ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Beitrag Verfassen

Jetzt Gratis

Ihre Beiträge werden unter diesem Namen veröffentlicht.

Ihre Adresse wird nicht veröffentlicht; wir müssen deren Richtigkeit aber vor Veröffentlichung überprüfen.

weiter


zurückKritik veröffentlichen

Ihre Beiträge werden unter diesem Namen veröffentlicht.

Ihre Adresse wird nicht veröffentlicht; wir müssen deren Richtigkeit aber vor Veröffentlichung überprüfen.

weiter

Bitte wählen Sie eine der folgenden Kategorien:









Bitte wählen Sie maximal zwei Nebenkategorien:









zurückBeitrag veröffentlichen

 
Autoren
Elisabeth Hennefeld

Peter Krotky

Christian Ortner

Werner Grotte

Werner Reichel

Claus Reitan

Andreas Unterberger

Rudolf Mitlöhner

Kurt Ceipek

Andreas Unterberger (Ideologie: So, 01.05.2016, 18:35)
„Niemand zweifelt mehr an einer kommenden blauen Ära. Einige zeigen unverhohlen Angst um ihre Arbeitsplätze, wenn die FPÖ die Nummer 1 werden sollte." So die Bilanz eines ORF-Insiders (der natürlich vollen Anonymitätsschutz ...
Andreas Unterberger (ORF2: Do, 28.04.2016, 22:00)
Tagelang durfte es im ORF überhaupt nicht angeschnitten werden, das Thema Palastrevolution in der SPÖ gegen Faymann. Man weiß ja, wer den ORF-Stiftungsrat beschickt, und hält daher den Mund. Statt dessen fand in der vorletzten Woche ...
Frank Arm (ORF2: Do, 28.04.2016, 19:30)
Unter der Überschrift „Udo Lindenberg wird 70" hat sich die ZiB 1 wieder einmal in politischer Agitation versucht. So wurde Udo Lindenberg unverhohlen befragt, warum die Menschen plumpen Parolen folgen. Ich finde es sehr nett, wie der ORF unterschwellig ...
Hans Kreimel (Ö1: Do, 28.04.2016, 12:00)
Mittagsjournal. Vier Gelehrte geben eine Pressekonferenz. Sie stellen fest, welche Hintergründe bei islamischen Terroristen feststellbar sind. Und sie stellen auch fest, dass es bei rechtsradikalen Extremisten so ähnlich ist. Jetzt hab ich mich ...
Werner Reichel (ORF1: Mi, 27.04.2016, 19:45)
Die Symbiose zwischen Staatsfunk und den beiden sozialistischen Parteien, SPÖ und Grüne, funktioniert seit Jahrzehnten perfekt. Der ORF hofiert und bewirbt Rote und Grüne, das linke Biotop setzt sich im Gegenzug für die vielen „wohlerworbenen" ...
Kurt Ceipek (Ö1: Mi, 27.04.2016, 18:30)
Der endgültige Kampf um die Bundespräsidentschaft in Österreich wurde in Ö1 und ORFIII mit einer Diskussion zwischen Norbert Hofer und Alexander Van der Bellen eröffnet. Nicht ganz unerwartet setzte der frühere Grünen-Chef ...
Andreas Lindner (Online: Di, 26.04.2016, 15:26)
Interessantes ist derzeit zu vernehmen - zumindest, wenn man sich in diversen (online-)Tageszeitungen zum Tagesgeschehen informiert und die staatliche Sendeanstalt dabei ein wenig ausser Acht lässt. Brigitte Ederer fordert öffentlich ...
RB (ORF1: Mo, 25.04.2016, 20:15)
Hier wurde ja schon über die „Vorstadtweiber" berichtet und diskutiert, und alles, was dazu gesagt wurde, sehe ich auch ähnlich. Ja, die Charaktere sind teilweise grotesk überzeichnet, jeder geht mit jedem fremd, es ist in jeder Hinsicht ...
Elisenda Florentina (Ideologie: Di, 26.04.2016, 02:55)
Der ORF besitzt eine situative Auffassung von politischer Korrektheit. Im Falle eines weiblichen Bundespräsidentschaftskandidaten kann man getrost darauf verzichten. Wurde in der Vergangenheit peinlich genau auf das - durchaus anstrengende - korrekte ...
Elisenda Florentina (ORF2: So, 24.04.2016, 19:00)
Offensichtlich unwohl fühlte sich Hans Bürger dabei, den Wahlsieger Hofer interviewen zu müssen. Die erste Frage Bürgers, ob Herr Hofer nun - mit dieser Zustimmung - der neue Parteichef der FPÖ sei, kann wohl nur mit dem Schock ...
Andreas Unterberger (ORF2: So, 24.04.2016, 16:30)
Die Gehirnwäsche des ORF ist sofort in die zweite Etappe gewechselt, nachdem die erste Etappe der Präsidentenwahl so peinlich schiefgegangen ist. Jetzt wird bis zum letzten Hofhund jedes nur greifbare Wesen anagitiert werden, ob es in der Stichwahl ...
Michael Rami (ORF2: Do, 21.04.2016, 22:00)
Unmittelbar anschließend an die Elefantenrunde der Bundespräsidentschaftskandidaten folgte die „Zeit im Bild 2". An Experten waren neben dem Politikwissenschaftler Peter Filzmaier die Meinungsforscherin Ernestine Berger vom „Institut ...
Kurt Ceipek (ORF2: Fr, 22.04.2016, 23:30)
Die Folgen der Kernkraftkatastrophe in Tschernobyl im April und Mai 1986 behandelte die Sendung „Menschen und Mächte spezial". Genau genommen war diese von Peter Liska und Gerhard Jelinek sehr gut gestaltete Dokumentation die späte Enthüllung ...
Andreas Unterberger (Online: Fr, 22.04.2016, 11:00)
Auf orf.at erfährt man gar nichts davon. Auf den Chronik-Überblicksseiten liest man auch nur die Meldung, dass drei "Jugendliche" auf der Damentoilette am Praterstern eine "Studentin" vergewaltigt haben. Und erst beim dritten Durckklicken erfährt ...
Kurt Ceipek (Öffentlich-rechtlich: Fr, 22.04.2016, 00:35)
Dass die Krimis im ORF-TV immer weniger geistreich, dafür aber immer brutaler werden, weiß jeder, der gelegentlich solche Krimis schaut. Zu dieser naheliegenden Erkenntnis kamen auch die Experten der Medienbehörde „KommAustria", ...
Werner Reichel (ORF2: Mi, 20.04.2016, 20:15)
Wie vermittelt man einfachen und älteren Bürgern die Segnungen des Neosozialismus auf möglichst unterhaltsame Weise und so, dass sie von dieser ideologischen Erziehungsmaßnahme nichts mitbekommen? Man verpackt die Dogmen und Heilsversprechen ...
Andreas Unterberger (Ideologie: Mi, 20.04.2016, 20:20)
Typisch, wie man im ORF mit Kunden-Beschwerden umgeht. Mails werden erst nach fast drei Monaten beantwortet - und enthalten auch für eindeutige und schwere Fehlleistungen nicht einmal den Hauch einer Entschuldigung. Anlass war eine ORF-Sendung am ...
Werner Reichel (Fakten: Mi, 20.04.2016, 10:31)
Die österreichische Radiobranche ist in Aufruhr. Beim Radiotest hat es „über Jahre bei Erhebung und Berechnung der Daten Fehler gegeben", so das Marktforschungsinstitut GfK, das den Radiotest im Auftrag der Privatsender und des ORF durchführt. ...
Werner Grotte (Fakten: Di, 19.04.2016, 01:15)
Da muss sich die ORF-Redaktion ganz schön schwer getan haben: Eine Ärztin, die fast 30 jahre lang für den roten Krankenanstaltenverbund (KAV) tätig war, kämpft nun bis aufs Messer gegen den mächtigen, roten KAV. Letztlich ...
Joachim Franz (Ö1: So, 17.04.2016, 09:05)
Links-linker Propaganda-Dreck der übelsten Sorte läßt sich offensichtlich noch toppen, zumindest beim Österreichischen Rotfunk ORF. Die Sendung „Café Sonntag" vom 17.4.2016 beweist das wieder eindrucksvoll. Diese plumpe ...