Anders geht es nicht. Siehe DEU 2019 !!!!!
Mi, 06.02.2019, 15:28 | wernmannfayer

Wenn man diesen Müllsender privatisiert können sie meinetwegen senden was sie wollen. Hauptsache wir müssen diesen Schwachsinn nicht mehr finanzieren.
Mi, 06.02.2019, 12:45 | Öst. Patriot

Deswegen muss der Rotfunk an die schwere Kette. Den Sekt hab ich bereits kaltgestellt, 2019 sollte es soweit sein.....
Mi, 06.02.2019, 11:39 | astuga

Im ORF fühlt man sich eben auch als "Erwachsenenschützer" der mutmaßlich betreuungsbedürftigen Bevölkerung. Obwohl das Personal am Küniglberg selbst oftmals recht schlicht daherkommt.
Mi, 06.02.2019, 11:46 | wolfgang

Oder der Herr Hacker......
Mi, 06.02.2019, 11:52 | Redneck72

" ..der ORF fühlt sich auch als Erwachenenschützer der Betreuungbedürftigen Bevölkerung.."
Danke auf den Punkt gebracht
Mi, 06.02.2019, 12:49 | jagoda

durch seine internation.sozialist.Ausrichtung wähmt er sich überall (bis Somalia und weiter ) gebraucht und geliebt,weil
er ja für seine Bewunderung selbst sorgen darf, rund um die Uhr.
Mi, 06.02.2019, 11:31 | Die abartige Doppelmoral Linksversiffter!

#LeftsAreTheRealNazis



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden