ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Niklas G. Salm (Online Mi, 12.02.2020, 17:34)
Asyl-Trendwende - vom ORF perfekt versteckt
Link: https://www.orf.at/#/stories/3154126/

Ein Paradebeispiel an ausgeklügelter linker Verwirrtaktik liefert der ORF einmal mehr mit seinem Online-Bericht über die soeben veröffentlichte Asylstatistik. Die titelt "Asylanträge gingen 2019 leicht zurück". Das klingt ja nicht so schlecht, fast nach Entwarnung, doch wenn wir zu den genauen Zahlen kommen, wird es schon etwas weniger erfreulich. 12.511 Asylansuchen wurden 2019 noch immer gestellt, obwohl die Balkanroute angeblich geschlossen und die Völkerwanderung angeblich vorbei ist. 

Man lasse sich diese Zahl auf der Zunge zergehen - 12.511! Das ist immerhin eine komplette (Bezirks-)Stadt in der Größe von Vöcklabruck, Leibnitz, Neunkirchen, St. Veit an der Glan oder Knittelfeld. Und das in nur einem Jahr, in dem noch dazu die Massenmigration nach offizieller Lesart komplett zum Erliegen gekommen ist und laut medialen Behauptungen in Endlosschleife keinerlei Grund zur Aufregung mehr gegeben ist. 12.511 Asylanten im kleinen Österreich in nur einem Jahr. Spitze!

Syrer bekommen übrigens noch immer zu rund 90 Prozent Asyl zugesprochen, obwohl in 90 Prozent von Syrien längst kein Krieg mehr ist. Wie erfreulich für all die Syrer aus aller Welt, die deshalb völlig überraschend weiter an der Spitze der Antragsteller-Nationalitäten stehen. Zusammen mit Afghanen, die am öftesten subsidiären Schutz für sich beanspruchen können. Immerhin sind offiziell auch 12.245 Personen im Jahr 2019 außer Landes gebracht worden. 

Viel rascher sanken die Asyl-Zahlen übrigens noch im Jahr 2018 und - jetzt kommen wir zum wirklich spannenden Part - noch in der ersten Hälfte des Jahres 2019. Wer war da noch einmal Innenminister? Zum Jahreswechsel 2019/20 entwickelte sich die Situation hingegen schon wieder in eine äußerst bedenkliche Richtung, was erst am Ende des Artikels zugegeben wird. Wir wollen ja nicht gleich das böse Wort "versteckt" benutzen. Oder doch? Vielleicht wollten die ORF-Schreiberlinge aber nur den positiven Grundtenor nicht stören. 

Doch die jüngsten Entwicklungen zeichnen ein ganz anderes Bild der Situation. Nämlich dass mit Türkis-Grün auch der Asylanten-Strom zurückkehren dürfte. Wir zitieren aus dem vorletzten Absatz des Artikels: "Laut Innenministerium ist die Lage weiterhin volatil. So war der Dezember 2019 der antragsstärkste Monat des Vorjahres, im Jänner 2020 wurden über 1.500 Anträge gestellt, eine Steigerung von 48 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat 2019."

Das klingt jetzt aber so gar nicht mehr nach Rückgang, eher nach Trendwende. Denn schon im Dezember 2019 gab es offenbar einen spürbaren Schwenk nach oben und der Jänner 2020 sollte mit einem Plus von fast 50 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres alle Alarmglocken schrillen lassen. Doch von dieser selbst für einen Blinden offensichtlichen Trendwende erwähnt man beim ORF kein Wort. Man lässt das unter "Volatilität" laufen. Klar, alles andere würde ja nur der FPÖ helfen - wir kennen diese immerwährend gültige Argumentation. 

Die wichtigsten Informationen werden also wie immer in solchen Situationen am Ende des Artikels und hinter beschönigenden Formulierungen versteckt. Von Faktencheck und qualitätsjournalistischer Interpretation ist wie gewohnt in solchen Zusammenhängen keine Rede. Alles wird gut. Kritische Geister dürfen sich hingegen, wie es aussieht, schon mal vorsorglich auf die nächste Runde des Willkommensklatschens einstellen. Zumindest davon wird der ORF dann wieder ganz offen und in großen Lettern berichten...

Do, 13.02.2020, 16:31 | otti

Niklas v. Salm: wie immer - DANKE für Ihre Beiträge !!!!
Do, 13.02.2020, 16:27 | Nativ

Es ist höchste Zeit für eine gründliche Reinigung. Saubermachen und entsorgen. Alles schmarotzend eingesickerte wieder retournieren und das Leben hierzulande wird wieder lebenswert.
Do, 13.02.2020, 17:45 | Freier Mensch

Und zusätzlich d.50%igen LinksLinksanteil d.Österreicher mit entsorgen.Sonst wird das nichts.Eine Reinigung von Innen heraus sozusagen.Bevor die Einparteien-Wende kommt,wie derzeit In DEU !Dramatisch.
Do, 13.02.2020, 18:36 | Nativ

@FM
Natürlich
Do, 13.02.2020, 15:41 | Asyl-Trendwende?

Assad appellierte schon vor geraumer Zeit an seine Landsleute zum Wiederaufbau zurückzukehren!Aber bei der generösen Rundumversorgung hat man "keinen Bock"!Das gleiche gilt für die Afghanen+Schwarzen!
Do, 13.02.2020, 12:37 | Kaum sind Linkversiffte in der Regierung, schon steigt

der Import von "Geflüchteten".
Do, 13.02.2020, 12:44 | fr

Nun müßte auch dem dümmsten Österreicher klar sein,wo die Staatszerstörer angesiedelt sind !Wer die noch wählt,der ist HAUPTverantwortlich für d.Niedergang unseres Landes.Fangt sie ein,sperrt sie weg!
Do, 13.02.2020, 10:03 | kamamur

Lieber FM/08:55-Uns Alten wird es nicht mehr so kratzen,doch unser Nachwuchs(tw.a.d.Entwicklung auch mitschuldig),wird a.d.Folgen leiden.Und wie gehabt,d. wirkl.Verursacher/A.Lö. werden sich
Do, 13.02.2020, 10:07 | kamamur

durch Arschkriechen/Vernadern/Lügen retten.Siehe d.vielen ehem.Stasi IM's in der dtsch.Politik. Sarrazin hatte recht-auch Österreich schafft sich ab.
Do, 13.02.2020, 09:43 | frenkel

wer sich vom ORF anderes erwartet trägt selbst die Schld.Die Regierung kann nichts dagegen machen,weil sie nicht WILL.Wer wird von wem bezahlt,erpresst,indoktriniert........?
Do, 13.02.2020, 09:50 | frenkel

welche Personen,Länder....haben UNO Migrationsbericht verfasst? wer bezahlt das?
Do, 13.02.2020, 09:31 | Betrugsfall OktoTV - vom ORF perfekt ignoriert!

Da ist die linksversiffte Schikeria bei einem Millionenbetrug verstrickt und der ORF schweigt.

So geht LÜGENPRESSE!
Do, 13.02.2020, 09:54 | Nativ

.... und der Name des Flater Thurnher taucht auch dabei auf, für den n a t ü r l i c h die Unschuldsvermutung gilt. So schaut‘s aus!
U n d, warum hört man nichts mehr vom Chorher?
Do, 13.02.2020, 10:02 | Falter-Boss Thurnher im Betrugsfall involviert, immer Falter!

Das Polit-Blättchen mit Thurnher und Klenk mischt bei allen üblen Dingen mit. Und wer fördert das linksextreme Schmierenblatt? Die Stadt Wien, MA 13, Bildung und Jugend. Skandalöse Zustände.
Do, 13.02.2020, 10:14 | Drecksbundesland Wien !!

Dreck in JEDER Beziehung ! Ein Krebsgeschwür Österreichs . Herausschneiden, das Ganze. WEG damit. Ummanteln, ummauern, abtragen,Lager errichetn, was weiß ich.... !
Nur - WEEEEG damit !! Schei.. Wien!!
Do, 13.02.2020, 08:48 | wernmannfayer

Wissenschaftl. Studien besagen dass eine Gesellschaf max 8% Zuzug verkraftet bevor das System zu kippen beginnt. Wenn man die Zahlen der letzten Jahre hernimmt erkennt man wie ernst die Lage ist
Do, 13.02.2020, 08:55 | Freier Mensch

Das System ist bereits vor einem Jahrzehnt gekippt!! Da waren zum 1.mal die muslimischen Migrationshintergründler in der Geburtenbilanz eindeutig vorne.Das bedeutet:in 3 Generationen sind wir WEG !!!
Do, 13.02.2020, 09:20 | Linksversiffte wollen mit der Migration die Gesellschaft

zerstören!
Do, 13.02.2020, 09:53 | wernmannfayer

@FM: Diese Studie hat sich nicht auf Demographie (d. katastrophal ist) sondern eher auf Gesundheit, Bildung, Wohnen u. Versorgung bezogen. Diese Systeme fangen bereits bei 8% Migration an zu kippen.
Do, 13.02.2020, 09:59 | wernmannfayer forts.

Man sieht es ja am überhitzten Wohnungsmarkt, überfüllten Spitäler u. Arztpraxen, Schulen mit 90% nicht Deutsch sprechenden Ausländeranteil usw. Die rotgrüne Politik führt uns direkt ins Verderben
Do, 13.02.2020, 10:07 | Stadtschulrat meint, Mehrheit soll über Kreuz entscheiden.

Na dann ist ja klar, daß es keine Kreuze mehr in Klassenzimmern geben wird. Mehrheit ist deutlich gegeben, aber nicht christliche. Mit solchen Lügen zieht man sich aus der Affäre. Sehr durchsichtig.
Do, 13.02.2020, 10:17 | Freier Mensch

Die großen Städte in DEU / AUT sind zentren u.Anziehungspunkte der mittleren bis schweren Kriminalität. Weil vorwiegend Anonymität herrscht.Damit fallen ethische Grenzen, gesellschaftl.Anforderungen !
Do, 13.02.2020, 10:41 | antony

16,...irgendwas % sollen es sein,in Wahrheit ist es ber.1/3 siehe a.Oe24 Einbürgerungen letztes Jahr über 10000 Bosnier,Serben u. nat.Türken
U.da soll noch so ein linker Verbr. sagen, kein Austausch!?
Do, 13.02.2020, 12:52 | boris

Die Gehirnwaesche (68er)zeigt wirkung.
Do, 13.02.2020, 08:43 | kamamur

Dieter Nuhr,Gründungsmitglied d.Grünen/NZZ 10.2.2020/-Die Grünen sind die Partei, die am meisten versucht,durch Verbote politisch zu lenken.Damit toppen sie alle anderen.Und nun haltet dagegen,Melonen
Do, 13.02.2020, 08:48 | kamamur

Wichtiger Nachsatz: Ich habe Meinungsfreiheit früher für eine linke Forderung gehalten. Heute weiss ich, dass es bei Linken in den meisten Fällen immer nur um die Freiheit der eigenen Meinung ging
Do, 13.02.2020, 08:52 | wernmannfayer

Auch Nuhr wurde wegen seiner Kritik von den Systemmedien massiv unter Druck gesetzt. Hätte er's nicht bleiben lassen wäre seine Karriere zerstört worden.
Do, 13.02.2020, 08:54 | Melone: Aussen grün, innen rot mit braunen Kernen@

Die "Grünen" sind eigentlich Nazis!
heute.at/s/ex-grunen-politiker-alsneonazi-verurteilt-46941097
Und viele ORF-Mitarbeiter sind ihre Helfershelfer!
Do, 13.02.2020, 08:57 | Freier Mensch

Nuhr ist allerdings ein Typischer Linker:duldet keine Gegenstimme,dreht sich nach dem Wind,des Geldes wegen! Drecksau perfekt!! Den würd ich im Kriege als einer d.Ersten am nächsten Baume aufknüpfen !
Do, 13.02.2020, 08:29 | Linksversiffte Betrügereien rund um OKTO.TV?

Was hat Falter-Herausgeber Armin Thurnher gewusst? Hat er einfach weggeschaut, so wie der ORF bei seiner Berichterstattung rund um den mutmassslichen Millionenbetrug?
Do, 13.02.2020, 08:58 | Schon seltsam, dass Klenk, Wolf und andere "Qualitätsjournaliste

so gar nichts darüber berichten :-)))
Do, 13.02.2020, 10:48 | antony

@FM 08:57 Richtig, bald wird's aber ohnehin so weit sein und ich wär' ...
Ist ja wirklich wahr, verdammt noch mal!
Do, 13.02.2020, 06:56 | Und zum OKTO-Skandal schreibt der linksversiffte ORF nic@

Ein Millionenbetrug vom Falterboss und der Dreckssender schweigt! So geht Lückenpresse!
Do, 13.02.2020, 07:17 | Freier Mensch

Diser Fall ist wohl exemplarisch für die Steuerverschwendung Linkslinker Betrügereien, falls die Staatsanwaltschaft dies aufgreift u.es zur Anklage kommt. Da schau,Thurnher auch dabei :-))Am Rande...
Do, 13.02.2020, 08:18 | Da sieht nan wieder wie linksversifft Staatsanwaltschaft

und Journalisten sind: Kein Leak von Prozessskten, keine Berichte der Berufskriminellen des ORFs, nix auf derstandard, wienerueitung, kurier usw.

Lunksversiffte schützen Linksversiffte!
Do, 13.02.2020, 08:44 | Freier Mensch

Offensichtlich steckt hier unter einer"Schutz-Decke"des Verschweigens die gesamte ,lt.Wikipedia, Anhängerschaft der APA (ORF+Konsorten),somit alle Systemzeitungen im 50jährigen Erwerbsmodus der Sozis.
Do, 13.02.2020, 06:53 | Redneck72

"Seit 2015 verzeichnete Österreich fast 200.000 Asylanträge und über 100.000 Schutzgewährungen."
Alles bestens, kein Grund zur Sorge es findet keine umvolkung statt..
Do, 13.02.2020, 06:58 | Und nein: Linke importieren keine neuen Wähler

Der ORF ist LÜGENPRESSE!
Do, 13.02.2020, 07:50 | fr

Solange es in AUT nicht möglich ist, den linkslinken staatszersetzenden Dreck auszumerzen, solange wird es keinen Frieden geben. Es könnte sich ev. eine Art "Gegen-Antifa" bilden !? Wäre sofort dabei!
Do, 13.02.2020, 06:34 | antony

Aber,aber Hr.Salm!?
Wenn die"Asylanträge"ja eh'rückläufig sind,"müssen"wir den nun zu erwartenden Ansturm auch noch verkraften"aus humanitären Gründen",also,Kinder u.Frauen vor.
ORF-d. Wahrheit selbst
Do, 13.02.2020, 07:00 | antony

Ach d. ORF u. das Rauchverbot auf allen Bahnhöfen: dieses wird dann beim kommenden Ansturm doch hoffentl. wohl ausgesetzt werden...;"aus humanitären Gründen" versteht sich...
Do, 13.02.2020, 06:19 | Redneck72

Was soll man vom O-R-F = Oesterreichischen - Refudschi - (welcome) Funk sonst erwarten?
Do, 13.02.2020, 00:19 | Wir werden vom ORF wieder einmal belogen und betrogen.

Dieser Lügensender tut alles, um die Wahrheit zu verstecken, zu verdrehen, zu manipulieren - und läßt sich dafür von der Bevölkerung, die das alles ertragen muß, auch noch teuer bezahlen. Speib !!
Do, 13.02.2020, 07:19 | ZUUUUSSSPPPEEERRRREEEEENNNN !!!!!!

Schnellstens......
Mi, 12.02.2020, 23:54 | Heute war wieder ausgezeichnetes ORF-Programm!

In ORF1 am Hauptabend "White House Down" ein superspannender Actionthriller!

Vielen Dank ORF!

Auch für die vielen anderen Supersendungen wie dem Weltjournal oder Barbara Karlich u.a.
Do, 13.02.2020, 00:25 | Löwelstrassler, deine unnötigen Postings sind . . . . . .

. . . leider für dich von allen auf den ersten Blick erkennbar! Niemand, buchstäblich niemand ist sooooooooooooo fern der Realität wie du, Löwelstrassler !
Do, 13.02.2020, 06:34 | Der ORF ist sogar...

...zu FAUL oder zu DEPPAT, bei Filmen (USA,GB,FRA...) im Teletext eine Kurzinhalt hineinzustellen !! Beim Zappen steht dann"Actionthriller", sonst nix. Gott,seid ihr Löwelstrassler gestöööört.......
Do, 13.02.2020, 07:09 | antony

Ach neiiiiin, wohl vom Schwanz der lila Kuh beim Schau-melken ganz arg am Kopf erwischt worden...!?
Do, 13.02.2020, 07:11 | boris

Echt spannend,wirklich,wie ne eitrige Lungenentzündung
Do, 13.02.2020, 07:13 | Antr

Genau, ein Uraltfilm und die Karlich Verblödung. Da zahlt sich die Zwangsgebühr ja wirklich aus....
Mi, 12.02.2020, 23:44 | sokrates9

Irgendwann wird man dann wieder hören dass Österreich im Bezug auf seine Einwohnerzahl die meisten Flüchtlinge aufgenommen hat! Diesen Ruf dürfen wir nicht verlieren!
Mi, 12.02.2020, 23:07 | Dieser obige Beitrag v. Herrn Salm

beweist wiederum einmal eindrucksvoll dass diese Seite ORF-Watch zu einer bloßen ORF-Hass&Hetz&Schimpf-Seite geworden ist.

Mit sachlicher Kritik hat das gar nichts zu tun. Es ist nur Hassverbreitung.
Do, 13.02.2020, 00:47 | astuga

"Mit sachlicher Kritik hat das gar nichts zu tun. Es ist nur Hassverbreitung."

Ein Anfall von Selbsterkenntnis? Weiter so!
Do, 13.02.2020, 08:45 | Pruritus

Sie müssen die Seite ja nicht lesen, bleiben Sie bei ORF und Falter, dort sind Sie gut aufgehoben und diese Seite bleibt von Ihren unsinnigen Ergüssen verschont.
Do, 13.02.2020, 09:08 | Hassverbreitung beschreibt den ORF recht treffend!

#LeftsAreTrash
Mi, 12.02.2020, 22:58 | Reines Politisieren von Hr. Salm

Auch der Hr. Salm sagt in obigen Beitrag dass der ORF sachlich richtig informiert hat!

Die Angaben & Zahlen sind exakt.

In Syrien ist noch immer Krieg. Die moderne türkische Armee mischt mit.
Mi, 12.02.2020, 23:04 | Raffiniert versucht Salm zu unterstellen dass

d. ORF irgendwie schuld daran sei dass es so viele Flüchtlinge gibt &vermischt die neue öst. Regierung mit d. ORF-Berichterstattung

Sollte es nicht um die ORF-Beobachtung gehen statt Polititisieren??
Mi, 12.02.2020, 23:11 | In Idlib in Syrien sind Hunderttausende Menschen

auf d. Flucht weil die Türk. & syrische Assad-Armee sowie Russen in Syrien Krieg führen.

Die griech.Inseln Lesos usw sind übervoll mit Flüchtlingen

Hr.Salm sollte sich informieren wie es in d.Region
Mi, 12.02.2020, 23:21 | So modern ist die Türkenarmee ...

... auch wieder nicht. Kämpfe gibt es noch im Norden, da könnten die jungen männlichen Traumatisierten auch nach Süden fliehen und dort mit dem Wiederaufbau anfangen.
Mi, 12.02.2020, 23:57 | Auch Vienna-Online berichtet es!

vienna.at/asyl-antraege-gingen-2019-erneut-leicht-zurueck/6517048
Do, 13.02.2020, 06:38 | Soviele Einwohner hat Syrien gar nicht...

..wie es Flüchtlinge gibt.Kommt daher,daß nicht gefragt/geforscht wird,woher die sind.Eigentlich sind nur 2% Syrer,der Rest Afghanen,Eritreer.... !!Und die 2% sind selbst i.Syrien KRIMINELLER Abschaum
Do, 13.02.2020, 06:59 | Freier Mensch

@22:58ff:Woher um alles i.d.Welt haben Sie diese infamen Lügen,die sie hier verbreiten!?Alle Lügen üb.Syrien kommen aus d."Syr.Beobacht.stelle f.Menschenrechte"in London,einem Einzelnen Kioskbetreiber
Do, 13.02.2020, 09:13 | Linksversiffte sind notorische Lügner!

Und beim ORF gibt es extrem viele! Die Zahlen und Angaben des ORFs sind erstunken und erlogen! Auf Lesbos gibt es keinen einzigen Flüchtling, nur Wirtschaftsflüchtlinge!
Do, 13.02.2020, 10:10 | wernmannfayer

@22:58 Durchhalteparolen eines Bolschewiki-Kampfposters aus der Löwelstraße. Ganz schön einsam dort nachdem ihr Wirtschaftsgenies 27 Angestellte rausgeschmissen habt oder?
Mi, 12.02.2020, 22:54 | astuga

Vergleicht man die jeweiligen Alterskohorten, dann ist der Bevölkerungsaustausch noch offensichtlicher und extremer.
Denn eine Mehrheit haben Deutsche oder Österreicher nur noch aufgrund ihrer Alten.
Mi, 12.02.2020, 22:56 | astuga

Oder anders gesagt: die Einheimischen die einmal als Minderheit im "eigenen" Land leben werden sind bereits geboren...
Es müssen bloß noch die Älteren wegsterben.
Do, 13.02.2020, 06:41 | Freier Mensch

Die Erkenntnis des Bevölkerungsaustausches kann man auf den UN- u.den EU-Papieren betreffend "Replacement of Migration" ganz klar nachlesen, die sind teils 15 Jahre alt u.älter, aber zielführend. :-))
Mi, 12.02.2020, 21:18 | Dublin London München Madrid Paris Lignano Kopenhagen...

Das schöne an der EU - wenn ich irgendwo in Westeuropa Urlaub mache, fühle ich mich schon beinahe wie daheim.
Überall Muslime und Afrikaner...
Mi, 12.02.2020, 21:45 | boris

Budapest,Warschau,Moskau,oder vielleicht ne fahrt mit
Transsibirianischen,ist sicher auch schön,,-:)))
Do, 13.02.2020, 06:47 | Wien,Amstetten,Linz....

...Duisburg, Düsseldorf, Bonn,Köln....!! Inshallah...es wird gemuselt, bis die Leiste kracht :-)))
Mi, 12.02.2020, 20:48 | Wir haben ja schon über 8 Millionen Einwohner, aber...

.. laut einer von den EUfaschisten in Auftrag gegebenen Studie haben noch weitere 65 Millionen bei uns in Österreich Platz! Diese "Studie" hat vor einigen Jahren Oxfam mit einer zweiten Firma erstellt
Mi, 12.02.2020, 20:56 | Marand Josef

Heute gehört, schon über 8,90 Millionen Einwohner. Anstieg verursacht durch Ausländer. Darunter viele deutsche Bundesbürger (erkennt man leicht am Kopftuch und dunkler Hautfarbe)
Mi, 12.02.2020, 21:48 | boris

Ganz sicher sogar,also die 65Mil.könnte man
am Großglockner unterbringen,nur so ne idee,-:)))))
Mi, 12.02.2020, 21:51 | boris

MJ,nein i.ernst,warum glauben Sie baut man wie verrückt rum um Wien,sicher nicht für d.Ös.o.De.
Mi, 12.02.2020, 22:26 | frenkel

gab es bei Oxfam nicht extreme Beschuldigungen?
Mi, 12.02.2020, 22:51 | astuga

Bei Oxfam gab es ua. einen Pädophilenskandal in Haiti.
Aber auch Vorwürfe wegen Steuervermeidung, Verwendung falscher Daten, aggressive Geschäftspraktiken der eigenen Buchläden auf Kosten anderer usw.
Do, 13.02.2020, 06:50 | Freier Mensch

@Marand:...und Rumänen(erkennt man leicht an der sitzenden Haltung vor EK-Zentren u. am teil-gefüllten Münz-Becherl vor den scheinverkrüppelten Füßchen):-))
Und der Linkslinke Homo Austriacus jubelt!!
Do, 13.02.2020, 09:16 | Oxfam, der linksversiffte Kinderfickerverein!

Und solche kriminellen Organisationen zitiert der ORF!
Mi, 12.02.2020, 20:21 | Aron Sperber

ganz verstehen tue ich die Geheimnistuerei des ORF nicht.

denn die grüne Regierung ist jetzt eh schon längst im Trockenen.
Mi, 12.02.2020, 19:12 | Marand Josef

Wenn der Zuwachs leicht zurückgeht, dann ist für den ORF schon wieder alles paletti.
Zuwachs ist Zuwachs, also die Summe steigt.
Und was ist mit den 10tausenden, die uns jährl. mind. 2000 Mio€ kosten
Mi, 12.02.2020, 19:49 | antony

Wahnsinn; wie wir nur mehr verarscht werden u. "10tausenden wäre gut; wohl 100tausende...,zudem noch 1Mrd. zus.an diese D...s EU-Edtstadler signalisierte ber. uuund dann noch d. Klima Bepreisung etc.
Mi, 12.02.2020, 19:56 | antony

...lt Kogler "Umsteuerung..."
U. wenn man auf d. Gehaltszettel-(Abzüge) schaut, vergeht einem alles, dort manifestiert es sich, wem das Geld f. diesen verbrecherischen Wahn gestohlen wird...
Do, 13.02.2020, 06:56 | Freier Mensch

@Gentlemen:bitte auf JürgenFritz.com d.Beitrag lesen"Bei dieser Klimaforschung ist was faul"!
Hier wird die ganze Lügenmisere kurz u.bündig zusammengefaßt anhand d."16 Fragen an d.Deutschen Bundestag"
Mi, 12.02.2020, 18:36 | gissofortabmelden.at

Im Jänner 2020 kamen knapp über 2000
Mi, 12.02.2020, 18:09 | kamamur

Justiz und Innenminister fungieren als Verstärker. Ich hoffe,ich erlebe das Munterwerden der immer gütigen tiefschwarz wähler. Leider kommen sie immer davon-siehe IM Erika uva.
Mi, 12.02.2020, 17:45 | Lügen mit Lücken in der Berichterstattung

Dafür muss ich auch noch bezahlen?



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden