ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Franz Link (Radio NÖ Do, 25.06.2020, 15:00)
Nachrichten

Diese Woche gibt es fünf Volksbegehren. Der ORF hat es sich zur Aufgabe gemacht, für eines der Volksbegehren, kräftig die Werbetrommel zu rühren. Welches? Schwer zu erraten: natürlich "muss" sich der ORF vehement für das Klimavolksbegehren einsetzen. Permanent.

Beispiel: Radio NÖ, Nachrichten: wissenschaftliche Gutachten würden belegen, wieviele Milliarden Ersparnis Investitionen in den Klimaschutz bringen würden. Dann werden einige wenig nachvollziehbare Daten genannt, etwa die Vermeidung von Kosten durch Hagel. So als hätte es früher nie Hagel gegeben. Offen bleibt auch die Frage, wie eine Maßnahme des winzigen Österreich auch nur irgendeine Auswirkung auf das Weltklima und somit die Hagelhäufigkeit haben könnte. ORF-Journalisten hinterfragen so etwas nicht.

Schließlich erfährt man immerhin, wer der Auftraggeber der Studie war: das von der grünen Ministerin Gewessler geführte Ministerium. Nein, es ist nicht 1. April.

Sa, 27.06.2020, 10:37 | Gewessler hat keine Ahnung, zerstört den öffentl. Verkehr.

Im Namen des Klimaschutzes u. CoV-Krise ruiniert diese Frau alles: Flugverkehr, Bahnverkehr (plötzlich Tickets enorm verteuert, keine Westbahn-Angebote mehr), nur Rad ist noch super. Völlig unfähig!
Sa, 27.06.2020, 05:27 | fr

Richtig ! Radio NÖ. ist einer der übelsten Hetzsender im Österr.Rundfunk. Alle Nachrichten sind so gefärbt,wie es d.Mainstream/ORF vorgibt, die Beiträge sind DUNKELGRÜN !
Die Lüge herrscht vor !!!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden