ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Fakten - Quoten, Technik, Entwicklungen

Andreas Unterberger (Fakten: Mi, 08.02.2017, 16:21)
Es war ein tolles Jahr für ORF-Watch. Die Zugriffszahlen sind steil nach oben gestoßen. Und es hat immer mehr Beiträge gegeben. Beides zeigt, wie dringend notwendig die einzige unabhängige Plattform ist, die der katastrophalen Qualität ...
Andreas Unterberger (Fakten: Mo, 06.02.2017, 14:30)
Seit längerem veröffentlicht der ORF keine Umfragen mehr, obwohl er immer wieder sehr viele im Feld hat. Wer die nun von "TV-Media" durchgeführte Umfrage liest, weiß auch sofort warum. Es ist schlicht vernichtend, wie die Österreicher ...
DarkNox (Fakten: Fr, 27.01.2017, 13:04)
Der ORF schickt Armin Assinger nach "frauenfeindlichem" Kitzbühel-Fauxpas zu einem Genderseminar. Zu lockere Sprüche sind in einem "Qualitätssender" wie dem ORF natürlich verpönt, besonders weil der GIS-Gebühren-zahlende ...
Werner Reichel (Fakten: Mo, 23.01.2017, 19:47)
Das Volksbegehren gegen TTIP und andere Freihandelsabkommen ist gestartet. Obwohl es aufgrund des neuen US-Präsidenten, der genauso wie seine linken Hasser in Europa ein überzeugter Protektionist ist, ohnehin stark an Bedeutung verloren hat, ...
J. Franz (Fakten: Di, 27.12.2016, 10:30)
Angesichts der frechen Gebührenerhöhung habe ich endlich meinen Fernseher abgemeldet und spare mir damit 168,- Euro/Jahr! Der ORF-Empfang ist am Land ohnehin nur mit Digital-Sat-Karte möglich - und die kostet bekanntlich noch einmal regelmäßig ...
Werner Reichel (Fakten: Di, 20.12.2016, 09:34)
Blutiger islamistischer Terroranschlag in Berlin. Ich sitze vor dem TV und zappe zwischen ARD, ZDF und ORF herum, auf dem Schoss mein Laptop, dort checke ich die Meldungen auf dem berühmt-berüchtigten „Fake-News"-Kanal, genannt Facebook. ...
Werner Reichel (Fakten: Fr, 09.12.2016, 15:25)
ORF-Stiftungsrat Franz Küberl unterstützt den Vorschlag von ORF-Chef Alexander Wrabetz, die Rundfunkgebühren kräftig nach oben zu schnalzen. Laut dem ehemaligen Caritas-Direktor soll damit „mehr heimische Qualität" produziert ...
Werner Reichel (Fakten: Mo, 28.11.2016, 20:34)
Wenn die Bundespräsidentenwahl endlich geschlagen ist, dürfte noch im Dezember grünes Licht für eine saftige Erhöhung der Rundfunkgebühren gegeben werden. Rekordarbeitslosigkeit, Rekordsteuerlast, stotternde Wirtschaft, steigende ...
Werner Grotte (Fakten: Sa, 26.11.2016, 19:30)
An dieser Stelle wurde bereits ausführlich über das Chaos bei der Umstellung des digitalen Antennen-Fernsehens von DVB-T- auf DVB-T2-Empfang („simpli-TV") berichtet. Doch der ORF scheint - ganz entgegen den Ankündigungen des Projektkoordinators ...
Mike (Fakten: Mi, 16.11.2016, 09:13)
-http://orf.at/stories/2366604/2366605/ Aus der länderübergreifenden Befragung der 18- bis 34-Jährigen ergeben sich interessante Erkenntnisse, die der Politik und den Mainstreammedien zu denken geben sollten. Hier nur zwei Beispiele: "Auf ...
Kurt Ceipek (Fakten: Di, 15.11.2016, 20:47)
Folgendes Gespräch könnte sich jüngst in der Kantine des ORF-Zentrums abgespielt haben. „Hast du schon gehört, was die im ZDF für einen Wickel wegen ihrer Brisant-Sendung in der vorigen Woche gehabt haben?" „Nein, ...
Rudolf Kolba (Fakten: Do, 10.11.2016, 13:19)
Nach dem Wahlsieg von Donald Trump ist ja der Establishment-Politik in Europa der Schreck gewaltig in die Glieder gefahren. Jetzt aber so zu tun, als wenn morgen der 3. Weltkrieg ausbricht oder das Jüngste Gericht vor der Tür steht, ist gewaltig ...
Werner Grotte (Fakten: Do, 20.10.2016, 11:44)
Bereits im Frühjahr waren die Kabel-TV-Nutzer Österreichs ziemlich überfallsartig damit konfrontiert, dass sie ab einem gewissen Datum gewisse Sender nicht mehr empfangen könnten, sofern sie nicht über ein neues, flaches, digitalfähiges ...
Werner Grotte (Fakten: Do, 06.10.2016, 02:24)
Stellen sie sich vor, der Rechnungshof deckt einen Skandal auf - und keiner hört hin. Gemäß dem alten Hippie-Wahlspruch „Stellt euch vor, es ist Krieg, und keiner geht hin" scheint der ORF derzeit zu agieren, wenn es um Aufdeckungen ...
Kurt Ceipek (Fakten: Sa, 01.10.2016, 13:33)
Folgende bedeutende Meldung wurde den Lesern von ORF.at aufgetischt. Wörtlich hieß es: „Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) setzt ein weiteres Zeichen in Richtung seiner Parteifreunde: Der SPÖ-Bundesparteivorsitzende wird am ...
Kurt Ceipek (Fakten: Sa, 10.09.2016, 13:14)
Was ist gutes Wetter? Wenn man die ORF-Wetterfröschinnen und -frösche als Maßstab heranzieht, dann sind nur die glühend heißen Tage ideal. Ein ORF-Watch-Leser schrieb uns: „Nicht nur im kürzlich zurückliegenden ...
Werner Grotte (Fakten: Do, 18.08.2016, 00:07)
Mit Erstaunen hörten wir im 18.00 Uhr-Abend-Journal auf Radio Niederösterreich alarmierende Daten zur Kriminalitätsentwicklung: So seien in den ersten sechs Monaten dieses Jahres die Straftaten bundesweit um respektable 6,4 Prozent angestiegen ...
Werner Reichel (Fakten: Mi, 20.07.2016, 15:57)
Es müssen sich unbeschreiblich grausame Szenen abgespielt haben. Der offizielle Bericht eines Untersuchungsausschusses zum Massenmord im Bataclan-Klub in Paris im November 2015 beschreibt, welches Martyrium die Opfer erleiden mussten. Da ist von ...
Gerhard O. Pascher (Fakten: Di, 05.07.2016, 20:37)
In den fünfziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts hat der Sendestandard UKW/FM seinen Siegeszug angetreten und dabei nach einem jahrelangen Parallelbetrieb die Mittelwellenausstrahlung mit den vielen Schwächen völlig abgelöst. Dabei ...
Observer (Fakten: So, 03.07.2016, 20:50)
Über die Abschaffung der Zwangs-GIS-Gebühr bzw. eine Alternative wird schon lange diskutiert? Warum geht da nichts weiter? Blockieren da die Länder, weil sie auch kräftig mitnaschen? Sind alle Initiativen von der Bürgerseite chancenlos? ...

ähnliche Beiträge:

ORF - finanziell ein Fass ohne Boden?

Ideologie trifft auf Realität.

Fake-News und Lügenpresse: Wem kann man glauben?

Brief an sämtliche ORF- Chefredaktionen

Was Fake News sind, bestimmen wir

Unterschied ORF und Servus-TV (Abendprogramm)

Das verschwiegene Volksbegehren

Islam-Terror: Die Gemütlichkeit ist zu Ende

Wieder nix dazugelernt

Wie Dresden (laut ZDF) unter Pegida leidet