ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (Ö1 Mi, 06.11.2019, 12:00)
Mittagsjournal

Es ist der mit Abstand monströseste und widerlichste Skandal in der Zweiten Republik. Über Jahrzehnte wurden Tausende Kinder in den Heimen des rotes Wiens sexuell missbraucht, als Prostituierte und Sexsklaven gehalten. Über 90 Prozent der Kinder, die damals in den roten Heimen am Wilhelminenberg oder in Eggenburg lebten, wurden Opfer dieses verbrecherischen Systems. Niemand wurde dafür jemals zu Verantwortung gezogen. Weder juristisch noch politisch. Andreas Unterberger hat das in seinem Tagebuch ausführlich beschrieben.

Eine Opferschutzorganisation hat jetzt ihren Abschlussbericht vorgelegt. Ö1 war das in seinem Mittagsjournal ein nicht einmal drei Minuten langer Beitrag wert. Dem ORF ist dabei das Kunststück gelungen, mit keinem einzigen Wort die Sozialisten bzw. die rote Stadtregierung zu erwähnen. Dass dieses Massenverbrechen in Wien passiert ist, wurde in dem Beitrag zweimal verschämt erwähnt. Ganz weglassen konnte die Ortsangabe selbst der ORF nicht.

Das ist wirklich widerlich. Der ORF berichtete und berichtet über dieses monströse Verbrechen mit wer weiß wie vielen Tätern und Mitwissern immer nur so viel wie absolut notwendig, nur darüber, was ohnehin bereits bekannt geworden oder von offizieller Seite vorgelegt worden ist. Man hält der SPÖ die Stange, hält sie aus der Sache so gut es geht raus, wie dieser Beitrag im Mittagsjournals einmal mehr zeigt.

Dank eins Schweigekartells, dank des Zusammenwirkens von Politik, Justiz und ORF bzw. der Mainstreammedien laufen die Kinderschänder, Sexsklavenhalter und alle, die dafür die Verantwortung getragen und über Jahrzehnte nichts unternommen haben, noch immer, soferne sie noch leben, frei und unbehelligt herum.

Was ist schon der massenhafte und systematische sexuelle Missbrauch von Kindern gegen alte Liederbücher, die irgendwo vergammeln, oder dümmlichen Fabeln von Ratten.

Damals gab es übrigens auch einen echten, keinen von Falter und ORF herbeiphantasierten Schredderskandal. Als das Kinderheim am Wilhelminenberg zugesperrt wurde, fuhren mehrere Lastwägen vor und transportierten alle Akten ab, um sie zu vernichten. Aber da ging es ja nur um die SPÖ, um Tausende gequälte, misshandelte und traumatisierte Kinder und die Verschleierung schwerster Straftaten.

Mo, 11.11.2019, 21:19 | StrangeThings

Der Autor des Artikels "Österreichische Präsidentschaftskanzlei deckt Enteignungen" arbeitet gerade an einem Buch mit dem Titel "Die Enteigner"... fehlt doch eigentlich nur noch eine "Endlösung".
Sa, 09.11.2019, 12:11 | nowhere man

Den Gipfel der Niedertracht und Unverfrorenheit bilden in diesem Zusammenhang die Fernsehspots der Gemeinde Wien, in denen sie die Kinderrechte quasi für sich beansprucht.
Fr, 08.11.2019, 23:23 | sokrates9

Man stelle sich vor dies wäre in freiheitlichen Heimen passiert!
Täglicher Kerzerlmarsch, monatliche Gedenksendung im ORF!
Fr, 08.11.2019, 14:27 | Jürgen Jauch

Wenn zwei das Gleiche tun, ist es nicht dasselbe - altes Wahrwort und sagt heute der Mainstream. JJ
Fr, 08.11.2019, 09:55 | Hatschi Bratschi

Auch die Negermama Bock soll sich - ehedem "Erzieherin" am Wilhelminenberg - mittels Prügelstrafe pädagogisch ausgezeichnet haben.
Fr, 08.11.2019, 10:35 | lepuseuropeus

Die "heilige" Ute und die Greta sind genauso sakrosankt wie Chorherr. Es ist sehr auffällig dass über Herrn Chorherr in keinem Medium zur Zeit berichtet wird. Grün und Korruption - pffft!
Fr, 08.11.2019, 21:58 | Leichenfledderei

Ihr Braunaffinen scheut euch nicht, die verstorbene Ute Bock zu diffamieren. Es sind die üblichen Radaubrüder, die nur mit deftigen Verbalinjurien diskutieren können.
Sa, 09.11.2019, 07:15 | @ 21:58

Sooo ein Blödsinn,steht alles in Zeitungen/Wikipedia,über die"Gute Ute", und so...!Mußt nicht ausfäälig werden, geh lieber deiner Passion (=dein Nick) nach. Da hast genug zu tun.Jetzt isses aber genug
So, 10.11.2019, 14:55 | @21:58

Typischer Kommentar eines Braunaffinen. Ist Ihnen bewußt, daß es sich hier um üble Nachrede Handelt?
Mo, 11.11.2019, 23:14 | StrangeThings

Üble Nachrede? Eher nicht da es sich um historische Fakten handelt - siehe u.a. Standard-Artikel "Heimmutter Ute Bock: Keine Ausbildung und SSler als Erzieher" :D
Fr, 08.11.2019, 06:02 | Freier Mensch

Eigentlich müßte man die"Hinterschweine" wie auch die"Handelnden Schweine"dieses Skandel ermitteln + Öffentlich hinrichten !Denn diese Leute sind es,die an der Kinderlosigkeit unserer Gesellschaft...
Fr, 08.11.2019, 06:05 | Freier Mensch Forts.

..mitschuldig sind und die"VerHausschweinung" vorantreiben.Es ist Sozialist.Gedankengut, ALLE zu geldgierigen,gleichgemachten,kinderlosen Zuchtobjekten zu machen. DAS nennen sie dann Demokratie :-(((
Fr, 08.11.2019, 06:07 | Freier Mensch Forts.

Die nahe Entwicklung wird zeigen,was diese Sozialist.Verbrechen für die Gesellschaft bedeuten :
Versagen d.Sozialsysteme
Unfinanzierbarkeit d.Pensionssystems
Rückgang d.Steuerleistung(=Invest.Stop).
Do, 07.11.2019, 22:46 | Sandwalk

Ja. Keine Frage. Die Medien schützen Schwerverbrecher. Und die Staatsanwälte rümpfen die Nase und hüsteln verlegen.
Fr, 08.11.2019, 09:38 | lepuseuropeus

Am Beispiel Chorherr kann man genau sehen wie Medien berichten wenn es nicht in die momentan gewünschte Richtung passt, nämlich gar nicht.
Do, 07.11.2019, 21:57 | ORF schützt Kinderschänder

ORF schützt die Verbrechen der sozialistischen Kinderschänder! Ein Wahnsinn und das mit Öffentlichen GIS Strafgebühr!
Es muss was passieren!
Do, 07.11.2019, 21:48 | Erich von Schwediken

Man stelle sich vor, der Skandal wäre unter kirchlicher Oberaufsicht geschehen. Der ORF würde wochenlang wie ein aufgescheuchtes Huhn Gackern.

Übrigens, "Original Play" hat auch rote Anknüpfungen...
Fr, 08.11.2019, 12:39 | Die sozialistischen "Kinderfreunde" können .....

... "eine Zusammenarbeit mit dem Verein" ja nur "einstellen", nachdem es sie vorher gegeben hat! Nicht nur in Kindergärten, auch in Volksschulen war d. Verein tätig, zB in der VS-52 SolarCity Linz.
Do, 07.11.2019, 19:21 | Edmund Burke

Einzig die linksliberale "Presse" hat eine richtig in einem versteckten Einspalter beschrieben: "Mehr Mißbräuche als in der gesamten Kirche". Ein journalistischer Skandal erster Güte!
Do, 07.11.2019, 19:41 | Freier Mensch

Wahrlich ein Staats-Skandal,aber auch ein Journalisten-Skandal !!Betroffen als Täter:Kirche u.Stadt Wien!! Jetzt allerdings schon wieder:"Original Play"an 100 Stellen d.Diakonie u.der Kinderfreunde !!
Do, 07.11.2019, 19:43 | Freier Mensch Forts.

Was müssen bei den Roten für Dreckscharaktere beheimatet sein,die solches zu verantworten haben, mit Steuergeld. Bei Kirchen genauso dramatisch ! Der Linke Schmutz kotzt mich mittlerweile an :-((
Do, 07.11.2019, 19:11 | Der ORF schützt Linke und gewisse Religionsfanatiker

aber hetzt fleissigst gegen "rechts" und gegen Meinungsabweichler.

Fazit: Der ORF ist ein links-grüner Propagandasender.
Do, 07.11.2019, 18:59 | Nativ

Rot ist tot. Auf alle Fälle mental dieses linxxe Gesindel.
Do, 07.11.2019, 19:11 | Die Frau Herr...

...wirds scho richten!! Die sammelt schon"Winterhilfe 2019/20 für Junge Rote".Bitte spenden,wir sind jung, wir brauchen das Geld.Und unsere NGOs auch, sonst können die keine Schlepperhilfe leisten:-))
Do, 07.11.2019, 18:56 | War nicht die verstorbene , ordenbehängte Ute BOck

die Flüchtlingsmama, auch eine von den "Erzieherinnen" in so einem Stadt Wien - Heim? Man soll über Tote zwar nichts Schlechtes sagen, aber andererseits, warum soll man das verschweigen?
Do, 07.11.2019, 19:01 | Nativ

Es gibt Ausnahmefälle, da darf man.
Do, 07.11.2019, 19:12 | fr

Es gibt Namen,die sollte man nicht in den Mund nehmen. U.B. ist einer davon.....Igitt
Fr, 08.11.2019, 12:45 | Dr. Hans Christ

Mit dem Argument dürfte man auch über A. Hitler nichts Schlechtes sagen. Ute Bock war eine ganz miese sozialitische Drecksau!
Fr, 08.11.2019, 13:13 | fr

Richtig @Dr.Christ , und sie hat auch das Geld der Jungen Leute verwaltet,die sie einst in ihrer Wohnung angemeldet hat. Unmengen junge Leute. In einer 80 qm Wohnung.Sooo genügsam, die Jungen...:-)))
Fr, 08.11.2019, 22:05 | @Dr. Hans Christ Ein Akademiker?

Und Sie sind eine braune antisoziale Drecksau, würdig der hirnlosen Masse, die hier postet.
fr muß natürlich auch seine Dreckschleuder betätigen.
Sa, 09.11.2019, 04:00 | Nau dann @Hyperl 22:05,sag uns doch...

..was"Hirn"für dich bedeutet ?Isses das bissl ideologisch verseuchter Ausgleichmasse,die du in dem Luftballon zwischen deinen Schultern herumträgst ??Oder doch das,was deine Mama beim Fleischer kauft?
Sa, 09.11.2019, 07:20 | fr

Also@22:05,ich bin keine Schleuder,nur Berichterstatter:-))Aber warum du so schimpfst,is mir nicht klar.Bist du ein verkappter Nathsie,der im Keller alle Utensilien von Hermann,Adolf u.Joseph hortet??
So, 10.11.2019, 15:00 | @fr Keine Dreckschleuder???

In fast jedem Kommentar Annalvokabeln und haltlose Unterstellungen. Besonders mutig, wenn man jemand diffamiert, der sich nicht mehr wehren kann. D a s ist wares Nazitum und -verhalten!
Do, 07.11.2019, 18:30 | Dr. Hans Christ

Hast du die richtige politische Linie, kannst du dir jede Sauerei erlauben. Wurscht, ob grüne 68er Päderasten oder rote Verwaltung!
Do, 07.11.2019, 19:00 | Man liest seeehr selten...

...von Rääächten Päderasten, Pädophilen, Pädosexuelle, homo-,hetero-,bisexuelle Pädophile !!
Irgendwie sind die immer dort anzutreffen,wo linke Wege eingeschlagen werden. Politisch,gesellschaftlich...
Do, 07.11.2019, 14:54 | Mike

Defund the ORF. It's a Leftist propaganda front.
Do, 07.11.2019, 14:49 | Die Kinder von damals

sind heute längst erwachsen und immer noch schwer traumatisiert. Teilweise konnten sie nie arbeiten, mussten Sozialfälle sein am unteren Rand der Gesellschaft.
Do, 07.11.2019, 14:51 | Diesen Kindern

wurde ihr ganzes Leben gestohlen! Und das mitten in Wien, mitten in Ö. Unter den Augen von Behörden & Beamten!

Zumindest wurde diesen bedauernswerten unschuldigen Menschen e. Geldbetrag zugesprochen.
Do, 07.11.2019, 14:54 | Was ist mit den Mitwissern?

Was ist mit den Heimbetreuern v.damals? Schon tot? Was ist mit den aktiven Tätern v.damals?

Total ungerecht dass diese nicht zur Verantwortung gezogen werden, sollen doch gerade stehen f. ihre Taten.
Do, 07.11.2019, 15:08 | Die Dreckschweine, die damals unschuldige Kinder mißbraucht -

- haben, gehören vor Gericht gestellt und abgeurteilt! Es soll mir niemand sagen, dass man heute ja doch nicht mehr feststellen kann, wer das damals war! Die Namen müssen leicht zu eruieren sein !!
Do, 07.11.2019, 13:46 | franz7788

Anstatt den widerlichen Fall samt seinen Hinterschweinen aufzudecken, darf Kampusch Buch um Buch vorstellen.
Do, 07.11.2019, 17:04 | fr

Ahhh@franz7788,danke höflichst f.d.Tipp"Hinterschweine"!!Zum aufrecht gehenden Schwein"Porcus erectus" gesellt sich das sog.fädenziehende Hinterschwein, das "Porcus a tergo" :-))))
Welch Erkenntnis !!
Do, 07.11.2019, 13:18 | Simon Kräuter

Beträfe es andere Parteien, würde der ORF ca. so texten: Heimleiter X (FPÖ), bestellt von Stadtrat Y (ÖVP), wird (dies und jenes) vorgeworfen. Norbert Hofer (FPÖ) und Sebastian Kurz (ÖVP) dazu: ...
Do, 07.11.2019, 17:09 | fr

Richtig!! Ergänzung :Heimleiter X,FPÖ,männl.,geb.31.31.2031,whft.9999 ...,verh.mit Fr.Eileiter Y,FPÖ, weibl., geb.32.32.2032, whft.9999...., Beruf XY, 2 Kinder (6 und 9),Mädchen mit blonden Zöpfen....
Do, 07.11.2019, 13:17 | Freier Mensch

In weiser Voraussicht hat die RotGrüne"Bewegung"die Familie,das Kinderkriegen,den eigenen Nachwuchs abgelehnt u.aus d.Köpfen verflucht!Nun ist Kindemangel f.Pädophile(=KinderFreunde)da,wohlan,es sei !
Do, 07.11.2019, 14:36 | Trittin

@13h17
Dem Kindermangel wird mit der Migration begegnet! Warum verschwinden so viele Kinder? Die wissen sich schon zu helfen, leider.
Do, 07.11.2019, 17:12 | fr

Ja,schon klar :-)) Aber ihr Nick ist "gräääässsslich ", mit Verlaub.
Da könnten Sie sich gleich Claudia"Fatima"Roth, oder Renate"das Holzgesicht"Künast" nennen....
Grräääässssslich.... das muß weg :-)
Do, 07.11.2019, 18:48 | Trittin - grässlich - es musste an den Pranger

@ fr 17h12
Dieser pädophile H... ist aber noch politisch aktiv. So viel ich weiß, gab es nie Konsequenzen. Herr Edathy wurde ja auch geschützt!! Die Grünen haben das "Hirn in der Hose", pardon!!
Do, 07.11.2019, 19:04 | fr

@18:48: bitte nicht den Dosenpfand-Trittin,DeutscheUmwelthilfe-Verursacher,mit dem"Bobscherl" Volker Beck vergleichen.Der kifft u.beglückt noch immer...:-)))
Aber H....söhne sind beide Grünen,richtig.
Do, 07.11.2019, 12:30 | jagoda

ale Bolschewikischule.Damals ging es gegen das Christliche.Der ORF berichtet gerne ,wenn es sich gegen Pfaffen richtet ,aber nicht,wenn es um Verbrechen in Soziheimen (und Freunde) geht.
Do, 07.11.2019, 12:25 | Bitte, Herr Reichel, Herr Dr. Unterberger!

Bitte bleiben Sie an dieser Sache dran. Damit die Täter nicht wieder davonkommen und damit der Opfer gedacht wird. So etwas darf nie wieder geschehen. Wehret den Anfängen!
Do, 07.11.2019, 12:27 | Und bei diesen "Anfängen" denke ich unwillkürlich an die

Wiener Kindergärten!
Es ist ebenso ekelhaft, was dort passiert (ist).
Hier stinkt der Fisch vom rotgrünen Kopf!
Do, 07.11.2019, 12:56 | jagoda

@12:26 die linken Täter ,Helfer und Organisatoren der Frühzeit des Sozialismus (15-20 Mill.Tote) erfahren keinerlei Beachtung. Interessant ist auch , wer damals die Hauptrolle spielte.
Do, 07.11.2019, 12:22 | Linksversiffte und Religionsextremisten haben viel Gemeinsames

Nicht nur ihre Liebe für Kunder!

Linksversiffte sind der Abschaum der heutigen Gesellschaft



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden