ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF 2 Di, 26.11.2019, 22:00)
Zeit im Bild 2

Es ist geradezu eine Meisterleistung und verdient die Renner-Medaille in Gold, fast volle drei Minuten über die Rücktritte von drei maltesischen Regierungsmitgliedern wegen der Verwicklung in einen Journalistenmord zu berichten, ohne ein einziges Mal auch nur anzudeuten, zu welcher Partei die drei gehören. Diese verlogene und infame Geschichtsmanipulation wird noch getopt durch ein Interview mit einem EU-Abgeordneten, der "auf Aufklärung drängt". Bei ihm wird die Parteizugehörigkeit sehr wohl gesagt. Es ist - ein Grüner.

Oberstes ORF-Prinzip: Wenn ein Linker etwas anstellt, verschweigt man die Parteizugehörigkeit, wenn er etwas Lobenswertes sagt, dann nennt man sie. Ganz abgesehen davon, dass mit absoluter Sicherheit auch christdemokratische, konservative oder rechtspopulistische EU-Politiker bereit gewesen wären, im ORF "auf Aufklärung zu drängen". Aber die dürfen natürlich im ORF nur als Bösewichte vorkommen.

Nicht einmal als Andeutung kommt das ansonsten in ganz Österreich diskutierte  Faktum vor, dass mit der Vernehmung des Sohnes von Ex-Kanzler Kern durch die Staatsanwaltschaft die Suche nach den Tätern der Ibiza-Falle so nahe an die SPÖ herangekommen ist wie noch nie zuvor. Statt dieser Sensation wird nur ohne Namensnennung berichtet, dass es jetzt schon "sieben Beschuldigte" gibt. Und dann wird der schwachsinnige Zusatz hinzugefügt, dass aber keine "kriminelle Organisation" tätig gewesen sei. Als ob nicht ein kriminelles Zusammenwirken von sieben Tätern jedenfalls eo ipso eine organisiertes Zusammenwirken wäre! 

Eine noch brutalere Falschmeldung ist dann die Behauptung, die Zahl der Eisbären würde abnehmen. Wahr ist das Gegenteil. Sie nimmt eindeutig zu, wie selbst ORF-Redakteure entdecken hätten können, würden sie recherchieren. Etwa hier oder hier oder hier.

Mi, 27.11.2019, 12:53 | Manipuliert Unterberger?

In keinem der 3 Links ist von einer "eindeutigen" Zunahme der Eisbären die Rede. Im 3. Link steht sogar das glatte Gegenteil?!
Manipuliert U. aus politischen Gründen?
Mi, 27.11.2019, 13:29 | Genau lesen

tatsächlich ist den Artikeln zu entnehmen, dass man eine Abnahme der Eisbärenpopulation bisher nicht beobachten konnte, sondern diese nur erwartet.
Mi, 27.11.2019, 18:11 | fr

Das @13:29 können Sie doch UNMÖGLICH einem Denkbefreiten zumuten. Zusammenhangs-Denken - Neeeiiiin !! Aber wichtig ist in jedem seiner Sätze das Wort "Links",das ist für Sozen-Tralalas wichtig :-))))
Mi, 27.11.2019, 11:06 | Nativ

Linker Abschaum halt.....
Aber man hat dadurch auch gelernt zwischen den Zeilen zu lesen und kommt immer wieder zu dem oben angeführten Ergebnis.....
Mi, 27.11.2019, 10:25 | Zwei SPÖ-Freunde von N. Kern haben auf Koalitionsbruch gewettet.

Bereits im Mai 2019, sie haben sogar Euro 600 damit gewonnen. Alles natürlich reiner Zufall, der nicht untersucht werden muß. Ein linker Lügen-Sumpf der SPÖ tritt zutage. Kein Thema für den ORF.
Mi, 27.11.2019, 18:17 | fr

Genau DIESE Info wäre aber m.E.der Punkt,wo d.hyperaktive Staatsanwaltsch.Graz tätig werden,den Niko K.in Gewahrsam nehmen könnte u.wegen Mithilfe z.Herbeiführg.einer Staatskrise anklagen könnte!Oder?
Mi, 27.11.2019, 10:00 | Artur Schranzer

Bravo Herr unterberger sie haben den Nagel wieder auf den Kopf getroffen
Mi, 27.11.2019, 07:22 | Lügen mit Lücken

Das ist das System der heutigen Lügenpresse!
Mi, 27.11.2019, 06:04 | Beim ORF arbeiten viele Berufskriminelle!

#LeftsAreTrash
Mi, 27.11.2019, 06:04 | fr

Da schau,Niko Kern u.die Wiener SPÖ-Anwalt-"Vereinigung zur Verteidigung d.Rechte Andersdenkender"- muuaahahaaaa:-))))).
Jetzt wird es erst hell im Dunst d.Wiener Geschichten aus der "untersten Lade"!
Mi, 27.11.2019, 06:00 | ORF und Mord

Wenn es ORF Genossen, werden die schlimmsten Verbrechen für normal erklärt und die Täter gedeckt! Das ist Sozialismus! Freundschaft und her mit der GIS Marie
Mi, 27.11.2019, 06:08 | fr

Bezeichnend auch,daß i.meinem gaanz persönl.Drecks-u.Schei..hausBlattl Krone die ehem.LG des pers.Anwaltes als Kolumnistin Frau Katia W. weitermacht.Soll heißen,sie weiß(wußte)von nix,oder !??Nagut...
Mi, 27.11.2019, 07:25 | Die Benko-Krone verliert 10tausende Abos

Wenn ich linksversiffte Propaganda lessen will, höre, lese ich ORF, der Standard, Falter, Kurier, aber sicher nicht (zusätzlich) die Benko-Krone!
Mi, 27.11.2019, 01:03 | astuga

Ebenso in der Benko-Krone: Leugnung einer kriminellen Vereinigung. Die Beschuldigten hatten scheinbar bloß zufällig die selben Absichten.
Dass es sich in Malta um Sozialisten handelt wird verschwiegen
Mi, 27.11.2019, 07:28 | Schon seltsam, dass nur Linke in Journalistenmorde

verwickelt sind!
Mi, 27.11.2019, 08:21 | Nach Ablauf der vereinbarten Mindestbezugsdauer ....

... wird das Krone-Hetzblatt endgültig gekündigt! Im Kalender für 2020 ist der Termin schon mit dickem Rotstift eingetragen!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden