ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Beitrag Verfassen

Jetzt Gratis

Ihre Beiträge werden unter diesem Namen veröffentlicht.

Ihre Adresse wird nicht veröffentlicht; wir müssen deren Richtigkeit aber vor Veröffentlichung überprüfen.

weiter


zurückKritik veröffentlichen

Ihre Beiträge werden unter diesem Namen veröffentlicht.

Ihre Adresse wird nicht veröffentlicht; wir müssen deren Richtigkeit aber vor Veröffentlichung überprüfen.

weiter

Bitte wählen Sie eine der folgenden Kategorien:









Bitte wählen Sie maximal zwei Nebenkategorien:









zurückBeitrag veröffentlichen

 
 
Werner Reichel (ORF2: Fr, 20.10.2017, 13:15)
Hurra, Multikulti hat Österreich bunter gemacht und unsere Gesellschaft bereichert. Zu dieser kulturellen Bereicherung gehört unter anderem, dass bei Auseinandersetzungen nun immer öfter Messer zum Einsatz kommen. So ein Bauchstich hat ...
doc.west (ORF2: Do, 19.10.2017, 19:30)
Fake-News Alarm! In der ZiB1 wurde berichtet, dass sich beim Empfang von Peter Pilz durch den Bundespräsidenten zwei alte Bekannte trafen, wo doch Pilz in den 90er Jahren van der Bellen zu den Grünen geholt hatte. Da muss ein massiver Irrtum ...
Hans Kreimel (Ö1: Do, 19.10.2017, 19:00)
Wieder schlägt das Zentralorgan der Öko-Spenden-Industrie zu. Angeblich ist die Zahl der geflügelten Insekten in 27 Jahren um 80 Prozent zurückgegangen. Lustigerweise kenne ich keine einzige Studie, die die Zahl der Insekten erfasst, ...
Werner Reichel (Ideologie: Mi, 18.10.2017, 20:31)
Wenn ein Fußballspieler vom Platz muss und seine Kameraden in Unterzahl weiterspielen, dann heißt es: mehr laufen, mehr Einsatz, um nicht zu viele Tore zu kassieren. Die linke Wochenzeitung "Falter" bezeichnet in ihrer aktuellen Ausgabe Sebastian ...
Kurt Ceipek (ORF1: Di, 17.10.2017, 23:55)
Dass vermutlich 95 Prozent der ORF-Innenpolitik-Redakteure konsequent Rot-Dunkelrot-Grün sind, denken und praktizieren, hat sich mittlerweile auch zu wohlmeinenden und unkritischen ORF-Bewunderern durchgesprochen. An der schamlosen Bevorzugung von ...
doc.west (Ideologie: Di, 17.10.2017, 21:03)
Die Nachbetrachtung der Nationalratswahl auf ORF erinnerte mich an eines meiner ersten „Tagebücher eines politisch Frustrierten", die ich im Oktober 2013 zu schreiben begann. Speziell die Interviews mit Hundstorfer, Katzian und Bures (bei ihrem ...
Werner Reichel (Ideologie: Di, 17.10.2017, 19:02)
Die Grünen fliegen aus dem Parlament. Das ist nicht nur für die Grünen und ihr gesamtes Umfeld eine (finanzielle) Katastrophe. Auch den ORF-Redakteuren war das Entsetzten und der Unglaube, dass das tatsächlich geschehen konnte, heute ...
Andreas Unterberger (Online: Di, 17.10.2017, 15:17)
Die ÖVP-Kandidatin Gudrun Kugler hat durch einen fulminanten Wahlkampf ein Direktmandat erobert. Sie hat im transdanubianischen Wien einen weit über dem allgemeinen Erfolg der ÖVP hinausgehenden Zuwachs errungen. Prompt wird sie vom ORF ...
Andreas Unterberger (Ideologie: Mo, 16.10.2017, 12:20)
Die Wahlnacht war der endgültige Beweis: Die Privatsender sind mindestens ebenso gut wie der ORF und in vielerlei Hinsicht besser. Man kommt gar nicht nach, die vielen handwerklichen Fehler und Peinlichkeiten des Gebührensenders aufzulisten, ...
Werner Reichel (Ideologie: Mo, 16.10.2017, 08:25)
Ein Wort, das man nach geschlagener Wahl im ORF (und vielen anderen Medien) häufig gehört hat, war „Rechtsruck". Rechtsruck, wenn ein ORF-Redakteur dieses Wort in den Mund nimmt, klingt das irgendwie nach Beulenpest oder Zahnfäule. ...
Niklas G. Salm (ORF2: So, 15.10.2017, 22:00)
Bezeichnend! SPÖ-Task-Force-Commander Christoph Matznetter im Interview mit ZIB2-Zeigefinger Armin Wolf zum Wahlausgang und Koalitionsoptionen: "Herr Wolf, wir werden schneller mit einer schwarz-blauen Koalition aufwachen, als uns beiden wahrscheinlich ...
doc.west (Fakten: So, 15.10.2017, 20:59)
An der Wahlberichterstattung und den Interviews mit den Spitzenkandidaten aller Parteien störte am meisten - neben der Tatsache, dass Kern sich als schlechter Verlierer zeigte - die genderkorrekte Sprache. Wie viel der Sendezeit wurde doch verschwendet ...
Werner Reichel (Ideologie: So, 15.10.2017, 14:53)
Die öffentlich-rechtlichen Anstalten in Österreich und Deutschland gehören zu den wichtigsten Propagandisten der Politischen Korrektheit. Die Journalisten der Staatssender sind so etwas wie die Hohen Priester dieser politischen Glaubensrichtung. ...
Andreas Unterberger (Ideologie: Fr, 13.10.2017, 16:28)
Fernsehchefredakteur Dittlbacher hat wenige Stunden vor der Wahl einen nur noch agitatorisch verstehbaren Beitrag in Auftrag gegeben, der ohne rasche Vorbereitung in einer ZiB-Sendung am Vorwahlsamstag abgespielt werden soll. Der Ex-Arbeiterzeitung-Mann ...
Werner Reichel (Ideologie: Mi, 11.10.2017, 19:47)
Es ist seltsam ruhig. Es ist so gut wie nichts ist zu hören und zu sehen. Kein Lüftchen regt sich im Blätterwald. Das ist ungewöhnlich. Äußerst ungewöhnlich. Denn bei den Nationalrats- und Bundespräsidentschaftswahlen ...
Yeti-Tant (ORF2: Di, 10.10.2017, 19:30)
Objektivität nach Art des ORF. Wieder einmal eine Bestätigung mehr, warum ich schon seit Jahren keine ZiB im Staatsfunk mehr verfolge ... Heute um 19:20 Uhr in Servus TV: Ein Soldat erschiesst in einer Wiener Kaserne einen anderen Soldaten, ...
Andreas Unterberger (Ideologie: Di, 10.10.2017, 19:13)
Fast täglich berichtet der ORF über den Wahlkampf und die Aussagen des Peter Pilz. Von privaten Fernseh- und sonstigen Plattformen wird der jetzt mit eigener Liste antretende Altgrüne sogar gleichberechtigt mit den existierenden Parteien ...
Kurt Ceipek (ORF2: Mo, 09.10.2017, 22:30)
„Wir haben die aussichtsreichsten Spitzenkandidaten (für die Nationalratswahl, Anm.) zum Interview gebeten: Wie sehen sie die Kulturnation Österreich?", erläuterte Moderator Martin Traxl, als er den Beitrag ankündigte, in dem ...
Werner Reichel (Ideologie: Mo, 09.10.2017, 21:59)
Konkurrenz belebt nicht nur das Geschäft, sie hilft auch dem ORF etwas objektiver zu werden. Noch nie gab es in einem Wahlkampf im Fernsehen so viel Duelle, Konfrontationen und Diskussionsrunden. Jeden Tag wurde und wird in unzähligen Formaten ...
Andreas Unterberger (ORF2: Mo, 09.10.2017, 20:15)
Das war wieder einmal Hetze pur. Christian Kern behauptete in der TV-Konfrontation mit H.C.Strache, dass Viktor Orban in Ungarn die Versammlungsfreiheit eingeschränkt hätte. Das ist völliger Unsinn, wurde aber „natürlich" beim ...