ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (Sky Di, 19.02.2019, 16:00)
10 Minuten

Sie wurde lange und groß angekündigt: die neue Serie von Sky. „Der Pass“ soll dem Bezahlsender helfen, den Anschluss an Netflix und Amazon Prime nicht zu verlieren und neue Zielgruppen abseits der Sportfans zu erschließen. Dazu hat man rund neun Millionen Euro in diese Serienmörderserie investiert und die Erwartungen im Vorfeld hochgeschraubt. "Wir haben etwas völlig Neues entwickelt", sagt ein Mitautor und Co-Regisseur.

Eine deutsch-österreichische Krimiproduktion, die ohne die üblichen Klischees, Charaktere von der Stange, politisch korrekte Belehrungen, und ohne hypermoralischen Subtext auskommt? Ein Thriller, ohne die abgefuckte grau-grindige 1970er-Vorstadt-Ästhetik, wie man sie aus dem Tatort und unzähligen anderen Krimiproduktionen kennt, ohne die abgestandene depressiv-düstere, pseudorealistische Sozialporno-Atmosphäre? Das wäre wirklich etwas Neues. Das wäre geradezu sensationell neu für eine deutschsprachige Krimiproduktion.

Davon kann aber keine Rede sein. Von den neuen intelligenten, durchdachten Hochglanzserien mit ihrer innovativen Bildsprache, wie man sie von Netflix kennt, ist „Der Pass“ meilenweit entfernt.

Zehn Minuten habe ich durchgestanden. Was ich in dieser Zeit gesehen habe, reichte völlig. Nichts Neues, im Gegenteil, man hat alle bekannten Versatzstücke aus deutschen Krimiproduktionen in einer überzeichneten Form in diese Serie gepackt. Sie bietet nichts Neues, nur More Of The Same. Bis zum Abwinken.

Was ich in den wenigen Minuten sehe, ist ein Nicholas Ofczarek als gebrochene Figur, ein Säufer, Zyniker, vom Leben Enttäuschter, ein unkonventioneller Ermittler, der am starren Polizeiapparat gescheitert ist, der sich mit einem, jungen schnöseligen Vorgesetzten prügelt und doch noch einmal ein Chance erhält. Er ist unrasiert, ungepflegt, trägt einen vergammelten Anzug und fährt einen ebenso vergammelten alten Volvo. Mehr Klischees gehen nicht. Vermutlich hat er auch eine gescheiterte Beziehung hinter sich und einen Sorgerechtsstreit am Hals. Das habe ich nicht gesehen, wär aber nur konsequent.

Solche Kommissare laufen in deutsche Serien schließlich zu Dutzenden herum. Das Ermittlerhauptquartier ist ein alter, verlassener Industriebau, grau mit Neonlicht. Hundertmal gesehen.

Da verwundert es, wenn die Produzenten vollmundig verkünden: „Wir können Sachen wagen, über die sich lineare Sender nicht drübertrauen. Und befeuern die Autoren und Regisseure, neue Wege zu beschreiten. Öffentlich-rechtliche Sender sind vor allem bemüht, Erwartungen zu erfüllen. Wir wollen mit dem Unerwarteten punkten.“ Gute Ansage, nur hat das nichts mit „Der Pass“ zu tun.

Ofczarek ermittelt mit einer deutschen Kollegin: Frau/Mann, Deutsche/Österreicher, Karrieristin/Gescheiterter. Da hat man sich etwas einfallen lassen. Gääähn. Jedenfalls sind aufgrund dieser Konstellation die Dialoge, Konflikte, Bruchlinien und Wuchteln allesamt vorhersehbar.

Auf seiner Suche nach dem Serienmörder ermittelt das Duo in abgelegenen Bergtälern bei älplerischen Hinterwäldlern und andern österreichischen und deutschen Provinzdeppen. Hinter ihrer spießigen, rustikalen Fassade tun sich menschliche Abgründe auf. Gesehen habe ich das nicht mehr, aber darauf wette ich.

Dazu bedeutungsschwangere Dialoge ...

Ich bin dann mal weg. Ob und wie Ofczarek den Serienpsycho schnappt, interessiert mich längst nicht mehr. Man kann noch so viele Millionen in eine Serie investieren, solange die Menschen, die an ihrer Entstehung beteiligt sind, nicht aus ihrem politisch-korrekten Sumpf herauskommen, solange sie nicht ihre linken Vorurteile, Denkmuster, Ansichten und ihren missionarischen Eifer ablegen, solange kommt, egal ob man zwei oder 100 Millionen investiert, immer die gleiche öde politisch-korrekte Stangenware heraus. Solche Leute findet man in der deutschsprachigen Filmbranche und an den Filmhochschulen aber nicht. Schade um das viele Geld. Aber immerhin muss man für diese Serie keine Zwangsgebühren zahlen.

Mi, 20.02.2019, 11:49 | wernmannfayer

Gähn...Wieder einmal eine zur Schau Stellung linker Hypermoral. Danke für die Vorwarnung.
Mi, 20.02.2019, 08:52 | Mutti aka IM Erika schafft DE ab...

@ "Di, 19.02.2019, 20:02 | Lustig ist ja...": ...und der Rest der Welt (inkl. uns alle) sollte sie dabei nach besten Kräften unterstützen! Kann nur besser werden.....:-(
Mi, 20.02.2019, 08:59 | P.S.

empfehle heutigen Artikel über E-Autos auf Ortneronline...DE wird mit seiner katastrophalen+desaströsen Energiepolitik ganz Europa in den fullminanten Blackout treiben....!
Mi, 20.02.2019, 12:33 | fr

Da haben die"Grünen"wieder Vorausblick bewiesen:um d.unvermeidlichen Blackouts zuvorzukommen,haben die bereits jetzt ganze Warenlager mit Steckdosen angelegt!!Die verwenden sie dann bei Stromausfall!!
Mi, 20.02.2019, 20:59 | boris

E-Autos,haha,verlieren bereits bei -7Grad
an 40% d.Reichweite,also gema schieben-:)))
Und neben d.E-Tankstelle bitte Zimmer
reservieren-:)
Mi, 20.02.2019, 21:01 | boris

Werden schneller verschwinden (E-Autos)
als man glaubt
Mi, 20.02.2019, 08:48 | kamenev

wenn einschlägige Kreise die Oberhand bei Festivals besitzen („Ton angeben“ ) wird sich nichts ändern.Man schiebt sich Geld und Rollen zu,immer die gleichen und selben Gesichter,Sprache...
Di, 19.02.2019, 22:13 | Barracuda

Wo die besten Drehbuchschreiber arbeiten, erkennt man an Serien wie "Breaking Bad". Die Schreiberlinge bei uns sind maximal dritte Wahl. Der ORF ist bereits vierte Wahl.
Mi, 20.02.2019, 04:48 | fr

Unsere Schreiberlinge (DEU,AUT)sind der filmgewordene Unverstabd sozialistischer Umerziehung. Die Vertrottelung in Bild und Schrift sozusagen.Es kann auch an deren MickyMaus-Welt nix Reales dran sein.
Di, 19.02.2019, 21:21 | Nativ

Da ich dieses Machwerk nicht gesehen habe, aber Ofczarek beruflich kenne, nur soviel: dieser lässt sich verheizen bzw. „Geld is a Hund“. Leider wird er dadurch immer abgehobener, fast unerträglich.
Mi, 20.02.2019, 04:51 | fr

Eine "Sozialistische Evolution" in Menschengestalt also !? Naja,es gibt in diesen Kreisen eben keine Bereitschaft, Leistung zu erbringen.Vielmehr trachtet man halt nach dem Geld anderer. Erbärmlich...
Di, 19.02.2019, 19:59 | In Marseille hams grad...

..einen Messerer erschossen, den die deppate Griss "verschmerzen" kann !! Blödes Weib, blödartiges....
Mi, 20.02.2019, 09:41 | axel01

seit der ServusTv-Diskussion bin ich auch ganz bestürzt darüber, was für eine naive und weltfremde Person da einst oberster Richter der Republik war. Ähnliches gilt bzgl des Kaunertalers...
Di, 19.02.2019, 19:41 | Ich

und wo wäre jetzt der Bezug zum ORF? Sky watch?
Di, 19.02.2019, 19:46 | Gütili

Ich erkenne ihn - Sie nicht!
Di, 19.02.2019, 19:54 | Trutscherl

Ich auch. Klar erkennbar...
Mi, 20.02.2019, 08:37 | antr

Da wär ein Überreisserkurs angebracht!
Mi, 20.02.2019, 09:37 | ich

meine gütili seid ihr gscheid.......wo hast du den kurs gemacht antr?
Di, 19.02.2019, 19:31 | Gütinand

Klingt nach Schimanski... naja, sky ist auch ein sehr linker Sender, was man an der Vorliebe zu grauslichen Gruselfilmen erkennen kann. Ich schaue mir prinzipiell nur Filme an, die ich schon kenne!
Di, 19.02.2019, 19:09 | Darth Maul

Sky ist kein Vergleich zu A.Prime! Da liegen Galaxien dazwischen! Sky ist genau so am Absacken wie lineares FS und DAS IST GUT SO !!!
Di, 19.02.2019, 19:13 | Crusader

.....lasst sterben, was zum sterben verurteilt ist......keine Gefangenen, keine Gnade.....
Di, 19.02.2019, 20:02 | Lustig ist ja...

...überall wo Deutsche beteiligt sind, irgendwie, sackt alles ab ! ALLES ! Mittlerweile ist dieses Shithole-Land so ziemlich das Ärgste,was es gibt. 87% der Leute dort sind unfassbar dümmlich....
Di, 19.02.2019, 21:30 | boris

20:02,ist klar warum,es findet ein Kampf
gegen reechts statt,egal wo Sie hinschauen,
Radio,TV,Mainstream,,,,,immer allgegenwärtig
Kampf gegen rechts,24std täglich-365 Tage jährlich.
Di, 19.02.2019, 21:34 | boris

fort: mittlerweile ist Kampf gegen rechts
soo abgelutscht d.es nicht mehr zieht.
Nur noch lächerlich.Bitte Tür zu (es zieht)
und Licht aus-:)))
Di, 19.02.2019, 21:53 | Erich von Schwediken

Hitler sozusagen als Tool, um in wenigen Jahrzehnten einem ganzen Volk die Eier abzuschneiden.
Mi, 20.02.2019, 09:46 | axel01

da muss ich unsere Nachbarn aber schon harsch verteidigen! Die allermeisten sind ordentlich, intelligent und strebsam wie kein zweites Volk. Von ihren vielen Errungenschaften profitiert die ganze Welt
Mi, 20.02.2019, 11:52 | fr

Richtig@axel01:aber das WAR einmal und ist nicht mehr.In 13 Jahren hat Merkel alle wichtigen Positionen mit ehem.DDRlern besetzt od.aber strateg.Wichtiges für sich gewonnen.Nun ist es vorbei. Mit DEU.
Di, 19.02.2019, 18:28 | Stefan

Ich lese hier oft und gern aber das ist einfach Mist! Wie kann man sich herausnehmen eine 8 teilige Serie nach 10 min. zu beurteilen?
Ob neu oder nicht mir hat die Serie gefallen
Di, 19.02.2019, 18:34 | Gratuliere Ihnen..

..mir nicht.
Di, 19.02.2019, 19:37 | Güti

Ich bleibe zumeist am Heimatkanal, gebe aber zu, dass ich bei meinen Ausflügen zum Disn.K. - Donald macht Ferien, immer wieder gut - wahrnahm, dass es da "Der Pass" gibt und erspar ichs mir.....
Di, 19.02.2019, 19:45 | astuga

Aus dem gleichen Grund aus dem man ein schlechtes Buch nach den ersten 10 Seiten weglegt, und sich nicht auch noch die zwei Fortsetzungsromane antut.
Di, 19.02.2019, 19:47 | astuga

Außerdem steht ja nirgendwo geschrieben, dass zukünftige Kommentare zur Serie ebenfalls negativ ausfallen müssen.
Di, 19.02.2019, 18:18 | Ist der ORF jetzt schuld daran

dass dem Herrn Reichl dieser abgefuckte Krimi so überhaupt nicht gefallen hat? Und dass das kein Hochglanzkrimi ist?
Di, 19.02.2019, 19:43 | astuga

Der ORF ist zwar der ausdrückliche Schwerpunkt hier, aber war noch nie das alleinige Thema.
Di, 19.02.2019, 18:10 | Wyatt

Über Sky wurde gemeldet, dass der Präsident der Frankfurter Eintracht keine AfD Mitglieder dulde und wurde ihm mehrfach in Folgesendungen von einem Sky Pausen u. 90' Moderator rechtgegeben!
Di, 19.02.2019, 20:04 | Das ist der Grund..

..waarum ich Sky SOFORT gekündigt habe !! Scheiss Sender. Scheiss Frankfurt. Scheiss Deutschland.
Di, 19.02.2019, 17:59 | Wahrheitswidrige Sky Sportankündigung "DAS TOPSPIEL"

Sky-Sport Experten bereden ca. 1 Stunde das Champions League "TOP Spiel", nur für Österreich gabs dann statt des Topspiels nur blaues Standbild mit irreführenden Hinweis auf ein anderes.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden