ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


orf-watch.at lebt von Spenden (nicht von Zwangsgebühren). Um eine solche dürfen wir Sie wieder herzlich ersuchen! Nur so kann die einzige unabhängige Stimme in diesem Land zur kritischen Beobachtung des Gebührenmonopolisten weiterleben, auf die der ORF keinerlei Einfluss hat. Bitte um Überweisung auf IBAN AT56 2011 1824 5003 3300. Sie können die Plattform überdies auch durch Kauf des Newsletters unterstützen: Dann bekommen Sie jeden neuen Beitrag automatisch als Mail zugesandt. Das geht ganz einfach: durch Registrierung, Bestätigung des Ihnen dann in einem Mail zugehenden Links (wegen des Datenschutzgesetzes notwendig) und Einzahlung von mindestens 19 Euro für ein Jahr auf das Konto:  IBAN AT29 2011 1824 5003 3301. 


Beitrag Verfassen

Jetzt Gratis

Ihre Beiträge werden unter diesem Namen veröffentlicht.

Ihre Adresse wird nicht veröffentlicht; wir müssen deren Richtigkeit aber vor Veröffentlichung überprüfen.

weiter


Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

zurückKritik veröffentlichen

Ihre Beiträge werden unter diesem Namen veröffentlicht.

Ihre Adresse wird nicht veröffentlicht; wir müssen deren Richtigkeit aber vor Veröffentlichung überprüfen.

weiter

Bitte wählen Sie eine der folgenden Kategorien:









Bitte wählen Sie maximal zwei Nebenkategorien:









Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


zurückBeitrag veröffentlichen

 
 
 
 
 
Werner Reichel (Ideologie: Mi, 19.02.2020, 16:20)
Das Heeresgeschichtliche Museum ist seit geraumer Zeit im Visier linker Medien. Offizieller Hauptkritikpunkt an dem Haus, das vom Verteidigungsministerium geleitet wird: Dort würden Exponate vor allem aus der NS-Zeit mehr der weniger unkommentiert ...
Niklas G. Salm (Online: Mi, 19.02.2020, 15:06)
Mit einer höchst interessanten Meldung zur Zukunft des ORF lässt unter anderem die Tageszeitung Österreich aufhorchen. So soll es mit türkiser Zustimmung scheinbar zu einer Machtübernahme im ORF-Stiftungsrat kommen - Chef dieses ...
Werner Reichel (Reform mit Gebühren: Di, 18.02.2020, 20:29)
Jetzt ist Schluss mit lustig. Norbert Hofer will sich offenbar ein neues Image verpassen. Der nette Onkel war einmal. Nach dem Ibiza-Crash gab sich Hofer noch streichelweich, schreckte nicht einmal davor zurück, das linke Kampf-Blatt Falter für ...
Werner Reichel (Öffentlich-rechtlich: Mo, 17.02.2020, 09:25)
Es ist nicht zu überhören, sie verstehen sich gut: die EU und der ORF. So wie der staatliche Gebührenfunk braucht auch der aufgeblähte Brüsseler Apparat immer mehr Steuern bzw. Gebühren. Das verbindet. Deshalb unterstützt ...
Andreas Unterberger (International: Mo, 17.02.2020, 00:29)
Die Berichterstattung über Boris Johnson im ORF wird jetzt gewiss noch unfreundlicher werden. Sofern das noch möglich ist. Das wird freilich den konservativen britischen Premierminister nicht hindern, seinen mutigen Plan voranzutreiben, das ...
Werner Reichel (Ideologie: Sa, 15.02.2020, 11:10)
Von „Gift und Unvereinbarkeit" spricht Paul Nolte, Historiker an der Freien Universität Berlin, im Europajournal auf Ö1.Er meint damit, wie könnte es nach dem Wirbel in Thüringen auch anders sein, die AfD. Die habe sich weiter ...
Niklas G. Salm (Ideologie: Fr, 14.02.2020, 17:51)
Wenn mal wieder ein Tag mit viel Zeit hinter dem Steuer auf dem Programm steht, folgt auch meist die Frage: Sind wir heute mutig, oder nicht? Sind wir heute robust, oder nicht? Wollen wir uns heute wieder umerziehen lassen, oder nicht? Der Verstand sagt ...
Kurt Ceipek (Online: Fr, 14.02.2020, 01:44)
Es gibt schon überaus subtile Wege, den Kampf von Bundeskanzler Sebastian Kurz gegen die Verschwendungssucht in der EU ins Lächerliche zu ziehen. Wie das wirksam geht zeigt die von den Österreichern zwangsgebührenfinanzierte Internetplattform ...
Werner Grotte (ORF2: Do, 13.02.2020, 22:30)
Nachdem dieses Magazin „ORF-Watch" und nicht „ORF-Slam" heißt, darf es aus gegebenem Anlass auch einmal sein, den ORF zu loben. Namentlich für sein Wirtschaftsmagazin „Eco", das jeden Donnerstag nach der ZIB2 auf ORF2 am Programm ...
Werner Reichel (Ideologie: Do, 13.02.2020, 20:03)
Florian Klenk, Chefredakteur der grünen Haltungspostille Falter und Anführer der linken Twitter-Blase, hat eine geniale Idee. Auf Twitter, dort hat er mehr Leser als in seinem Blatt, gibt er bekannt: „Der ORF sollte künftig einfach ...
Niklas G. Salm (Online: Do, 13.02.2020, 17:43)
Der ORF gibt sich gerne als Kämpfer für die Unterdrückten, die Beladenen dieser Welt, für bedrängte Minderheiten, Schutzsuchende und natürlich für die ausgebeuteten Arbeitnehmer. Man denke nur an den von den Küniglberger ...
Niklas G. Salm (Online: Mi, 12.02.2020, 17:34)
Ein Paradebeispiel an ausgeklügelter linker Verwirrtaktik liefert der ORF einmal mehr mit seinem Online-Bericht über die soeben veröffentlichte Asylstatistik. Die titelt "Asylanträge gingen 2019 leicht zurück". Das klingt ja nicht ...
Kurt Ceipek (Ideologie: Mi, 12.02.2020, 00:39)
ORF-Seher und -Hörer wissen mittlerweile, dass die Wirtschafts- und Korruptions-Staatsanwaltschaft absolut überparteilich arbeitet und keine juristisch unsauberen Aktionen gegen Menschen im Sinn hat, die möglicherweise der ÖVP oder ...
Rudolf Kantner (ORF 2: Di, 11.02.2020, 22:00)
So schürt man Zwietracht. Das kann Armin Wolf, wenn es darum geht, die Grünen gegen Kanzler Kurz bzw. die ÖVP aufzuhetzen. Im Interview mit der Justizministerin beschränkte er sich thematisch beinahe ausschließlich auf angeblich ...
Werner Reichel (Fakten: Di, 11.02.2020, 09:48)
Es ist gerade einmal ein paar Monate her. Es war im Mai, kurz vor dem Ibiza-Bang, als sich der ORF in der ZiB1 über eine von Innenminister Herbert Kickl geleitete Katastrophenübung lustig machte. Es ging um ein Blackout, um einen großflächigen, ...
Die (ORF 2: Mo, 10.02.2020, 22:00)
Seit der Kanzler in einem Gespräch mit Journalisten seinen Unmut über offensichtlich oftmals parteiisch agierende Staatsanwälte - und hier besonders die 'Wirschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft WKStA - geäußert hat, reitet ...
Werner Reichel (International: Mo, 10.02.2020, 08:58)
Bei Anne Will wurde am Sonntag über Thüringen diskutiert. Worüber sonst? Dort hat bekanntlich die Partei der Unberührbaren, die AfD, den Kandidaten der FDP gemeinsam mit der CDU zum Ministerpräsidenten gewählt. Die linken ...
Niklas G. Salm (Online: Sa, 08.02.2020, 14:48)
Die beiden obersten Meldungen auf orf.at in der Rubrik Innenpolitik sagen wieder einmal alles über die ideologische Ausrichtung auf dem Küniglberg aus. An erster Stelle thront der Bericht: "Kogler stellt sich hinter Korruptionsstaatsanwaltschaft". ...
Werner Reichel (Ideologie: Fr, 07.02.2020, 09:10)
„Wer sind die Wähler von Donald Trump?" Das fragt sich der ORF in der ZiB2. Die Antwort gibt ORF-Korrespondentin Hannelore Veit. Sie präsentiert allerdings nicht die Wähler von Trump, sondern lediglich eine von ihr ausgesuchte Familie. ...
Werner Reichel (Ideologie: Do, 06.02.2020, 15:31)
Deutschland befindet sich im politischen Ausnahmezustand. Es gibt nur ein Thema. Mit den Stimmen der AfD wurde in Thüringen FDP-Kandidat Thomas Kemmerich und nicht Bodo Ramelow von der Linken zum Ministerpräsidenten gewählt. Also ein Kandidat ...