ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Lindner (ORF 2 Di, 08.09.2020, 22:00)
Zeit im Bild 2

Das Armin Wolf seine ZiB2 Interviews äußerst selektiv vornimmt, je nachdem welcher Couleur sein Gegenüber ist, ist mittlerweile bekannt und wird unter seinen Fans sogar geduldet und bejubelt. Dass der ORF zur strikten Objektivität verpflichtet ist bzw. wäre, stört hier nicht.

Ein anschauliches Exempel dafür, präsentierte Wolf wieder in seiner ZiB2.

Schon in der Anmoderation zum Interview mit dem wahlkämpfenden Wiener Bürgermeister Ludwig

"...statt wie üblich vor weit über tausend Genossen, hat... Ludwig den Wahlkampf vor gerade einmal 50 Besuchern eröffnet" und weiter "Ludwig... Nachfolger des populären Michael Häupl..."

So weit so ehrfürchtig und huldvoll. Wolf hätte schließlich auch sagen können, Ludwig sei der Nachfolger des umstrittenen Michael Häupl. Daran wäre nichts falsch gewesen und dieses Attribut verteilen ORFler ansonsten recht gerne.

Im Interview mit dem Genossen Ludwig wurde dann auch der Unterschied zu anderen Wolf-Interviews deutlich, jenen mit ÖVP und FPÖ-Gesprächspartnern.

Über weite Strecken ein äußerst höfliches, sehr strukturiertes Interview. Armin Wolf stellt eine Frage, der Gesprächspartner antwortet - und zwar meistens in voller Länge. Diese Gunst gewährt Wolf bei anderen Gesprächspartnern bekanntlich nicht gerne. Selbst dann, wenn er schon unterbricht, bleibt er stets überhöflich, eher pseudo-angriffig und wechselt anschließend zu einem anderen Thema. Während er sich bei anderen Gesprtächspartnern ja meist für den Rest des Interviews(!) in scheinbare oder konstruierte Widersprüche verbeißt.

An der Stelle etwa, als er dem Bürgermeister aus dem 'Integrationsbericht' von Ministerin Raab zitiert, wonach in Wien mittlerweile 60 Prozent der Volksschüler und sogar drei Viertel der Haupt- bzw. Mittelschüler nicht Deutsch als Muttersprache haben, lässt er den geschätzten Herrn Bürgermeister und Genossen in aller Ruhe ausreden und seine freundliche Botschaft verkünden. 

Armin Wolf hätte Ludwig an dieser Stelle auch forsch unterbrechen können, mit dem mittlerweile eingeübten Satz "Aber das stimmt ja so gar nicht!" Schließlich hat die SPÖ, allen voran die Wiener SPÖ monatelang die von der Türkis-/Blauen Regierung beschlossenen Deutschförderklassen bekämpft (und vermutlich auch gar nicht richtig umgesetzt).

Aber das wäre dann auch wieder blöd, schließlich hat der ORF - als vollkommen 'unabhängiges', staatliches Medium - selbst wochenlang gegen die von der Türkis-/Blauen Regierung beschlossenen Deutschförderklassen polemisiert sowie ausgiebig und laufend neue Kritiker und vermeintliche Experten gegen diese Deutschförderung in den Schulen zu Wort kommen lassen.

Das ist also die 'Unabhängigkeit', die sich die Journalisten der ORF-Information vorstellen.

Fr, 11.09.2020, 15:58 | Lustig

Das Wolf dem Ludwig vorgerechnet hat wieviele Parkplätze eine Ver10fachung der Radwege kosten würde, und er ihn damit so belästigte das die SPÖ es von der Website löschte wird, wird hier nicht erwähnt
Fr, 11.09.2020, 16:00 | Lustig

Oder wie der Wolf den Doskozil gerügt hat wegen der Konnerzialbank... Ihr FPÖ Wähler seid auch die einzigen abnormalen Menschen die dem ORF Parteilichkeit vorwerfen
Mi, 09.09.2020, 22:17 | Jetzt auch auf youtube 09.09.2020 - "warum ich die Regenbogtenfa

Hehe,Bitte googlen, Dankeschön,die Frau ist schräg,aber authentisch.
Mi, 09.09.2020, 22:19 | boris

09.09.2020 - "warum ich die Regenbogtenfahne zerriss"
Pressekonferenz mit Jennifer Klauninger
Bitte googlen,(YouTube)
Mi, 09.09.2020, 23:12 | Die linksversifften Journalisten verbreiteten Fake-News

Liegt aber an deren mieser Bildung! Oder an ihrer Sympathie für "Grünkram", was übrigens ein tolles Wort für eine Befragung von Dr. Google ist ;o)

"Linke" sind der heutige gesellschaftliche Abschaum
Mi, 09.09.2020, 22:15 | Rocco Siffredi

Frage mich, ob es noch sinnvoll ist, gegen diese Orf-Partie zu argumentieren. Damit wird NICHTS erreicht, es geht weiter wie immer. Narrativ von Moria: Die Feuer sind (zufällig) ausgebrochen!
Mi, 09.09.2020, 22:22 | boris

RS,Gut Ding braucht Weile,:-)))))))))))))))))))
Nur nicht hastig.:-))))))
Do, 10.09.2020, 05:19 | fr

So ist es @boris! Die ORFler begehen TÄGLICH Unrecht !Daher dürfen die nie mehr ins nrmale Leben zurückkehren,dafür muß man sorgen.Lebenslange Verfolgung,keine Jobs,keine Kohle,kein Vermögen. NIE mehr
Mi, 09.09.2020, 21:52 | https://youtu.be/0mNQVAZrVWg

Hahaha,sogar Pferde finden die PERVERSE Gesellschaft nicht lustig.
Gut so.
Mi, 09.09.2020, 21:55 | boris

Grüne sind Tierquäler.
Mi, 09.09.2020, 21:01 | TV Tipp

TALK SPEZIAL "CORONA: NUR FEHLALARM?" UM 21:10 UHR
Servus TV .....HEUTE !!!!
Mi, 09.09.2020, 20:36 | boris

Haha,die Lunte brennt (Arbeitslosigkeit,Kriminalität,usw,,,) und Genossen
beschmussen sich gegenseitig.
Mi, 09.09.2020, 21:48 | Der Genossen feuchter Wachtraum

Die glauben dass wegen der von ihnen verurssachten Probleme die Leute "links" wählen werden ..

A.L.A.B.
Do, 10.09.2020, 12:20 | Solche linxlinken Deppen ...

æ
Mi, 09.09.2020, 18:46 | boris

Was soll's,Wahlkampf ist,also bis einschließlich 11.10.2020 passiert nix.:-))) was dann folgt,,ich möchte es gar nicht wissen.
Mi, 09.09.2020, 18:35 | Armin Wolf macht das was er kann: Belangsendungen linker

Parteien moderieren! Er ist und bleibt ein gefährlicher Hetzer, ein Wolf im dunkelrot-grüngefleckten Wolfspelz!
Mi, 09.09.2020, 21:49 | Die Empörung

Irgendwie musste ja Nazideutschland funktionieren. Man sieht, diese Leute sind nicht ausgestorben.
Mi, 09.09.2020, 17:39 | "Stinkefinger" der Nation...

...sofort ZZUURRRÜÜÜCCKKKKTTRRREEETTTEEENNNN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Das Haus Österreich ist längst fertig, wir brauchen keine Maurer mehr !!!!!
Mi, 09.09.2020, 17:08 | HURRA

Die beste Gesundheitsvorsorge ist:

#KEINORF
#KEINHEUTE
#KEINEKRONE

#BLEIBGESUND
Mi, 09.09.2020, 17:19 | Der linxlinke Hausmastabua

flüchtet ja selber samt Gesinde Wochende für Wochenende ins austeichend weit entfernte Waldviertel.

,Wer sichs leisten kann ...
Mi, 09.09.2020, 15:05 | Markus

Bin ein großer Wolf-Kritiker und seine Interviews sind oft tendenziös. Aber in diesem Interview ist er ausnahmsweise keinen 100%-Kuschelkurs gegenüber Ludwig gefahren. Wolf hat mehrmals nachgefragt.
Mi, 09.09.2020, 15:17 | Der Ton macht die Musik

Leidest du unter Wahrnehmungsstörungen?
Mi, 09.09.2020, 16:43 | franz7788

Er hat die Fragen gestellt, die er vorher schon übermittelt hatte. Das sind keine Interviews, wenn ich die Frage vorher weiß und mich vorbereiten kann.
Mi, 09.09.2020, 17:33 | Nachgefragt ??????????????????????

Er , @Markus, hat "Nachgefragt" gesagt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Schande über ihn und die Seinen. Holt einen Nagel und kreuzigt ihn. Subito.....:-))))
Mi, 09.09.2020, 18:39 | Ja, er hat mehrmals nachgefragt. Und zwar im Stil eines Dieners,

der ganz untertänigst nachfragt, wie seine Erlaucht das denn gemeint haben könnte. Hätte er einen Bürgerlichen befragt, hätte er im Stil eines kalten Großinquisitors (nicht gefragt, sondern) verhört.
Mi, 09.09.2020, 21:20 | boris

Markus.
,,Lassen Sie mich bitte ausreden" (Hr.Putin)
Also was soll die sch....e.
Mi, 09.09.2020, 14:31 | Nativ

Tja die Volksgenossen werden umgarnt. Ansonsten liegt wohl ein "Sie sind ja ein schäbiger Lump" auf der Zunge.
Woran erinnert mich das?
Mi, 09.09.2020, 17:35 | An den ehemaligen überzeugten Bolschewiken....

...und nachherigen Lieblings-Richter des 3.Reiches Roland Fr. !!!! Guter Mann, angeblich . Kam ja auch von gaaaanz Linksaußen, das Schwein....
Mi, 09.09.2020, 13:40 | DaSS...Armin Wolf...

:-)
Mi, 09.09.2020, 14:11 | Andreas Lindner

Ja, leider passiert. Hatte es bereits gleich nach Übermittlung an die Redaktion zur Korrektur gegeben.
Mi, 09.09.2020, 14:20 | So wie Armhirn sich verhält paSSt daSS schon

Setzt man dem Demagogen daSS paSSende Kapperl auf ..
Mi, 09.09.2020, 13:13 | Armin Wolf ist ein linker Propagandist, kein Journalist

Das war eine Belangsendung für die Wiener SPÖ, welche als solche zu kennzeichnen ist.
Mi, 09.09.2020, 13:57 | jagoda

darf die SPÖ in Wien auch 10 m vor Schule einen Werbestand errichten und 10--18 Jährige
mit illusor. Ideologie beglücken?
Mi, 09.09.2020, 14:21 | Linke Ideologie ist nich illusorisch!

Linke Ideologie ist mörderisch ..



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden