ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (Online Mo, 16.12.2019, 16:19)
Wie der ORF die Forderungen der NGOs unterstützt
Link: https://wien.orf.at/stories/3026227/

ORF-Wien titelt auf seiner Webseite: „Greenpeace gegen Schanigartenheizung“ Hurra, die grünen Reichshälfte fordert ein neues Verbot. Was sonst? Selbstverständlich zum Wohle von uns allen.

Das Ergebnis von Verboten und Regelungen sind stets neue Verbote und Regeln. Das ist eine Gesetzmäßigkeit, die schon Friedrich August von Hayek bei Marktprozessen beschrieben hat: Staatliche Interventionen erfordern weitere Interventionen, sie münden in einer Interventionsspirale.

Deshalb war es nur eine Frage der Zeit, bis dem generellen Rauchverbot in Lokalen weitere Einschränkungen folgen. Grüne Vorfeldorganisationen wie Greenpeace sind dabei oftmals die Vorreiter, sie machen Stimmung und bereiten den Boden für neue Verbote. So auch in diesem Fall. Nachdem man die Raucher vor die Lokale verbannt hat, will man ihnen jetzt die Heizung abdrehen. Damit unser Planet nicht untergeht.

Was NGOs fordern, wird vom ORF stets bereitwillig und lautstark verkündet. Selbstredend nur, wenn es sich um linke Organisationen handelt. Diese Nichtregierungsorganisationen sind einen neue moralische Instanz, die das Vakuum auffüllen, das die sich gerade selbst auflösende Kirche hinterlässt. Mittlerweile ist Greta Thunberg politisch einflussreicher, wichtiger und medial präsenter als der Papst. Diese neuen NGO-Priesterkaste, diese selbsternannten Retter der Welt und der Menschheit predigen von ihrer Moralkanzel herab, was wir zu tun, zu denken und wie wir zu leben haben. Und ihre Kirchen sind Medien wir der ORF.

Greenpeace, Amnesty International, S.O.S. Mitmensch, Fridays For Future, Asyl in Not und all die anderen Vereine haben mit dem öffentlich-rechtlichen Linksfunk ein mächtiges Sprachrohr, das ihre Forderungen und ihre Politik mit den Geldern der Gebührenzahlern bereitwillig verbreitet und ihnen das notwendige Gewicht verleiht.

Die NGOs verfügen über keinerlei demokratische Legitimation, sie sind von niemanden gewählt worden und nur deshalb von Bedeutung, weil sie von Medien wie dem ORF hofiert und unterstützt werden. So sind mit Hilfe linker Medien an demokratisch Prozessen und Institutionen vorbei einflussreiche Organisationen erschaffen worden, die die Politik in den Nationalstaaten und auf internationaler Ebene massiv beeinflussen.

Ohne die weltweite Propaganda der linken Mainstreammedien wäre ein Phänomen wie Greta Thunberg undenkbar. In Österreich hat der ORF für die schwedische Klima-Marionette ganze Arbeit geleistet. Ganz so bekannt wie Greta ist ein gewisser Herwig Schuster nicht. Für einen Auftritt im ORF reicht es für den selbsternannten Klimaretter und Greenpeace-„Aktivisten“ allemal. Wenn er meint, dass sich Raucher ab sofort abfrieren sollen, dann wird das vom ORF als wichtige und legitime Forderung zur Rettung der Menschheit unkritisch verbreitet.

Herr Schuster hat auch gleich einen zündenden Alternativvorschlag: Die Lokale sollen Decken verteilen. Und weil Herr Schuster von Greenpeace angeheuert wurde, hat er nicht nur die nötige Autorität und Legitimation solche Forderungen aufzustellen, sondern mit dem ORF auch ein williges Verlautbarungsorgan.

Der Linksfunk macht sich in seinem Heizstrahler-Nein-Danke-Artikel nicht einmal die Mühe, kritische Stimmen aus der Gastronomie einzubauen. Wozu? Man will den ungläubigen und widerlichen Klimaleugnern schließlich kein Podium bieten.

Das Tolle an NGOs wie Greenpeace: Im Gegensatz zu den heimischen Parteien, bei denen der ORF zumindest pro forma so tun muss, als würde er sie alle gleichbehandeln und sie gemäß ihrer Mandatsstärke medial berücksichtigen, hat er bei den NGOs freie Hand. NGOs, Aktivisten und Vereine, egal wie wichtig sie auch sein mögen, wenn sie nicht auf Linie sind, werden sie vom ORF ignoriert. Punkt. Andererseits werden Kritik und Forderungen selbst von popligen Einmann-NGOs im ORF breitgetreten, wenn es dem Linksfunk ins Konzept passt, zumal solche Vereine in der Regel ja nichts anders als rote oder grüne Vorfeldorganisationen sind.

Hier kann der ORF völlig willkürlich und politisch einseitig agieren, ohne Objektivität auch nur heucheln zu müssen. Und wie wir aus Erfahrung wissen, wenn ORF, Grüne und andere Linke gemeinsam mit befreundeten NGOs ein politisches Ziel verfolgen, bauen sie solange medialen und politischen Druck auf, bis sie es erreicht haben. Dafür gibt es unzählige Beispiele, von der Homoehe bis zum Rauchverbot in der Gastronomie. Es ist also nur noch eine Frage der Zeit, bis in Wien die Heizstrahler vor den Lokalen abgedreht werden. Es geht schließlich um die Rettung unseres Planeten.

Di, 17.12.2019, 12:02 | Hatschi Bratschi

Man kann das Rauchen gar nicht unattraktiv genug machen, als dass nicht immer noch rund ein Viertel der kindlichen Bevölkerung nikotinabhängig wird und - in überwiegender Zahl - später daran verreckt.
Di, 17.12.2019, 11:47 | Beobachter

Ist nicht die Identitäre Bewegung auch eine NGO?
Di, 17.12.2019, 11:53 | Wird sie staatlich gefördert ?

Erhält sie großzügige Spenden ? Hat sie Gemeinnützigkeitsstatus ? Erhält sie kostenlose Werbung in ORF und Systempresse ? Hat sie Aufmerksamkeit in den Öffentl.Rechtl.für ihre berechtigten Anliegen??
Di, 17.12.2019, 08:52 | Redneck72

ORFonline scheint zur offiziellen Global2000 &co Propaganda Plattform mutiert zu sein.Da wird seit einer gefühlten Ewigkeit die Meinung dieses Vereins ununterbrochen on Top verkündet
Di, 17.12.2019, 09:09 | Wie viel €

So viel Medienpräsenz wohl andere Vereine kosten würde?
Di, 17.12.2019, 11:19 | Der ORF pusht alles was "links" ist!

#LeftsAreTrash
Di, 17.12.2019, 08:00 | Ein Tiroler

Der grüne Tiroler BM "Willi Hoffungsvoll" will laut Benkö/Kurz Pressblatt das ganze Land umbauen. Ein strammer Nazi/Diktator! Diese Pfeife wurde via den Klima-Fritzen aus der "Mottenkiste" geholt!
Di, 17.12.2019, 10:46 | Willi soll gefälligst weiterfliegen ...

...und mit seiner Bienenfreundin Maja Maurer Nektar sammeln.Den wird man brauchen,um den Dreck wieder zu kitten,den sie produziert haben.
Herr,lass die Bienenfresser Schwalben,Kleiber,Spechte starten.
Mo, 16.12.2019, 22:12 | franz7788

Beneidenswerte Briten! pi-news.net/2019/12/wahlsieger-boris-johnson-will-rundfunkgebuehren-abschaffen/
Mo, 16.12.2019, 22:01 | franz7788

Grünpiss - diese Vollidioten wissen nicht wem sie dienen. Sie wurden gegründet von der Ölmafia. Damals wuchsen die Atomkraftwerke wie die Schwammerln a.d. Boden. So wurde Grünpiss ins Leben gerufen.
Mo, 16.12.2019, 22:02 | franz7788

Buch: William Engdahl -mit der Ölwaffe zur Weltmacht.
Di, 17.12.2019, 04:16 | fr

Die Geister, die ich rief..... !! Mittlerweile bevölkern solche Zauberlehrlinge wie Grienpiss die gesamte Welt. Zeit für regulierende Meister :-)))))
Mo, 16.12.2019, 19:56 | antony

Die Casino Affäre: Da werden zwei Vorstände in Mio.Höhe abgefertigt um pol.umzufärben;dann macht man darob noch Wirbel wg. eben d. Umfärbung u. jetzt kommt noch der"dritte-blaue" mit d. Abfertigung...
Mo, 16.12.2019, 20:05 | antony

...daher;...garantiert!
u. als Draufgabe geht Novomatic als"ein großer Steuerzahler im Lande" möglicherw. wie man hört,ins Ausland...
Wer sind die für diese Art Zerstörungspolitik Verantwortlichen..?
Di, 17.12.2019, 08:39 | Mie-Tze

In der Politik geht es nicht mehr (nie?) darum, für die Menschen das bestmögliche Umfeld zu schaffen sondern nur mehr darum, dem politischen Gegner eins 'auszuwischen', Kollateralschäden inkludiert.
Mo, 16.12.2019, 19:35 | ORF-Watch Kontakt

Versuche seit 3 Tagen ORF-Watch zu erreichen. Weder email noch Kontaktformular funk. Jmd gleiche Erfahrung gemacht? "Your message couldn't be delivered to X because the remote server is misconfigured"
Mo, 16.12.2019, 22:13 | franz7788

Bei mir ging es klaglos.
Mo, 16.12.2019, 22:34 | ORF-Watch Kontakt

Danke. nochmals versucht. geht nicht.
email: gleicher fehler wie oben.
kontaktformular: nach dem senden, seite ist weiss (keine bestätigung oder sonstwas)
Di, 17.12.2019, 04:17 | fr

Keine Probleme.
Mo, 16.12.2019, 17:57 | Man muss das positiv sehen, denn

da wird wieder viel Geld in die Heizschwammerl investiert, die dann verboten werden und dann machen die Entsorger auch noch das Geschäft, das Geld wird sozusagen im wahrsten Sinn des Wortes verheizt.
Mo, 16.12.2019, 17:45 | Wrabetz ist der Boss von Berufskriminellen!

Er ist der Chef von Gesetzesbrechern. Normalerweise nennt man Typen wie diesen Asozialen Pate!
Mo, 16.12.2019, 16:36 | fr

Mit dieser neuerlich propagandistisch einseitigen Berichterstattung hat sich d.ORF endgültig von Recht u.Gesetz verabschiedet.JETZT ist er kriminell,weil er kriminelle Tatbestände fördert,ja toleriert
Mo, 16.12.2019, 16:40 | Der ORF ist eine sozialistische Tarnorganisation

deren Mitarbeiter meist wie Berufskriminelle agieren. Hitler, Stalin, Mao, usw. wären stolz auf diese "Mitarbeiter"!
Mo, 16.12.2019, 20:14 | antony

Wann holen wir uns diese Gottverd. ...endlich von ihrem Ross herunter und gehen gegen sie vor...;wann endlich...verdammt noch mal...!?
Was geht in diesem Land vor sich u. was braucht d. Östertr. noch?
Mo, 16.12.2019, 16:31 | Das Verhalten passt aber zu den linken Antidemokraten

NGOs sind weder demokratisch legitemiert, noch sie haben grundsätzlich mehrheitlich die Wähler auf ihrer Seite. Heutzutage sind NGOs fast immer eine Vorfeldorganisation linker Parteien.
Mo, 16.12.2019, 16:36 | Ihr Zweck ist die Spendenoptimierung zwecks Selbstbereicherung

der eigenen Agitatoren (Mitglieder), und der Erlangung der Deutungshoheit der verbundenen Partei/Ideologie.
Mo, 16.12.2019, 18:54 | Hypolit

Sympathisanten einer 15% Parteien glauben, mehrheitlich die Wähler auf ihrer Seite zu haben. Lehren der Vergangenheit: Hochmut kommt vor dem Fall.
Mo, 16.12.2019, 18:58 | Geschwafel @18:54...

...es waren übrigens 16%,also 2% mehr als d.Grünen :-))Und die NGOs sind noch geduldet,aber nicht autorisiert,weil am Rande der Kriminalität.Und die Vergangenheit zeigt,daß Sozialismus IMMER scheitert
Di, 17.12.2019, 08:37 | Antwort auf Geschwafel

Mittlerweile sinds 15%, das tut halt weh. Wenn die NGOs am Rande der Rriminalität sind, wie ist das dann mir dem Spesenritter und Ibizahelden?
Di, 17.12.2019, 10:49 | @Hyperl....

...du brauchst eindeutig zuviele "r,R" in deinen unnötigen Kommentaren. Hams die das jetzt beigebracht,deine Pflegerr, daß man mit rrrrr.. mehr Eindruck schindet ??
Nein nein, Lulus brauchen kein R !!
Di, 17.12.2019, 11:08 | fr

Wer brüllt hier so laut"Ich bin dumm und weiß nicht warum"??
Aahh,der allseits beliebte Abschreibe-Lehrling @Hyperl ,Rächer der gendergeflochtenen GrünFurzer, Pate aller Sinnlosen in diesem Land ! :-)
Di, 17.12.2019, 11:55 | @Hypolit - Korruption gibts für dich nur bei Effen, gell

Was bist du doch für ein völlig politisch ahnungsloser Bildungsferner! Lern mal sinnerfassend Lesen.
Mi, 18.12.2019, 18:23 | Wie nicht anders zu erwarten war

Haben die DümmstenAnzunehmendenÖsterreicher (DAÖ) wieder ihre impertinenten und unsachlichen Furze hier abgesondert. Fehlen die Argumente dann wird halt vulgär geschimpft, nicht wahr fr.
Mi, 18.12.2019, 19:01 | Heast @Hyperl 18:23...

...du bist ja nun wirklich der allerletzte, der von "Argumenten" sprechen darf. Deine Ergüsse sind unitellektuelle Phrasen,Worthülsen,so wie innerparteiliches Intranet. Also SPÖ/Grünen-Gefurze...elend



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden