ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Hamberger (Online Mo, 11.02.2019, 00:20)
Wer ein Nazi ist, das bestimmen immer noch wir
Link: https://steiermark.orf.at/news/stories/2963795/

Nichts anderes können sich die Schreiber dieses Textes auf den Steiermark-Seiten von orf.at gedacht haben. Voll Freude und Inbrunst wird beschrieben, wie der Grazer Gemeinderat nun endlich mit historisch belasteten Straßennamen umgehen will. Die von den bösen Schwarzen und Blauen geführte Stadtregierung will die unter Verdacht stehenden Verkehrsflächen aber nicht etwa umbenennen, sondern plant Erklärungsmaßnahmen im Internet und auf Straßentafeln und will so zu Aufklärung und Bildung beitragen.

So weit so gut. Interessant wird es erst, wenn man sich die Top 20 der „bedenklichen Straßennamen“ genauer ansieht. Explizit führt der ORF hier die Conrad-von-Hötzendorf-Straße im 6. Grazer Bezirk an. Franz Conrad von Hötzendorf war sicher viel, nur kein Nazi. Der Feldmarschall und Generalstabschef, der auf österreichisch-ungarischer Seite wahrscheinlich einer der wesentlichsten Kriegstreiber gewesen ist, ist 1925 gestorben, also noch einige Jahre vor der Machtergreifung Hitlers in Deutschland. Die historische Sicht auf Hötzendorf mag bei manchen eine durchaus getrübte sein, immerhin war der General nicht von großem Kriegsglück verfolgt und mit hoher Wahrscheinlichkeit einer der Hauptverantwortlichen für den Beginn des ersten Weltkriegs und vor allem für die österreichische Niederlage. Das alles macht aus ihm aber noch keinen Nazi.

Aber das darf einen braven ORF-Redakteur nicht stören. Ein ehemaliger General, der noch dazu historisch umstritten ist, das kann ja nur mit dem Nationalsozialismus zusammen hängen. Oder anders herum gesagt, wer ein Nazi ist, das bestimmt immer noch der ORF. 

Wie hätte einst Bruno Kreisky dazu gesagt: „Lernen Sie ein bisserl Geschichte, Herr Reporter!“

Mo, 11.02.2019, 15:56 | sokrates9

Das sind die echten Sorgen die diverse Politiker haben! Gehören sofort gefeuert!
Mo, 11.02.2019, 17:51 | Es müßte heißen....

...per-verse..., glaub ich, weil das heißt schlimm,absurd,merkwürdig ..!! Das passt besser,glaub ich halt..:-)))
Mo, 11.02.2019, 13:34 | Die Empörung

Geschichtsverfälschung ganz nach dem großen Genossenvorbild, dem Ollen aus Braunau.
Mo, 11.02.2019, 13:37 | fr

Der "Olle" ist ein Edelwolf. So heißt zumindest übersetzt sein Vorname, aus dem Althochdeutschen. Da wird sich aber die geifernde Sprechbüchse Armin W. gaaaar nicht freuen, gell !?
Mo, 11.02.2019, 13:12 | István Pannon

Kreative Geschichtsschreibung, Geschi?chtsklitterung nach Relotius-Manie.

Der Siff produziert Siff und versifft die Umgebung, das liegt nun einmal in der Natur des rot-grünen Siff-Senders.
Mo, 11.02.2019, 12:54 | astuga

Ich fordere, dass Frau "Päm" Rendi-Wagner sich einen neuen Namen zulegt.
Denn der ihre ist durch den Antisemiten Richard Wagner für alle Zeiten diskreditiert (ähnlich wie der Vorname Adolf).
Mo, 11.02.2019, 13:03 | Das Künstler-Kapperl...

..braucherts noch am Schädl,dann täts zwar dem Richard W.immer noch nicht ähnlich schauen,die TschoiPem!Aber wie eine umgedrehte Pizza Imprudentia alleweil....,das kamert ihrem Wesen auch viiiel näher
Mo, 11.02.2019, 12:48 | Ichwillfreibleiben

Diese Nazi-Berufsparanoiker gehören in eine geschlossene Anstalt. Das nimmt ja wirklich immer groteskere Züge an! Zudem haben die von Geschichte offensichtlich Null Ahnung'.
Mo, 11.02.2019, 12:46 | Nazis sind Sozialisten!

Nationale Sozialisten!
Aber es gibt noch andere:
Siehe: Josef Schüßlburner: "Roter, brauner und grüner Sozialismus: Bewältigung ideologischer Übergänge von SPD bis NSDAP und darüber hinaus"
Mo, 11.02.2019, 11:09 | Nietzsche

@Jaguar: Der Renner-Ring wird in den Haltestellenansagen nur mehr als "Ring" angesagt, als ob er umbenannt worden wäre. Ist er aber nicht. Man lügt halt schön drüber. Falsche Gfraster.
Mo, 11.02.2019, 11:10 | Nietzsche

Entschuldigung, falsch plaziert, sollte weiter unten stehen!
Mo, 11.02.2019, 11:17 | fr

Doch,wurde umbenannt in der Ansage.Auch kommuniziert.Aber ich glaube,weils kürzer ist.Und die Ansager+Innen mittlerweile zu deppat sind,um diesen langen Namen auszusprechen.Egal - es muselt gewaltig !
Mo, 11.02.2019, 11:41 | Nietzsche

Als ich das letzte Mal nachgeschaut habe, ist auf der Tafel noch "Renner-Ring" gestanden. Aber es soll mir recht sein, wenn er endlich umbenannt ist.
Mo, 11.02.2019, 11:47 | fr

Umbenannt bereits 2012 !! Aber die Taferln hams nicht getauscht ,naja,in Wien ist alles möglich...
Mo, 11.02.2019, 11:52 | fr

Nein,Blödsinn! Offensichtlich ist d.Umbenennung in Parlamentsring nicht umgesetzt,weil es f.d.Sozis die letzte Bastion ist,um die Opposition zu ärgern.Der Lueger-Ring wurde 2012 umbenannt! Gfraster...
Mo, 11.02.2019, 10:30 | El Capitan

Wer ein Jud ist, bestimmt I meinte ein ehemaliger Wiener Bürgermeister. Der ORF lernt halt und macht das Gleiche mit den Nazis.
Mo, 11.02.2019, 10:34 | fr

Aber der Obergscheit-ORFler A.Wolf ,der tät schauen, wenn er wüßt, daß der H.Adolf in d.Bedeutung seines Vornamens als der"bessere Wolf, Edelwolf"übersetzt wird. Kommt aus dem Althochdeutschen.:-))))
Mo, 11.02.2019, 12:17 | Linksversiffte handeln wie Nazis

Wer wie ein Nazi handelt ist ein Nazi

#LeftsAreTheRealNazid
Mo, 11.02.2019, 10:23 | Bei all den linken Listen der angeblichen "Nazis" sucht man . .

. . . einen Anschlußbefürworter stets vergeblich. Weil er ein Roter war. Als ob der Wunsch nach einem Anschluß an Deutschland nicht schon "Nazi" genug war. Läufer (oder so ähnlich) hat er geheissen.
Mo, 11.02.2019, 10:27 | Redneck72

beim darüber nachdenken Wer jetzt dieser "läufer" war hab ich mich ver-Rannt und komm noch drauf..
Mo, 11.02.2019, 17:53 | Die Schweinsköpfe, denen der beste Bürgermeister, den Wien -

- je hatte, Dr. Lueger, und (u.a.) der harmlose Pfarrer Kernstock zu "nazi" waren, die sollten zumindest die "Renner"-Tafeln abmontieren!
Aber die Sozis sehen "nazi" natürlich immer NUR bei anderen!
Mo, 11.02.2019, 10:19 | wernmannfayer

Vielleicht hat der General bei einer Ansprache einmal die Worte "Volk" oder "Heimat" gesagt. Wenn auch lange vor der Nazizeit reicht das für die linke Jagdgesellschaft schon dass man Nazi ist.
Mo, 11.02.2019, 10:22 | fr

Man kann sie nur noch boykottieren,das linkslinke Geschmeiß ! Bin neugierig,wenn die Grazer mit der Genderung von Toiletten anfangen,ähnlich wie in DEU ab 1.1.2019 !?Dann heißt es dort m/w/d(divers).
Mo, 11.02.2019, 11:27 | wernmannfayer

Da werden sich die Damen aber freuen wenn die "Divers" im stehen alles anpinkeln.
Mo, 11.02.2019, 12:00 | fr

Oder aber die ham ein Spatzerl, da werden sich die Damen dann auch freuen. Manche Herren aber auch :-)))
Mo, 11.02.2019, 08:26 | Es gibt keine freie Meinungsäußerung bei Linksversifften

Jede Meinung die den Linksvrsifften nicht passt ist Nazis.

#LeftsAreTheRealNazis
Mo, 11.02.2019, 06:44 | Redneck72

"Knapp vier Jahre lang hatte eine Experten/Historikerkommission die Grazer Straßen- und Platznamen historisch überprüft."
Diese Aktion wird sicher ein super günstiges Schnäppchen..
Mo, 11.02.2019, 08:02 | fr

Für mich bedeutet das:ich boykottiere Graz als Shopping-Stadt für Kurzaufenthalte.Dort isses mir zu gefährlich.Falsche Gesinnung - Anklage wie die Identitären,falsches Wort - Antifa kommt!! Nein nein.
Mo, 11.02.2019, 06:18 | boris

Ist es nicht belastend Kirchensteuer einzuheben?
Hat schließlich Hitler eingeführt.Ach da geht
es um's Geld,verlogenes pack.
Mo, 11.02.2019, 06:40 | Freier Mensch

@boris:Sozialismus gibt es solange,bis das Geld der Anderen restlos aufgebraucht und verteilt ist. Zumeist in die eigene Tasche.Ansonsten ist diese Form d.gesellschaftspolit.Zusammenseins eine Qual !!
Mo, 11.02.2019, 01:25 | astuga

Gibts in Wien nicht Plätze und Parks die nach roten Politikern benannt sind die zB. Missbrauchsfälle in öffent. Einrichtungen vertuscht haben oder gerne für die Kommunisten spioniert hätten bzw haben?
Mo, 11.02.2019, 05:03 | Ja! Aber das waren ja die "Guten"

#LeftsAreTrash
Mo, 11.02.2019, 05:12 | Wien ist anders....

...leider!!Aber wird scho wern :-))Wenn erst mal Arabisch die Leitsprache ist,Türkisch die Zweitsprache, Deutsch als erste Fremdsprache gilt u.Englisch komplett verschwunden ist,DANN - ruft d.Muezzin.
Mo, 11.02.2019, 07:24 | Der Religionsfaschist wird viel früher rufen

und die Linksversifften werden klatschen. Nur nach ihrer Konvertierung werden sie weitermorden wie bisher. Is doch "business as usual" für diese Mörderbande.

#LeftsAreTheRealNazis
Mo, 11.02.2019, 08:40 | Rocco Siffredi

Ach, in Wien gibt’s immerhin auch ein Stalindenkmal (auch mit Feigenblatt-Erklärbärtafel), eine Che-Statue und eine (leider, leider) verhinderte Ho-Chi-Minh-Huldigung.
Mo, 11.02.2019, 10:25 | jaguar

Dr. Karl Renner Ring in Wien...hoppla, hat Dr. Renner nicht 1938 empfohlen, für den Anschluß zu stimmen...also ein Obernazi!
Mo, 11.02.2019, 10:37 | fr

Guter Hinweis @jaguar : die sollen den Renner-Ring in "Anschluß-Ring" umbenennen. Stell dir vor ,du wohnst Anschlußring 18 !! Muuaaahahaha, da täten die Roten Krawatten bis ins Weinviertel jaulen:-)))
Mo, 11.02.2019, 15:09 | Die Empörung

Renner hat auch ganz ordentlich antisemitische Floskeln benutzt. Also genau das gemacht, wofür der Lueger entfernt wurde.
Mo, 11.02.2019, 15:55 | fr

Ja @Empörung - so macht man das eben in der linken Welt der Irrlichter,des Betruges, der Micky Mäuse und des Panzerknacker-Daseins. Alles elende,verlogene Gesellen,die als Einzelne eh zu feige sind !!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden